Palästinenser demonstrieren weiter

Gazastreifen – Israel lehnt unabhängige Untersuchung ab

Sonntag, 01. April 2018 | 17:08 Uhr

Israel hat Forderungen nach einer unabhängigen Untersuchung der tödlichen Schüsse auf Palästinenser im Gazastreifen zurückgewiesen. “Es wird keine Untersuchungskommission geben”, sagte der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman am Sonntag im Rundfunk. Israel werde zudem “mit keiner Untersuchungskommission zusammenarbeiten”.

“Die israelischen Soldaten haben getan, was nötig war”, sagte Lieberman. Alle von ihnen verdienten eine Auszeichnung. Israels Regierung steht in der Kritik, nachdem bei Protesten von Palästinensern am Freitag 17 Menschen von israelischen Sicherheitskräften getötet, und mehr als 1.400 verletzt wurden.

Am Samstag wurden bei erneuten Zusammenstößen nach palästinensischen Angaben etwa 70 Menschen durch Schüsse verletzt. Am Sonntag versammelten sich Hunderte Palästinenser in der Nähe der Grenze zu Israel. Nach Medienberichten wurde dabei mindestens ein Palästinenser durch Schüsse der Armee lebensgefährlich verletzt.

Menschenrechtsgruppen hinterfragten den Einsatz scharfer Munition bei den Protesten am Freitag, während Palästinenser die Soldaten beschuldigten, auf Menschen geschossen zu haben, die keinerlei Bedrohung darstellten. Sowohl UNO-Generalsekretär Antonio Guterres als auch die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hatten eine unabhängige Untersuchung der Gewalt gefordert.

Am Samstag blockierten die USA laut Diplomatenkreisen eine Erklärung des UNO-Sicherheitsrats, in der Zurückhaltung und eine Untersuchung gefordert wurde. Papst Franziskus rief in seiner Osterbotschaft zu Frieden in der Welt auf. Dabei erwähnte er auch die jüngsten Spannungen im Gazastreifen. In dem Konflikt werde die Zivilbevölkerung nicht verschont, kritisierte er.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan nannte Israels Regierungschef Benjamin Netanyahu am Sonntag einen “Besatzer” und “Terroristen”, nachdem Netanyahu zuvor Ankaras “Moralpredigt” bezüglich der Gewalt im Gazastreifen zurückgewiesen hatte. Er werde “nie vergessen”, was Netanyahu den “unterdrückten Palästinensern” antue, sagte Erdogan bei einer im Fernsehen übertragenen Rede im südtürkischen Adana.

Der türkische Staatschef hatte Israel am Samstag ein “Massaker” an den Palästinensern vorgeworfen. Netanyahu hatte daraufhin im Kurznachrichtendienst Twitter erklärt, keine moralischen Lektionen von jemandem anzunehmen, “der seit Jahren willkürlich Zivilisten bombardiert”.

Die israelische Behörde Cogat teilte am Sonntag mit, in Israel befänden sich die Leichen von zwei am Freitag getöteten militanten Palästinensern. In palästinensischen Krankenhäusern waren bereits 15 Leichen identifiziert worden. Nach israelischen Angaben waren die beiden militanten Palästinenser mit Gewehren bewaffnet und wollten einen Anschlag in Israel verüben.

Der Freitag war mit 17 getöteten Palästinensern der blutigste Tag im Gazastreifen seit 2014. Zehntausende Palästinenser hatten am “Tag des Bodens” im Gazastreifen für ein “Recht auf Rückkehr” nach Israel demonstriert. Die israelische Armee sprach von 30.000 Teilnehmern, unter denen sich auch Frauen und Kinder befanden.

Die Proteste im Gazastreifen sollen bis zum 15. Mai dauern. Anlass sind die Feiern zum 70. Jahrestag der Gründung Israels. Die Palästinenser begehen den 15. Mai als Nakba-Tag (Tag der Katastrophe), weil im ersten Nahost-Krieg 1948 rund 700.000 Palästinenser flohen oder vertrieben wurden. Am 14. Mai wollen die USA zudem die US-Botschaft in Jerusalem eröffnen.

