Kompatscher weniger begeistert

Flüchtlinge – 70 Soldaten im Assistenzeinsatz in Tirol

Mittwoch, 16. August 2017 | 13:30 Uhr
Update

70 Soldaten werden ab sofort im Rahmen eines Assistenzeinsatzes die Exekutive bei Zug- und Schwerpunktkontrollen in Tirol unterstützen. Dies teilten Landespolizeidirektor Helmut Tomac und Tirols Militärkommandant Herbert Bauer am Mittwoch bei einem Hintergrundgespräch in Innsbruck mit. Am Brenner werde es aber weder Panzer geben, noch würden Soldaten dort aufmarschieren, meinte Tomac.

Die Lage am Brenner sei zwar stabil, doch im Juli habe es einen hohen Anstieg der Aufgriffe bei Güterzügen gegeben, erklärte Tomac. Mithilfe des Bundesheeres soll nun sowohl die Intensität, als auch die Qualität der Kontrollen erhöht werden. Da am Brenner die Schengen-Bestimmungen nicht ausgesetzt sind, gebe es in Tirol nur die Möglichkeit von Kontrollen im Hinterland und Schleierfahndungen.

“Es gilt nicht nur illegaler Migration vorzubeugen, sondern vor allem Menschenleben zu retten”, sagte der Landespolizeidirektor und erinnerte dabei an die beiden Todesopfer auf einem Güterzug im vergangenen Jahr. Das Bundesheer werde die Exekutive sowohl bei den Kontrollen der Güterzüge, aber auch die Streifentätigkeit auf der Autobahn und den Bundesstraßen unterstützen. In Nauders (Bezirk Landeck) sollen ebenfalls Soldaten zur Unterstützung der Polizei zum Einsatz kommen. Ein Assistenzeinsatz in Sillian in Osttirol sei bisher jedoch kein Thema.

Die Soldaten sollen zunächst gemeinsam mit den Polizisten unterwegs sein. “Es kann aber auch sein, dass eine Bundesheer-Patrouille alleine unterwegs ist”, meinte Tomac. Dies soll jeweils lagebedingt entschieden werden. Auch die Befugnisse der Soldaten könnten situationsbedingt angepasst werden. Durch die Kontrollen soll es möglichst zu keiner Beeinträchtigung des Verkehrs kommen. Auch die Güterzugkontrollen könnten mithilfe des Bundesheeres in Zukunft rascher durchgeführt werden, hieß es.

Als Wahlkampfgetöse wollte der Landespolizeidirektor den Assistenzeinsatz des Bundesheeres nicht verstehen. Es gebe mehrere “ausschlaggebende Momente”, weshalb gerade jetzt eine Intensivierung der Kontrollen nötig sei, fügte Tomac hinzu. Derzeit würden rund 700 bis 1.000 Flüchtlinge pro Monat in Tirol aufgegriffen.

Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) begrüßte indes den Einsatz des Bundesheeres. “Wir müssen auf die neuen Entwicklungen der Schlepperei in und durch unser Land reagieren”, erklärte Platter angesichts der vermehrten Aufgriffe von Flüchtlingen in Güterzügen. “Wir dürfen es nicht zulassen, dass Menschen auf diesem Wege über die Grenze geschleust werden. Dieser menschenverachtenden Praktik muss ein Riegel vorgeschoben werden”, betonte Platter.

Erfreut zeigte sich auch FPÖ-Landesparteiobmann Markus Abwerzger über den Assistenzeinsatz: “Bereits vor Jahren forderten wir im Landtag, dass das Bundesheer ebenso Aufgaben des Grenzschutzes in Tirol übernehmen soll, nun wird dies endlich umgesetzt”, so Abwerzger. Er sah die kommenden Wahlen ursächlich dafür, dass “Platter und Co nun unsere Forderungen umsetzen”, so der Landesparteiobmann.

Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher zeigte sich über die Maßnahme in Tirol weniger erfreut. Er nehme die Entscheidung zur Kenntnis. Allerdings halte er den Einsatz des Militärs bei den Kontrollen für unnötig.

Gleichzeitig unterstrich Kompatscher die gute Zusammenarbeit zwischen österreichischen und italienischen Behörden. Seiner Ansicht nach hätten sich in letzter Zeit positive Entwicklungen in der Flüchtlingspolitik abgezeichnet. Europa müsse Italien dabei unterstützen, um Aufnahmezentren in Nordafrika zu errichten.

Von: apa

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

50 Kommentare auf "Flüchtlinge – 70 Soldaten im Assistenzeinsatz in Tirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Freier
Freier
Neuling
1 Monat 9 Tage

Dies ist absolut gerechtfertigt. Was können unsere Nachbarn für die Inkompetenz der italienischen Regierung…!?

unter
unter
Superredner
1 Monat 9 Tage

Wenn jedes EU Land so viel leisten würde wie Italien, dann wäre das womöglich alles halb so schlimm.

unter
unter
Superredner
1 Monat 9 Tage

@Freier außerdem ist es einfach eine Regierung, die wöchentlich tausende Menschen versorgen muss, zu kritisieren. Würde gerne sehen wie geordnet es in Österreich zugehen würde, wenn da mehr als ein paar Hundert im Monat ankommen würden. Hatte man ja gesehen, wie kompetent die waren, als die Balkanroute noch offen war.

oli.
oli.
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@unter , die Deutschen haben über 1.5 Millionen Asylanten aufgenommen.
Italien ???
Südtirol ???
Die restlichen EU Länder ???

im jammern sind wir Südtiroler groß !!!

unter
unter
Superredner
1 Monat 9 Tage

@oli ich jammere ja nicht. Ist ja Freier der so tut als wäre unser Land nichts imstande. Hab auch nie behauptet, dass Deutschland nichts macht. Es gibt aber genug andere Länder die mehr tun könnten, als über die Situation andauernd nur zu diskutieren ohne zu handeln…

erika.o
erika.o
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@unter
Leistung ???
was denn für Leistung ?
Schau dir den Sauhaufen im Süden doch an !
Was glaubst du weshalb sich Italien nicht längst massiver zur Wehr gesetzt hat !?…
Italien kassiert Millionen von der EU und deshalb rührt es sich kaum !
Gehöst du etwa auch zu den speziell Naiven?

Obersteiner
Obersteiner
Neuling
1 Monat 9 Tage

@unter Bist ein kleiner Wiffzack 😜 Und die 900000 die Österreich schon letztes Jahr aufgenommen hat ? Da hast du WAHRSCHEINLICH  GESCHLAFEN

Karl
Karl
Tratscher
1 Monat 9 Tage
@unter  Zuerst über Zahlen informieren und dann groß  reden : https://de.statista.com/statistik/daten/studie/156549/umfrage/asylbewerber-in-europa-2010/ Zudem darf man  nicht vergessen, dass Italien  auch mit Hilfe der NGO’s  den ” Taxidienst” von Libyen nach Italien  schon  geraume Zeit  in Betrieb hat, wohl wissend, dass kaum einer der  “Fahrgäste” im Land bleiben will und  man ihn nur auf dem Festland laufen lassen muss, damit er Richtung Norden sein Glück versuchen kann.  Mienenfelder gibt es ja  keine an den mitteleurop. Binnengrenzen sondern nur grüne Grenzen und  höchstens ein paar Berge. Dafür  versucht sich Italien schon die ganze Zeit selber einen Heiligenschein der  Nächstenliebe  aufzusetzen, aber die Nachbarn haben  das Land durchschaut… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@Obersteiner Woher kommt diese Zahl? Absoluter Schwachsinn. Bauchi-Stat?

unter
unter
Superredner
1 Monat 9 Tage

@Obersteiner zeig mir woher die Zahlen hast, dann glaub ich es dir sofort.

unter
unter
Superredner
1 Monat 9 Tage

@erika.o Es ist einfache eine Grenze zu einem anderen Land zu schließen. Da ersäuft keiner auf der anderen Seite…

unter
unter
Superredner
1 Monat 9 Tage

@erika.o Woher weißt du, dass Italien Millionen von der EU kassiert? zeig mir den Beweis und ich glaube es dir sofort.

unter
unter
Superredner
1 Monat 9 Tage

@Karl ja, wo kommen aber die Menschen zuerst an? In Italien, Spanien, Griechenland… Die anderen Staaten können sich alle viel besser darauf Vorbereiten. Das größte Durcheinander herrscht deshalb sicher nicht in Österreich. Dürfte einen ja schon die Logik sagen. Und wie du richtig sagst, es gibt keine Minenfelder. Wenn Österreich die Grenze schließt, bleiben die Menschen in Italien. Welche Grenzen soll Italien bitte nach Süden schließen??? Kein Schiff mehr ankommen lassen, dass alle ersäufen?

