Die geheimen Trump-Dokumente

FBI hat bei Trump über 11.000 Regierungsdokumente gefunden

Freitag, 02. September 2022 | 22:10 Uhr

Im Anwesen des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump haben FBI-Ermittler über 11.000 Regierungsdokumente und 48 leere Ordner mit der Aufschrift “Verschlusssache” sichergestellt. Das geht aus am Freitag veröffentlichten Gerichtsunterlagen hervor. Die Unterlagen in 33 Kisten waren bei einer Razzia in Trumps Luxusvilla Mar-a-Lago in Florida am 8. August sichergestellt worden.

Aus dem nun veröffentlichten Inventar geht hervor, dass von den Unterlagen und Fotos 18 als “streng geheim”, 54 als “geheim” und 31 als “vertraulich” eingestuft waren. “Streng geheim” ist die höchste Geheimhaltungsstufe, die für vertrauliche und sensible Informationen reserviert ist. Außerdem wurden 90 leere Aktenordner gefunden, von denen 48 als “geheime” Verschlusssache gekennzeichnet waren. Offen ist, warum die Ordner leer waren oder ob irgendwelche Unterlagen fehlen könnten.

Trump steht im Verdacht, illegalerweise Regierungsunterlagen bei seinem Auszug aus dem Weißen Haus mitgenommen zu haben. Ein amerikanisches Gesetz schreibt vor, dass Briefe, Notizen, E-Mails, Faxe und andere schriftliche Korrespondenz eines Präsidenten für die Nachwelt archiviert werden muss. Das Justizministerium erklärte, es habe mehrfach versucht, sämtliche Dokumente zurückzubekommen. Am 8. August kam es schließlich zu einer Durchsuchung von Mar-a-Lago, bei der das FBI die Kisten beschlagnahmte.

Eine Richterin im US-Bundesstaat Florida hat am Freitag eine detaillierte Liste mit den bei Ex-Präsident Donald Trump vom FBI beschlagnahmten Gegenständen veröffentlicht. Das US-Justizministerium hatte die detaillierte Liste zuvor bei der Richterin Aileen Cannon in Florida eingereicht, sie war bisher unter Verschluss. Cannon befasst sich im Rahmen einer Klage Trumps mit den Durchsuchungen und soll etwa darüber entscheiden, ob – wie von Trump gefordert – ein Sonderbeauftragter eingesetzt werden soll, um das Vorgehen gegen Trump zu überprüfen. Am Donnerstag hieß es, Cannon werde sich bald schriftlich zur Frage eines neutralen Prüfers äußern. Die Richterin hatte aus Gründen der Transparenz die detaillierte Liste beim Justizministerium angefordert und machte sie nun öffentlich.

Anfang August hatte die Bundespolizei FBI Trumps Villa Mar-a-Lago in Palm Beach im Bundesstaat Florida durchsucht. Das FBI beschlagnahmte dort mehrere unter anderem als streng geheim eingestufte Dokumentensätze. Da Trump nach seiner Amtszeit die Unterlagen in seinem privaten Anwesen aufbewahrte, könnte er gegen das Gesetz verstoßen haben. Dies wird nun untersucht. Trump kritisiert das Vorgehen der Behörden als politisch motiviert. Der Republikaner war von 2017 bis 2021 Präsident.

Von: APA/Reuters/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "FBI hat bei Trump über 11.000 Regierungsdokumente gefunden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 1 Tag

In Anbetracht der Ausagen Bidens, der die Lage in den USA erkannt hat, sollte sich Europa ernsthaft fragen wen sie sich als militärisch und wirtschaftlich Verbündeten aussucht.
Die USA ist innerlich von bigotten Predigern, Rassismus, dekadenten Eliten und ungebildeten, jedem Populisten nachlaufenenden Schichten zerfressen.
Führendes Industrieland ja, modern und demokratisch NEIN!
Europa scheint dem Vorbild der USA zu folgen.

Rudolfo
Rudolfo
Tratscher
1 Monat 23 h

Dafür braucht es die USA nicht. Wenn man Deine Aufzählung als Maßstab nimmt, könnten auch Teile von Europa als “schlechtes Vorbild” dienen.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 23 h

@Rudolfo Steht DEUTLICH in meinem Kommentar! Europa folgt nicht nur, Ungarn z. B. ist ein Vorreiter Demokratie abzuschaffen! Polen genauso!

InFlames
InFlames
Tratscher
1 Monat 22 h

N.G.
Zwecks “jedem Populisten nachlaufen” müssen wir nicht über den großen Teich schielen – das können die Europäer selbst ganz gut. Beispiele gibt es ja praktisch in jedem Land!!!
Aber ich stimme dir ansonsten zu, dass in den US of A verdammt viel falsch läuft!!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 h

@InFlames Ganz deiner Meinung aber ich hab beschrieben das es in Europa nicht anders läuft. Leider! Die Wähler verdummen zusehends!

Rudolfo
Rudolfo
Tratscher
1 Monat 20 h

@N. G…emotionslos zu Lesen, Verstehen und Antworten scheint nicht so Dein Ding zu sein

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 18 h

@Rudolfo Stupide tägliche Wiederholung, wie von manchen hier, sind nicht mein Ding! Verstehen tue ich sie auch aber ich lasse so manche Dummheit nicht emotionslos STEHEN! Wer nen Ja-Sager braucht ist bei mir falsch und schon mal gar nicht wrnn nicht viel dahinter ist.

Rudolfo
Rudolfo
Tratscher
1 Monat 17 h

@N. G…wieso antwortest Du mir dann in Großschreibung? Meine Augen funktionieren noch bestens und außerdem hast Du nur von “Folgen” geschrieben.

Rudolfo
Rudolfo
Tratscher
1 Monat 17 h

@N. G…ich zitiere “stupide tägliche Wiederholung”. Selbstgespräche können fachmedizinisch behandelt werden und Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung. In diesem Sinne, alles Gute und beste Genesung.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 17 h

@Rudolfo Großschreibung zur besseren Verdeutlichung. Auch du versuchst etwas hinein zu interpretieren was nicht da ist.

Rudolfo
Rudolfo
Tratscher
29 Tage 23 h

@N. G…schau an, wir bekommen Beide 👎. Du für deinen 🧀 und ich für meine Nationalität 🇨🇭🇩🇪.

starscream
starscream
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Demokratie gibs wo schub lenga kuana ma….

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 1 Tag

Es gibt sie noch, aber in vielen Ländern ist man dabei sie abzuschaffen weil die Wähler eine falsche Vorstellungen von Demokratie haben.

schneidigozoggla
schneidigozoggla
Superredner
1 Monat 1 Tag

leit wie du hom schun gor koan tau wie guits ihnan geat

Der Wahrhaftige
1 Monat 1 Tag

Dass sage ich auch, bei uns in Südtirol insbesonders.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 15 h

Was hat das mit Demokratie zu tun? Gesetze gelten auch für gewählte Präsidenten.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 1 Tag

…hier bei uns gibt es auch jede Menge Trumpelbewunderer und Putinfans…waschechte Demokraten halt…

Rudolfo
Rudolfo
Tratscher
1 Monat 23 h

@Doolin..👍 Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das 🙈😡 liegt so nah.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 23 h

Tja, Doolin, was auch immer du aus bestimmten Ausagen lesen willst! Mehrfach habe ich z. B. die USA kritisiert und NUR dadurch hast du mich zum Putin Fan erkoren! Lesen, verstehen und interpretieren fällt dir anscheinend schwer!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 18 h

Demokratie ist übrigens auch “darüber” zu reden und nicht nur Beschimpfungen und Unterstellung los werden zu wollen. Ein waschechter Demokrat wie du, müsste das wissen!

sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
1 Monat 18 h

Die ausenministerin bearbock brachte es gestern auf den punkt bei ihrer aussage

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 15 h

@N.G. erwarte doch keine schlüssiger Argumentation von denen, die andere niedermachen wollen. Wer die USA unterstützt, ist Putin-Fan. Wer die USA kritisiert, ist Putin-Fan. Wem sie wurscht sind, ist Putin-Fan. Ergo: Alle sind Putin-Fans.

Anja
Anja
Universalgelehrter
29 Tage 21 h

@N. G. vielleicht meint er nicht dich, sondern diejenigen die klar „Putin hat Recht“ und „wir bräuchten einen Trump“ schreiben!?

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 1 Tag

Hoffendlich derrichtnses irgendwie, dass der blonde Tölpel nimmr für a 2 Omtszeit kandidiern derf!

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
1 Monat 17 h

Die USA sind ein zutiefst gespaltene Land: einerseits sehr gebildete Menschen, die meisten Nobelpreisträger, viel Toleranz und Vielfältigkeit. Das trifft vor allem für die Großstädte zu. Auf dem Land, besonders in den Südstaaten und mittleren Westen schaut es ganz anders aus: Rassismus, Intoleranz, Gewalt und niedriges Bildungsniveau. Ein Land voller Widersprüche. Daher tue ich mich sehr schwer mir der Einteilung in gut und schlecht. Ich hoffe aber sehr, dass sich Bildung gegenüber Gewaltprotzerei durchsetzt. Das ist auch in unserem Interesse.

Rudolfo
Rudolfo
Tratscher
1 Monat 17 h

Die wenigen echten Kulturen in Nord-/Mittelamerika haben die Vorfahren der Nobelpreisträger, zu über 90% Nachfahren europäischer und asiatischer Einwanderer, für immer vernichtet. Vielleicht erklärt das dem Einwandererabkömmling 🏀 auch mal Jemand.

schluiferer_sepp
schluiferer_sepp
Grünschnabel
1 Monat 16 h

@Selbstb
Genau, Philadelphis und Detroit, fast alles nur Philantropen, die dort leben.
Let them eat ice cream!

pinko_pallino
pinko_pallino
Grünschnabel
29 Tage 20 h

Also da kann ich dir nicht recht geben. Die Leute auf dem Land sind mit Abstand die Freundlichen Menschen. Die sind nicht rassistisch und sind mit Sicherheit gut erzogen. In den Städten da ist nur mehr Angst zu haben.

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 16 h

Er ist und bleibt ein trot…

So ist das
1 Monat 6 h

Jeder andere wäre schon in Haft 🤔

Zugspitze947
29 Tage 5 h

Wenn  es noch RECHTE in den USA gibt wird sich damit der TRUMPL Lügner und Hetzer selbst für die Zukunft zerstört haben ! Er darf Nie mehr Präsident werden 😡😝👌

wpDiscuz