Massenmörder Breivik wurde 2012 verurteilt

Gericht soll über Breivik-Freilassung entscheiden

Freitag, 27. August 2021 | 12:19 Uhr

Ein norwegisches Gericht soll darüber entscheiden, ob der rechtsextreme Terrorist Anders Behring Breivik probeweise entlassen wird. Das sagte sein Anwalt Öystein Storrvik der Zeitung “Verdens Gang” am Freitag. Breivik wurde 2012 für den Mord an 77 Menschen im Osloer Regierungsviertel und auf der Insel Utöya zu 21 Jahren Sicherheitsverwahrung verurteilt. Nach norwegischem Recht kann er nach zehn Jahren Haft eine Entlassung auf Probe beantragen.

Da die Staatsanwaltschaft den Antrag bereits abgelehnt hatte, hat Breivik nun Anspruch auf eine gerichtliche Prüfung. “Die Staatsanwaltschaft hat entschieden, einer vorzeitigen Entlassung nicht zuzustimmen und meint, dass die Bedingungen für seine Unterbringung in einer geschlossenen Anstalt weiterhin gegeben sind”, sagte Storrvik der Zeitung. Deshalb soll nun ein Gericht in Telemark darüber entscheiden. “Breivik möchte, dass ich so gut wie möglich für seine Probeentlassung argumentiere”, sagte der Anwalt.

Ein Termin für die Verhandlung steht noch nicht fest. Die Justizbehörden möchten den Prozess aus Sicherheitsgründen im Gefängnis von Skien abhalten, berichtete die norwegische Nachrichtenagentur NTB. Anwalt Storrvik meint, die Verhandlung solle in einem normalen Gerichtssaal stattfinden. Breivik nennt sich mittlerweile Fjotolf Hansen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

35 Kommentare auf "Gericht soll über Breivik-Freilassung entscheiden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
24 Tage 8 h

Wenn der freikommt, dann hört sich alles auf.

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 8 h

PeterSch… Andere Mörder kommen erst gar nicht in den Knast. So gesehen Sind 20Jahre sehr viel.

Karl
Karl
Universalgelehrter
24 Tage 3 h

Du redest da von jemanden der 77 UNSCHULDIGE Menschen kaltblütig ermordet hat. Das sind 77 Familien die ihren Liebsten verloren haben. Es braucht hier keine Vergleiche mit anderen Mördern oder sonstigen faule Ausreden. DER SOLLTE IM GEFÄNGNISS SEINE RESTLICHES LEBEN VERBRINGEN OHNE WENN UND ABER.

corona
corona
Superredner
24 Tage 8 h

Sind die wahnsinnig?
Einen Massenmörder nach gerade mal 10 Jahren Haft freilassen? Was sagen wohl die vielen Angehörigen der meist jugendlichen Mordopfer dazu?
Heutzutage wird viel zu viel auf die Rechte der Täter geschaut als auf die Rechte der Opfer.

HansiH
HansiH
Grünschnabel
24 Tage 8 h

Also viel sochn find i an di USA et positiv, obo oans isch sicho, aso a Typ kemmat sebm sicho nie mehr frei. Und se war a richtig so. Wie willsch des in di hintoblienenen erklärn dass a massnmörda noch 10 johr frei kimmp.

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
24 Tage 2 h

Bei fast 80fachem Mord wäre eher die Todesstrafe eine Überlegung wert, um beim amerikanischen Modell zu bleiben.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

Probeweise entlassen???
Kommen seine Opfer denn vielleicht auch probeweise wieder ins Leben zurück???

Sollte das wirklich passieren, können sie auch in Norwegen das gesamte Rechtssystem in die Tonne werfen – und ich dachte so etwas wäre nur bei uns möglich…

World
World
Grünschnabel
23 Tage 23 h

@nuisnux: seine Opfer werden aber auch nicht wieder lebendig, die Hinterbliebenen haben auch nichts davon, wenn er lebenslänglich eingesperrt bleibt.

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
23 Tage 12 h

@World sette blöde aussage sel versteat jeder das niemand lebendig werd ober uan der fost 80 leben ausgelöscht hot probeweise frei lossn?? Sete kas
Des förderr jo lei ondere täter de nor uan erschiesen und denkn pasiert eh net viel ..

ahiga
ahiga
Superredner
23 Tage 11 h

@ world
aber ER hat etwas davon…
gehts dir noch???

World
World
Grünschnabel
21 Tage 9 h

Wer über die Freiheit oder gar den Tod eines anderen entscheidet, begibt sich auf das selbe Niveau wie der Täter selbst.

Anubis
Anubis
Tratscher
24 Tage 7 h

Wieso kimp aso ondor frei? Spinense total iatz? Insperrn und schlissl aweck

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Tratscher
24 Tage 5 h

Sel Tattamol nia..! In gewisse Ländor hat der die Todesstrof kriag.. Mir redn do et fa oan der oane Person umgebrocht hot.. Magari durch an Kurzschluss.. Massenmörder hobm jedn oanzelnen Mord bewusst vollbrocht.. Lebmslänglich isch do es mindeschte.. Jo fahlts..!