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@Karl dazu sei erwähnt, dass das BIP pro Einwohner in Österreich gegenüber Italien um 50% höher ist https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Länder_nach_Bruttoinlandsprodukt_pro_Kopf

maikaefer8
maikaefer8
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

@unter Österreich hat bereits wesentlich mehr Menschen aufgenommen als Italien (in Relation zur Bevölkerung)

maikaefer8
maikaefer8
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

@unter
In Österreich sind 2015 ein “bisschen” mehr Menschen angekommen als in Italien jetzt.

traktor
traktor
Superredner
1 Monat 8 Tage

@ivo815
bip höher…. aber du heulst immer du willst beim maroden stiefel bleiben….
heuchelei

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@traktor sagst du

unter
unter
Superredner
1 Monat 8 Tage

@maikaefer8 ja aufgenommen, und was ist mit all jenen die nicht offiziell aufgenommen sind. Da getraue ich mich zu sagen, dass in Italien mehr als in Österreich sind.

MayerSepp
MayerSepp
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Völlig richtige Maßnahme. Noch besser wäre es jedoch, es würde überhaupt niemand mehr illegal in die Europäische Union einreisen. So werden illegale Einwanderer nur von einem europäischen Staat zum anderen hin- und hergeschoben.
Wichtig ist darüber hinaus, daß die Illegalen auch so schnell wie möglich in ihre Herkunftsländer zurückgeschoben werden, damit es sich bis in das letzte abgelegen Dorf herumspreche, daß sich die illegale Reise nach Europa nicht lohnt.   

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Ich bewundere konsequente Menschen, wie Sie. Allerdings scheinen Sie in Ihren geistigen Fähigkeiten ein bisschen eingeschränkt oder einfach nur ein normaler Egoist zu sein. Wir sperren mal alle aus, die wir seit Jahrhunderten ausbeuten und die es Menschen wie Ihnen überhaupt ermöglichen, sinnbefreite Kommentare in eine Tastatur zu drücken und öffentlich zu machen. Chapeau!

oli.
oli.
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Grenzen dicht machen und wer Papiere hat und Visum darf in die EU .

Tabernakel
1 Monat 9 Tage

@oli.
Und diPapiere kontrollierst Du im Ausland in das man Dich nicht hineinlässt?

oli.
oli.
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@Tabernakel, wenn es sein muss fahre ich sogar mit dem Rollstuhl oder den Porsche zu Grenze.

traktor
traktor
Superredner
1 Monat 8 Tage

@Tabernakel
warum soll ich in afrika papiere kontrollieren??
das können die afrikanischen refmgierungen machen und uns bescheid geben!!

Tabernakel
1 Monat 8 Tage

@traktor
Bescheid!

Tabernakel
1 Monat 8 Tage

Welche der 3 lybischen Regierungen meinst Du?

hoffnung
hoffnung
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Liebe Österreicher – bitte auch keine Öko-Kasper mehr nach Südtirol durchlassen….

oli.
oli.
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Was wollen manche SÜDTIROLER ? , das wir Südtirol ganz abschotten und in 70ig Jahren ausgestorben sind ?
Dachte immer die Braunen sind in D , DDR im Ost Europa sind wir kein BERGVOLK MEHR WAS offen ist.

Tabernakel
1 Monat 9 Tage

@oli.
Das sind keine Südtiroler, das sind  Italiener.

Solbei
Solbei
Superredner
1 Monat 8 Tage

@Tabernakel Tabsi Südtiroler sind italienische Staatsbürger aber keine Italiener. In Geschichte nicht aufgepasst?

