Bei den Gesprächen geht es u. a. um die Flüchtlingskrise

Gespräche von EU und Türkei über künftige Kooperation

Dienstag, 25. Juli 2017 | 01:30 Uhr

Vor dem Hintergrund wachsender Spannungen führen die EU und die Türkei am Dienstag in Brüssel Gespräche. An einem “hochrangigen politischen Dialog” mit dem EU-Beitrittsland nehmen von türkischer Seite Außenminister Mevlüt Cavusoglu und Europaminister Ömer Celik teil. Die EU ist durch Außenbeauftragte Federica Mogherini und Erweiterungskommissar Johannes Hahn vertreten.

Die EU will dabei auch das massive Vorgehen Ankaras gegen Regierungskritiker und Journalisten ansprechen und die Einhaltung rechtsstaatlicher Standards anmahnen. Nach türkischen Angaben stehen der Stand der Beitrittsgespräche und die Zusammenarbeit in den Bereichen Energie, Wirtschaft und Handel auf der Tagesordnung. Darüber hinaus soll es demnach um den Kampf gegen den Terrorismus und die Flüchtlingskrise gehen.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Gespräche von EU und Türkei über künftige Kooperation"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Superredner
29 Tage 16 h

Himmelschreiende Parodie!Da entsteht offensichtlich in der Türkei eine Diktatur….Menschen werden unter dem Deckmantel des Terrorismus festgenommen und gefoltert,Geschichtsbücher umgeschrieben,Internetseiten gesperrt….und dann werden auch noch mit einem Land,das sogar im Verdacht steht den IS mit EU Geldern zu unterstützen, Verhandlungen geführt……..diese EU ist nur mehr zum Schämen und Beweinen!!

zombie1969
zombie1969
Superredner
29 Tage 7 h

Die Türkei ist eine konfliktreiches Land.
Als Europäer schaue man der Entwicklung in der Türkei recht aufmerksam, aber auch besorgt zu.
Als Europäer wünscht man sich, dass man in der Türkei ein möglichst friedliches Miteinander finden kann.
Was aber auch immer die Menschen in der Türkei da mit sich aushandeln; es geht den Europäer schlichtweg nichts an.

wpDiscuz