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
24 Tage 5 h

Da würde man das falsche Signal aussenden. Ich glaube nicht, daß der im Gefängnis geläutert ist.

Moritz P.
Moritz P.
Grünschnabel
24 Tage 4 h

Den miaßat man lai mit di richtign Insossn zomtian und ned isoliern und (be)schützn! Nor wurat er schun awian dribor nochdenkn, wos er in de 72 Jugendlichn getun hot, bzw. ihmene ELTERN, Verwondte und Frainde ungetun hot!
Umbrengen, war zu gnädig und zu schnell!!!
150 Johr olt werdn und sel im Knost, bei Mörder und Vergewoltiger!!!!

Zefix
Zefix
Superredner
24 Tage 3 h

Alle gehen zelten doch es kam Anders…

corona
corona
Superredner
24 Tage 19 Min

Des isch echt geschmackslos. Scham di.

Zefix
Zefix
Superredner
23 Tage 12 h

na wieso sollet i?lei weil du kuan sinn für schworzn humor hosch?

Karl
Karl
Universalgelehrter
24 Tage 4 h

Bei diesem Typ ist eigentlich nur die Tür gut zu vertschließen und der Schlüssel weg zu werfen.

Jango88
Jango88
Grünschnabel
24 Tage 3 h

der soll lai lebenslong hintr gittr bleibm , der hots nimmr verdient ausi glott zwearn, reue und vergebung kennt der nit , nor sollr lai drinn bleibm .

Dionysos
Dionysos
Grünschnabel
24 Tage 4 h

Kommt im Endeffekt einer Todesstrafe gleich. Glaube kaum, dass solch ein Mensch noch ein sicheres Leben in Freiheit führen kann.

Sun
Sun
Superredner
24 Tage 2 h

“Nach norwegischem Recht kann er nach zehn Jahren Haft eine Entlassung auf Probe beantragen.”

Ich finde dieses Norwegische Gesetz pervers, immerhin sprechen wir von einem Massenmörder.

snip
snip
Superredner
24 Tage 4 h

I wisst ned ob a Freilassung fürn Brevik besser isch. Ummerzulafen mit hunderte Angehörige deren Leben man so “beeinflusst ” hat dass Rache ned auszuschließen war.
Wenn überhaupt miasset er jetz was sinnvolles und aufopferndes für die Gesellschaft in Rest von srin Leben tian wenn ned in a Zelle.

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
24 Tage 2 h

der hot sich s recht auf freiheit min. 77 mol vertoun 🤔

Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Tratscher
23 Tage 22 h

Wenn ich der wäre würde ich lieber drinnen bleiben. Ich könnte mir denken daß es nicht wenig Leute gibt die den sofort über den Haufen schießen würden wenn er tatsächlich frei kommt. 

Realistisch
Realistisch
Grünschnabel
24 Tage 44 Min

Der moant wol olm no wos er isch. Den muas men amol richtig die Levitten lesen und ingsperrt lossn bis er olt und grau isch und ihm regelmäßig sogn dass des wos er getun hot net richtig wor und dass er a total bescheuerter Mensch isch.

Neumi
Neumi
Kinig
24 Tage 1 h

21 Jahre für 77 Morde sind bereits verdammt niedrig angesetzt und das dann nochmal reduzieren? Da möcht man ja fast nach Norwegen umziehen.

pingoballino1955
23 Tage 14 h

Sind wir auf einem anderen Planeten gelandet? Spinnen die Norweger? So einen auf “Probe” freilassen? 

Robby91
Robby91
Grünschnabel
23 Tage 13 h

Wenn der frei kimmp nua hobmo die nägschte Bestätigung in wella kronko Welt mir lebm😟 A sellano kiart normal glei afn Stuihl 💀

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
23 Tage 12 h

Weksperrn für immer

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
23 Tage 12 h

Wenn sette Typn schun mol lai die Aussicht hobn freizukemmen, laft in insrer “zivilisiertn” Welt sou einiges folsch. Wos mit an setten feign 💩haufn zu tian war, terf i do leider nit schreibn. 😡😡

berthu
berthu
Universalgelehrter
23 Tage 12 h

Da könnte man ja das Gesetz so anpassen, daß auch solche extreme Untaten  gerichtlich “gerechter” händelbar sind.

inni
inni
Superredner
23 Tage 9 h

Wenn er freikommt, wird er nicht mehr lange leben.

heris
heris
Tratscher
23 Tage 11 h

Wer einen Umbringt  ist ein Mörder — wer viele ein Held  diese Redewendung  war in Kriegszeiten aktuell  und wird auch heute noch von Kriminellen Gruppierungen  praktiziert .

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
23 Tage 11 h

Bei fast 70 Opfern bin ich mir sicher, dass jemand sein Recht finden wird

wpDiscuz