Zivi
Zivi
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Mir gefällt es einfach, wenn ich lesen muss, dass die Asylforderer “einreisen” würden. Wenn von einer Einreise gesprochen wird, ist das Vorhandensein gültiger Papiere schon Voraussetzung. Die werden ja im wahrsten Sinne des Wortes eingeschleust. 

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Woher haben Sie den Blödsinn? Favorisieren Sie rechte Hetzmedien?

Solbei
Solbei
Superredner
1 Monat 9 Tage

@ivo815 Wuauuu Ivo hat seine ironische Ader gefunden. Meinen Glückwunsch.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@Solbei Blitzmerker

Robin Hood
Robin Hood
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Liebe Österreicher

Könnten wir nicht ein paar Sonderzüge organisieren, die mit Hochdruck die Durchreisenden Gäste direkt zu Mutti Merkel bringen ?
Sie erwartet Sie schon !
Mutti Merkel hat wieder einige Millionen Euros locker gemacht und möchte diese noch vor den Wahlen verteilen.
Die Italiener würden Euch Danken😁

Ps: Neuer Touristenbahnhof ist jetzt Spanien.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Wennschon Brief an Mutti, dann ohne Fehler. Ist ja zum Fürchten

Solbei
Solbei
Superredner
1 Monat 9 Tage

@ivo815 Also ich habe nur einen Fehler bemerkt…Danken Verb…kleingeschrieben. Ist das wirklich so wichtig für dich du never ending Student???

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@Solbei darf ich nicht mit derselben Arroganz kritisieren, wie unser Rächer der Enthirnten? Sind noch mehr Fehler drin…

Tabernakel
1 Monat 8 Tage

@ivo815

Bei 10 habe ich aufgehört zu zählen.

Robin Hood
Robin Hood
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@Tabernakel

Wusste gar nicht, daß Du bis 10 zählen kannst 😁

Staenkerer
1 Monat 9 Tage

recht hobn se u. schützn ihr lond!

Sag mal
Sag mal
Superredner
1 Monat 9 Tage

recht habt Ihr.

Tabernakel
1 Monat 9 Tage

Die ersten haben schon mit den strengen Kontrollen angefangen:

Lingustar
Lingustar
Superredner
1 Monat 9 Tage

Richtig so !!  Nicht nur hohle Sprüche, sondern Machen !!

Staenkerer
1 Monat 9 Tage

recht hobn se u. schützn ihr lond!

MartinG.
MartinG.
Superredner
1 Monat 9 Tage
Erbärmliche Entscheidung des Wiener Statthalters in Innsbruck. Dank dem Abkommen Italien-Libyen, das eine Mitwirkung der ital. Marine in libyschen Hoheitsgewässern ermöglicht und den geforderten Unterschriften von den NGOs(bis auf ein Schiff sind alle weg) sind die Überfahrten bereits jetzt um mehr als die Hälfte gesunken. Aber der A-Wahlkampf braucht Futter; man hat halt anstandshalber bis nach dem üblichen 15/8-Ordenregen gewartet. Um die paar Flüchtlinge aufzugreifen, würde eine “Schleierfahndung” hinter der Grenze genügen; aber mit der kommen die Wahlkämpfer halt nicht in die Medien. Einmal mehr weist sich, dass die Nordtiroler nicht unsere Freunde sind; nur unsere Nachbarn, die man sich… Weiterlesen »
Calimero
Calimero
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Schafft es die österreichische Exekutive nicht allein am Brenner für Ordnung zu sorgen oder sind schon wieder Wahlen ?

kornfeld
kornfeld
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Wenn man das Problem lösen wolle hätte man es längst getan und das nicht irgendwo sondern dort wo es entsteht. Hier gehts nur ums Geschäft!!! Leider muss unsere Sicherheit darunter leiden.
Und bitte vergesst diese Statistiken!! Oder vergleicht sie mal mit denen von anderen Ländern und vergesst dabei nicht wieviele illegal hier sind

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Richtig, hier geht es um’s Geschäft. Und zwar darum, möglichst billig an Ressourcen und Arbeitskräfte zu kommen, auf Kosten der Ärmsten, damit wir in Luxus leben können.

wpDiscuz