Vorschlag aus Bozen wird geprüft

Österreich: Alle Kontrollen zu Nachbarländern außer Italien fallen

Mittwoch, 03. Juni 2020 | 12:15 Uhr

Österreich stellt nach rund drei Monaten Corona-Beschränkungen wieder Reisefreiheit zu seinen Nachbarländern mit Ausnahme zu Italien her. Ab dem morgigen Donnerstag werden auf österreichischer Seite die Grenz- und Gesundheitskontrollen gegenüber Deutschland, Liechtenstein, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn eingestellt, teilte Außenminister Alexander Schallenberg am Mittwoch mit.

Für diese Länder gelte die Vor-Corona-Situation – es gebe keine Quarantäne oder Test-Erfordernisse bei der Einreise nach Österreich. Zu Italien bleiben die Beschränkungen bestehen, nächste Woche soll die nächste Evaluierung erfolgen. Man sehe, dass sich die Situation auch in Italien deutlich verbessert habe und einzelne Regionen – wie beispielsweise Südtirol – schon gute Covid-19-Zahlen vorweisen könnten, sagte Schallenberg. Den Vorschlag aus Bozen, wonach gegenüber italienischen Regionen geöffnet werden könnte, wolle man daher “sehr ernst nehmen”. Ziel sei eine “Öffnung zu Italien, sobald die Zahlen es zulassen”.

Österreich hatte ursprünglich mit Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein eine vollständige gegenseitige Grenzöffnung ab dem 15. Juni vereinbart, mit Tschechien, der Slowakei und Ungarn ebenfalls für Mitte Juni. Die Einreisebeschränkungen in die Nachbarländer bleiben daher trotz der Öffnung auf österreichischer Seite vorerst aufrecht.

Nur Italien hat seine Grenzen wieder für Urlauber geöffnet. Seit Mittwoch gilt für Menschen aus den anderen 26 EU-Ländern sowie weiteren Staaten wie Großbritannien, Norwegen und der Schweiz wieder Reisefreiheit. Eine zweiwöchige Quarantäne für Ausländer, die nach Italien reisen, wurde abgeschafft.

Schallenberg betonte, dass die Lockerungen “keine Entscheidung gegen Italien” seien und man “so bald wie irgendwie möglich” auch diese Grenze öffnen wolle. Auch die Schweiz und Slowenien würden noch nicht zu Italien öffnen. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) ergänzte, es sei “nicht ausgeschlossen”, dass eine (teilweise) Öffnung zu Italien bereits am 15. Juni erfolgen könne.

In einem Großteil der italienischen Regionen sei die Entwicklung positiv, so die beiden Minister. Auch eine Regionalisierung oder andere Möglichkeiten seien denkbar. Schallenberg sagte, er verstehe es, wenn die Nicht-Entscheidung zu Italien Enttäuschungen hervorrufe. Italien sei ein “sehr enger Freund und bedeutender Nachbar”, er werde auch noch am Mittwoch mit seinem italienischen Amtskollegen Luigi Di Maio sprechen. “Der heutige Beschluss ist eine Momentaufnahme.”

In Bezug auf andere Länder mahnte der Außenminister zu Geduld. Schweden, Großbritannien und Spanien seien “schwierige Fälle”, bei denen man noch nicht sagen könne, wann eine Öffnung möglich sein wird. In Hinblick auf Nicht-EU-Staaten gebe es den Wunsch, sich in der EU abzustimmen, etwa bei Reisen nach Lateinamerika, Russland, China und in die Subsahara. “Global gesehen stecken wir noch mitten in der Pandemie”, dämpfte Schallenberg diesbezüglich die Erwartungen. Daher könne Reisefreiheit in viele Länder voraussichtlich über Monate nicht hergestellt werden.

Der Außenminister appellierte auch an Hausverstand der österreichischen Reisenden. Dieser wäre “der beste Reiseschutz”. Die Reisenden sollten sich insbesondere auch überlegen, wie sie gegebenenfalls wieder zurückkommen würden. Die Bereitschaft im Außenministerium für weitere Rückholaktionen sei “sehr überschaubar”.

Auch Anschober betonte, die Pandemie sei noch nicht beendet. Derzeit verschiebe sich der Schwerpunkt u.a. auf Lateinamerika sowie die USA. “Aber auch in Europa ist es nicht vorbei.” Man dürfe keine Risiko eingehen und “nur dort Reisetätigkeit durchführen, wo man das Gefühl hat, man ist auf der sicheren Seite”.

Zu Italien sagte Anschober, auch dort seien bereits “große Fortschritte” zu verzeichnen. “Die meisten italienischen Regionen haben Zahlen, die durchaus mit Österreich vergleichbar sind”, stellte auch er regionale Öffnungen als Möglichkeit in Aussicht. Es sei aber die Frage, wie man dies technisch umsetzen könnte. Lockerungen gegenüber Italien könnten durchaus noch vor dem 15. Juni erfolgen: Das habe man “nicht ausgeschlossen”. Man sei hier “mitten im Arbeitsprozess”. Klarheit zu Italien werde es in den nächsten ein bis zwei Wochen geben, so der Minister.

Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) pocht weiter auf ein Fallen der Grenzbalken zu Südtirol und dem Trentino – und zwar mit 15. Juni. “Niemand würde verstehen”, wenn es dann keine Möglichkeit gäbe, diese Regionen zu bereisen, sagte Platter am Mittwoch in Innsbruck. Auch der Präsident der norditalienischen Region Venetien, Luca Zaia, hofft, dass es in Sachen Grenzöffnung bald zu einer “Lösung” mit Österreich kommt.