Von: APA/ag./dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Gazastreifen – Israel lehnt unabhängige Untersuchung ab"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
zombie1969
zombie1969
Superredner
18 Tage 21 h

 Die Hamas muss vom Erdboden verschwinden, die Organisation vollständig zerschlagen werden. Das Auslandsvermögen konfisziert und jede Führungsfigur die für Attacken gegen Israel oder Menschenrechtsverletzungen gegenüber der Bevölkerung in Gaza verantwortlich war vor Gericht gestellt werden. Diese “Organisation” darf keine Rolle in der Welt des 21. Jahrhunderts spielen.

Orschgeige
Orschgeige
Tratscher
18 Tage 19 h

Einfache Lösungen für komplexe Probleme, funktionieren nur im Kopf einfach denkender Menschen, aber nicht in der Realität.

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
17 Tage 19 h

Zombie gleichgeschaltet – Israel erschießt mit Gewehren und Panzern MENSCHEN die Steine werfen

speckbrot
speckbrot
Superredner
17 Tage 17 h

@zombie1969
Du hast vollkommen recht. Zu erwähnen wäre noch, dass eine Untersuchung, die von der UNO kommt, nicht unabhängig ist, da sie mittelweile islamisch unterwandert ist.

realist 2
realist 2
Neuling
18 Tage 8 h

Israels Verhalten ist absolut inakzeptabel. Es kann nicht sein dass die USA unabhängige Untersuchungen durch ein Veto verhindern. Es kann nicht sein, dass Israel die Menschenrechte in Gaza mit Füssen tritt und die ganze Welt schaut zu!
Auf die Annexion Der Krimm durch Russland antwortet man mit Embargos und Vergeltungsmaßnahmen, während Israel Gebiete der Palästinenser unrechtmäßig besetzt und dort Siedlungen baut. Die Tatsache dass das jüdische Volk durch den Holocaust die Hölle erlebt hat gibt der Israelischen Führung nicht das Recht den Nachbarn mit Brutalität und Verletzung der Menschenrechte ihre strategischen Ziele durchzusetzen.
Beschämend dass Europa schweigend zusieht!!

@
@
Tratscher
18 Tage 7 h

@Realist2
Kann dir nur zustimmen, auch auf die Gefahr hin, als Antisemit abgestempelt zu werden.

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
18 Tage 5 h

@realist könnte deinen Text unterschreiben.

real1st
real1st
Tratscher
17 Tage 23 h

kennst du die Geschichte Israels? warst du mal in Israel?

@
@
Tratscher
17 Tage 7 h

@real1st
Ich kenne die Geschichte Israels, soweit man 3500 Jahre kennen kann. Etwas genauer kenne ich die Expansionspolitik der Israelis nach dem 6Tage Krieg. Man darf Gewalt nie befürworten jedoch angesichts der Vorgehensweise der Israelis ist die Bildung radikaler Palesinänsergruppen nachvollziehbar

genau
genau
Universalgelehrter
18 Tage 13 h

Und das ganze nur wegen dummer Religionen.

Im Ernst ohne Glauben würde auch endlich mal dieses Affentheater aufhören

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
18 Tage 5 h

@genau es geht hier nicht um Religionen, sondern um die gewaltsamw Verdrängung eines (meist) mittellosen Volkes, die strategisch Zivilisten abschlachtet und trotz alledem in 99 Prozent der Fälle die UNO * die für Frieden stehen sollte!!) Hinter sich hat. Der Westen wäre wahrscheinlich (ohne die Nazivergangwnheit) der schärfste Kritiker israelischer Kriegsverbrechen. So aber getraut sich keiner etwas zu sagen.

