Kritik der Süd-Tiroler Freiheit

Gemeinde Brixen erkennt Kriegsverbrecher Ehrenbürgerschaft nicht ab

Mittwoch, 20. Juli 2022 | 10:06 Uhr

Brixen – Die Gemeindeverwaltung von Brixen ist bis heute nicht bereit, Gennaro Sora die vom damaligen „Podestà“ verliehene Ehrenbürgerschaft abzuerkennen. Dies ergab eine Anfrage der Gemeinderatsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit. Sora war ein Kriegsverbrecher, der einen grausamen Vernichtungskrieg in Abessinien führte.

„Jährlich gedenkt die Gemeindeverwaltung der Opfer der Gräueltaten des Dritten Reiches. Die Wirkung dieser Gedenkveranstaltungen verblasst jedoch, wenn man einst stark verbündete Freunde Mussolinis immer noch mit einer Ehrenbürgerschaft huldigt“, kritisiert Stefan Unterberger, Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit in Brixen.

Bereits in der Vergangenheit wurde die immer noch vorhandene Ehrenbürgerschaft von Gennaro Sora kritisiert, auch vom ehemaligen Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit, Hartmuth Staffler.

Sora war mitverantwortlich am Massaker von Gaia Zeret im Jahr 1939. Dabei wurden fast 1.500 Menschen – vor allem Frauen, Kinder und Alte – mit Giftgas, Flammenwerfern und Gewehren abgeschlachtet.

„Es ist ein Hohn für die Opfer des Abessinien-Krieges, dass die Gemeindeverwaltung immer noch an der Ehrenbürgerschaft von Gennaro Sora festhält. Es ist höchst an der Zeit – sofern man an einer bestimmten Glaubwürdigkeit interessiert ist – sich von der Vergabe der Ehrenbürgerschaft zu distanzieren“, betont Unterberger.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Gemeinde Brixen erkennt Kriegsverbrecher Ehrenbürgerschaft nicht ab"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
24 Tage 13 h

Das ist schon längst überfällig!

traktor
traktor
Kinig
24 Tage 11 h

mich würde wundern wer in der brixner gemeinde gegen ein solches vorhaben ist! einfach zum schämen….

Doolin
Doolin
Kinig
24 Tage 13 h

…ein Toter kann nicht mehr Bürger sein und somit auch nicht Ehrenbürger, ist doch logisch…tote Bürger liegen meistens am Friedhof…

wpDiscuz