Generation 60+ Sommergespräch mit Obmann Philipp Achammer 

“Generationenübergreifend Weichen für die Zukunft stellen”

Montag, 25. Juli 2022 | 13:30 Uhr

Bozen – Heuer fand das traditionelle Sommergespräch des Landesausschusses der Generation 60 + auf der Haselburg in Bozen statt. Der Vorsitzende Otto von Dellemann hat SVP-Parteiobmann Philipp Achammer zu einem Gedankenaustausch eingeladen. Gemeinsam mit Landeshauptmann-Stv. Waltraud Deeg, ESU-Vizepräsidentin Christine von Stefenelli, L.Abg. Helmuth Renzler und L.Abg. Paula Bacher befassten sich die Mitglieder des Landesseniorenausschusses mit aktuellen politischen Themen auf Landesebene, wobei insbesondere verschiedenste Bedürfnisse der Generation 60+ im Mittelpunkt standen.

Ein Schwerpunktthema dieser Aussprache war das Rahmengesetz „Aktives Altern“, welches im Herbst vom Landtag verabschiedet werden soll. Ziel dieser gesetzlichen Bestimmungen ist es, die Lebensqualität der älteren Menschen in Südtirol weiter zu verbessern. Das Rahmengesetz umfasst zahlreiche Lebensbereiche: wie Wohn- und Lebensräume, Gesundheit, Wohlbefinden, Mobilität, Arbeit, Ehrenamt oder gesellschaftliche Teilhabe. Ein wesentlicher Punkt betrifft auch die Seniorenanwaltschaft. Zudem sieht das Rahmengesetz vor, dass die Seniorenbeiräte in den Gemeinden in Zukunft verpflichtende Gremien sein werden.

„Dieser Gesetzesentwurf ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Die rasche Verabschiedung und Anwendung dieser rechtlichen Bestimmungen wird die Lebenssituation vieler Seniorinnen und Senioren wesentlich verbessern“, betonte der Vorsitzende der Generation 60+, Otto von Dellemann. SVP-Parteiobmann Philipp Achammer führte weitere Entlastungen an, welche der Generation 60+ künftig zugutekommen sollen: „Der Verlust von Kaufkraft, die Folgen der Corona-Pandemie und die dramatisch steigenden Energiekosten sind gerade auch für die ältere Generation ein immer größer werdendes Problem. Unser Ziel ist es, die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger zu entlasten, indem wir ihnen beispielsweise bei den Heiz- und Stromkosten unter die Arme zu greifen.“

Parteiobmann Philipp Achammer bedankte sich anlässlich des Sommergesprächs einmal mehr beim Vorsitzenden der Generation 60+ und dem gesamten Landesseniorenausschuss für die gute Zusammenarbeit: „Die Erfahrungen, die Mitarbeit und das große Engagement der Generation 60+ ist für die Südtiroler Volkspartei von unschätzbarem Wert. Die ältere Generation hat das Fundament für die Wertegemeinschaft der SVP gelegt, nun liegt es an uns allen, gemeinsam und generationsübergreifend politische Weichen für eine gute Zukunft unseres Landes zu stellen. Wir wollen weiterhin einen regen Austausch zwischen den Generationen pflegen und gemeinsam nach Lösungen für anstehende Herausforderungen in Südtirol suchen.“ Otto von Dellemann bestätigte dem Parteiobmann, dass die Partei weiterhin auf das starke Engagement der SVP-Seniorenbewegung zählen kann und die Generation 60+ sich weiterhin mit ganzer Kraft, mit ihrem Wissen und ihrem Erfahrungsschatz für das Wohl der Südtiroler Bevölkerung einsetzen werde. „Wir, die Generation 60+ haben gute Ideen und Lösungsansätze für die großen Herausforderungen unsere Zeit und wir werden uns wie in der Vergangenheit aktiv in den Parteigremien einbringen, mitarbeiten und mitgestalten – das heißt für uns, dass wir uns allumfassend konkret Einbringen“, so Dellemann.

svp

Bildbeschreibung: Herbert Bonora, Waltraud Deeg, Reinhard Zublasing, Otto von Dellemann, Christine von Stefenelli, Philipp Achammer, Maria Messner, Helmuth Renzler, Annemarie Nagler Marchetti, Edy Profanter, Paula Bacher, Traudl Götsch, Franz Hafner, Josef Ploner, Anton Puner.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz