Generation 60+ in der Südtiroler Volkspartei

„Gesetzesentwurf ‘Aktives Altern’ ist ein wichtiger Schritt für die Generation 60+“

Montag, 19. September 2022 | 11:32 Uhr

Bozen – Die SVP-Generation 60+ zeigt sich erfreut über die Genehmigung des Landesgesetztes „Aktiven Alters“ durch den Südtiroler Landtag.  „Mit diesem Gesetz, das von Seniorenlandesrätin Waltraud Deeg eingebracht worden ist, sollen konkrete Maßnahmen ergriffen werden, um die Lebensqualität der älteren Menschen in Südtirol weiter zu verbessern,“ so der Vorsitzende von Dellemann. Danke möchte er allen, die diese wichtigen gesetzlichen Bestimmungen von der ersten Stunde an begleitet und erarbeitet haben, insbesondere der Seniorenlandesrätin Waltraud Deeg, die sich mit viel Engagement dafür eingesetzt hat.

Dieses Gesetz umfasst insgesamt 17 Artikel und hat es zum Ziel, den Bedürfnissen der Generation 60+ Rechnung zu tragen. Es handelt sich hierbei um ein Rahmengesetz, welches einen ersten wichtigen Schritt für weitere Maßnahmen darstellt. Ein besonderes Anliegen, für welches sich Otto von Dellemann, Vorsitzender der Generation 60+ in der SVP, stark gemacht hat, ist die Einrichtung einer Seniorenanwaltschaft. Dieser Vorschlag wurde unter anderem in das Gesetz aufgenommen. Dellemann betont: „Eine Seniorenanwaltschaft als öffentliche Einrichtung zur Vertretung der Interessen von SeniorInnen ist ein wesentlicher Punkt, um ihnen zu ihren Rechten zu verhelfen. Des Weiteren sollen künftig in jeder Gemeinde Seniorenbeiräte geschaffen werden, um Senioren vor Ort ein besseres Mitspracherecht zu ermöglichen.  Auch sollen im ganzen Land Projekte gefördert werden, um das aktive Altern zu unterstützen, damit Senioren in Zukunft uneingeschränkt am öffentlichen Leben teilhaben können.

„Wir haben unseren Seniorinnen und Senioren so vieles zu verdanken. Schließlich sind sie es, die unser Land aufgebaut haben. Dies gilt es wertzuschätzen, deshalb werden wir uns als Generation 60+ weiterhin aktiv und mit großem Engagement   zum Wohl der Generation 60+ einbringen“, abschließend von Dellemann.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "„Gesetzesentwurf ‘Aktives Altern’ ist ein wichtiger Schritt für die Generation 60+“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trina1
Trina1
Kinig
14 Tage 19 h

Aktiv altern, vorausgesagt ist bei diesen Kosten Armut von vielen Senioren. Recht aktiv werden dann wenige sein!

Doolin
Doolin
Kinig
14 Tage 6 h

…aktiv werden sie sein müssen und in der Rente noch nebenher einen Job suchen…
😛

Trina1
Trina1
Kinig
14 Tage 9 Min

@Doolin 😂😂

Entequatch
Entequatch
Tratscher
14 Tage 17 h

Wieso 60+? Der Renteneintrii ist derzeit auf 67 jahre festgesetzt. Ein 64.jähriger ist vollkommem arbeitsfit. So hats die fornero Linke etc beschlossen

thomas
thomas
Kinig
14 Tage 1 h

dieses Gesetz ist das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt wurde. Blablabla, und ohne Finanzierung

wpDiscuz