Platter begrüßt Bundesheerbeteiligung bei Kontrollen

Tirols LH: “Erhöhter Kontrolldruck am Brenner richtiges Signal”

Montag, 14. August 2017 | 14:50 Uhr

Tirols LH Günther Platter hat am Montag die von Innenminister Wolfgang Sobotka (beide ÖVP) angekündigte Beteiligung des Bundesheeres bei Zug- und Schwerpunktkontrollen als “sinnvoll” bezeichnet. Neue Flüchtlingsrouten und das skrupellose Vorgehen der Schlepper verlangten verschärfte Maßnahmen, so Platter. Ein erhöhter Kontrolldruck am Brenner sei daher das “richtige Signal”.

“Die nun folgenden verstärkten Maßnahmen sind die logische Konsequenz des immer skrupelloseren Vorgehens der Schlepper”, argumentierte Tirols Landeschef. Das Innenministerium habe in den vergangenen Wochen vermehrt Aufgriffe auf Güterzügen oder in Kleintransportern festgestellt. “Allein in den ersten sechs Augusttagen gab es gleich viele Aufgriffe auf Güterzügen wie im gesamten Juni”, so Platter.

Diese Woche werde das Konzept präsentiert, in welcher Form diese Maßnahmen stattfinden werden, erklärte Tirols Landeschef: “Ich halte es für sinnvoll bei der Intensivierung der aktuellen Kontrollen auch Personal des Bundesheeres bei den Zug- und Schwerpunktkontrollen beizuziehen”.

Von: apa