Waltraud
Waltraud
Superredner
17 Tage 20 h

genau

Nicht der Glaube ist schuld daran. Das, was die Menschen daraus machen. Jeder legt Religion und Glauben für sich aus, wie es passt. Dabei würde es schon reichen, wenn jeder nur die 10 Gebote befolgen würde.

genau
genau
Universalgelehrter
17 Tage 18 h

@Mitgequatscht

Ja da geb ich dir recht.
Aber trotzdem! Muss das sein??
Können die nicht irgendwie miteinander klarkommen?

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
17 Tage 16 h

@genau solange Israel weiter palestinensische Gebiete erobert nicht. Oder sollen das die Palestinenser einfach akzeptieren? Ein riesen Aufschrei bei der Krim, aber kaum News über die Ausweitungsversuche in Israel? Den heutigen Israeliten wurde damals viel leid angetan, rechtfertigt aber schon lange nicht mehr die Kriegsverbrechen in Palästina. Und was hat sich bitte die westliche Welt erlaubt, einer Bevölkerung ein Land zuzusprechen, das bereits bewohnt war!? Hätten die Einwohner Palästinas flüchten sollen, weil die Siegermächte beschlossen haben, dass im Nahen Osten ein neuer Staat entsteht?

Staenkerer
17 Tage 32 Min

@Mitgequatscht du hosch recht! im oltn testament der bibel hot gott den isreliten des, domols a schun besiedelte, land zuagewiesen, auf des weißt man je nach bedarf hin, (soweit zur religion) des wiederholt sich jetz wieder! genau so werd, je noch bedarf, bei jeder gelegenheit auf den holokaus hingewiesen, a schreklicher teil der bergangenheit der sich leider guat zum maulstopfn und erpressn eignet und dazua ba jeder gelegenheit mißbraucht werd einmischungen vernzuholtn und forderungen einzuklogn!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
16 Tage 16 h

@Waltraud Ja und selbst die lassen sich auf eine Kernaussage zusammenfassen: “Seid lieb”. Damit ist im Grunde alles gesagt. Wenn die Leute wenigstens DAS befolgen würden…

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
16 Tage 16 h

@genau Tja … wenn einer den anderen von seinem Land verjagt und der andere dem einen das Existenzrecht aberkennt, dann ist da keine große gemeinsame Grundlage des Zusammenlebens erkennbar.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
16 Tage 16 h

@Staenkerer also DEN Teil der Bibel musst du mal beim Namen nennen (es ist ja alles schön durchnumeriert). Wo genau steht, dass Juden sich das Land nehmen dürfen, das Nicht-Juden gehört?

witschi
witschi
Universalgelehrter
17 Tage 21 h

glaubt von euch hier wirklich jemand, dass die palästinenser heilige sind und israel an allem schuld ist? weit gefehlt

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
17 Tage 16 h

@witschi hätten beide ähnliche finanzielle Mittel könnte man von gleicher Schuld sprechen. Solange die USA und Europa aber weiterhin einseitig nur die Israeliten unterstützen und die Palästinenser beinahe mittellos einem gewaltigen Militärapparat gegenüberstehen, wird es keine Gerechtigkeit geben.

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
17 Tage 16 h

@witschi findest du dann auch, das die Freiheitskämpfer in Südtirol die gleiche Schuld wie die italianisierenden Faschisten trugen?

Marc
Marc
Tratscher
18 Tage 20 h

Finde die Gewalt die derzeit vorherrscht einfach nur traurig!

p.181
p.181
Neuling
18 Tage 12 h

Unobhängige Untersucherung, wenn in den Verein islamische Stooten foscht schun die Mehrheit hobn (OIC)!

andr
andr
Tratscher
18 Tage 11 h

Hier geschieht viel Ungerechtigkeit von der wir nichts wissen aber eine solche Demo bringt mehr Aufsehen als Gewalt davon bin ich überzeugt bei Gewalt heißt es nur die bösen Palästinenser usw. Sie haben gelernt

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
17 Tage 19 h

Es ist nicht dasselbe wenn zwei das gleiche tun

wpDiscuz