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger sieht ein Einlenken Deutschlands. Die deutsche Regierung will die weltweite Reisewarnung für Touristen ab dem 15. Juni für rund 30 europäische Staaten aufheben, falls die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie es zulässt. “Ich freue mich, dass Deutschland nun eingelenkt hat, daran haben wir lange und sehr intensiv gearbeitet”, sagte Köstinger. Als wichtiges Signal für den Standort Österreich wertet WKÖ-Präsident Harald Mahrer die von der Bundesregierung angekündigten Lockerungen.

Der italienische Außenminister Luigi Di Maio kritisierte Österreichs Beschluss, die Grenzen nach Italien nicht zu öffnen. “Das individuelle Verhalten verletzt den europäischen Geist und schadet Europa und dem gemeinsamen Markt”, kommentierte Di Maio nach Medienangaben. Di Maio, der noch am Mittwoch ein telefonisches Gespräch mit Außenminister Alexander Schallenberg plant, äußerte die Hoffnung, dass es in den kommenden Tagen zu einer “positiven Lösung” kommen könne.

Die EU-Kommission äußerte sich nicht direkt zu der Entscheidung Österreichs, verwies jedoch erneut auf das “Prinzip der Nicht-Diskriminierung”. “Wir kommentieren generell einzelne Maßnahmen, die die EU-Länder treffen, nicht”, sagte ein Sprecher der EU-Behörde in Brüssel.

Die Schweiz bleibt unterdessen nach dem Beschluss der österreichischen Bundesregierung, die Grenz- und Gesundheitskontrollen am 4. Juni aufzuheben, dabei, ihrerseits die vollständige Grenzöffnung zu Österreich, Deutschland und Frankreich wie vorgesehen am 15. Juni zu vollziehen. Dies teilte das Schweizer Staatssekretariat für Migration (SEM) am Mittwochabend mit.

Von: apa

Bezirk: Bozen, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

149 Kommentare auf "Österreich: Alle Kontrollen zu Nachbarländern außer Italien fallen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
LouterStyle
LouterStyle
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

tolles Vaterland👏👏👏

wieland
wieland
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Österreich isch oanzig und alloan den Bürgern Österreichs gegenüber verontwortlich. Die Situation in do Lombardei isch holt net unter Kontrolle und die Lombardei sein holt amol enkre Londmänner. Wenn es enk sem net mit Händ und Fiass gegen den Doppelposs gewehrt hett, donn tat die Situation vielleicht ondersch ausschaugn. Obo isch wido amol typisch, zuersch mauln und tian “wos i net will terf koaner hobn” und donn wieder plärren wenn in do Not net noch enkrer Pfeife getonzt weart. Undonkbores Südtirol, es seit genau do wo es hingheart.

Cri
Cri
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Schickt doch bitte den Schützenkönig Anderlan nach Österreich zu intervenieren.Der hat immer so gute Ideen.🤭

yeah
yeah
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@wieland i glab du bisch dr uanzige wos net checkt das des wirtschoftspolitisch isch und nix onderes.

Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 2 Tage

@wieland er wurde auch nur von Österreicher gewählt. Also muss er ihnen Verantworten nicht uns!

Rocky
Rocky
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Der sog die Wohrat

Leitwolf
Leitwolf
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@wieland wos hot des bitte mitn Doppelpass zu tian? Österreich sieht keine doppelte Staatsbürgerschaft vor. Punkt und basta!

Dublin
Dublin
Kinig
1 Monat 2 Tage

@wieland …zum Glück isch der Kurz der Busenfreund von inserm Achammer…
😁

wieland
wieland
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Spiegel absolut korrekt!

@yeah es drahnt sich net ollm die gonze Welt um Südtirol und i gib do Recht, des hot sicher a wirtschoftliche Komponente und hel find i a absolut richtig. I glab Europa hot endlich amol genua van enk Italiener wos es Jahrzehnte long lei in enkre eigene Tasche wirtschoftet, Schuldn mocht, Steuern hinterzieht und nia nicht zur Gemeinschoft beitrog. Wenn donn jemand amol af Tisch haut seit es glei beleidigt wia die kloan Kinder. Kehrt amol vor enkrer eigenen Haustür bevor is mitn Finger af ondere zoag.

Horti
Horti
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Es sprach der Obergescheite ohne Rechtschreibkenntnisse. AMEN.

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

des wert woll logisch sein…

wieland
wieland
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Leitwolf Absolut richtig! Deswegen hob es koan Recht enk aufzuregen wenn Österreich in seinem eigenen Interesse hondelt. Südtirol isch italienisches Stootsgebiet und des seit olle italienische Stootsbürger. Die Republik Österreich hot koane Verpflichtungen enk gegenüber, sondern muas lei aufs Wohlergehen seiner eigenen Bürger schaugn. Österreich hot mit die Südtiroler olm viel zu guat gemoant. Mit dem muas iatz Schluss sein, weil des isch leiu a Fass ohne Boden.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 2 Tage

wieland
“wos i net will terf koaner hobn”
du bist hier doch keinen Deut besser? Du schaffst es nicht mal, andere Meinungen zu akzeptieren, man sieht ja auch wie du auf Anderlans Rethorik schon aufgesprungen ist …
Aber man merkt schon, von Wut zerfressen (egal was es ist).
Seine alt eingefahrenen und ignoranten “so hot Südtirol auszuschaugn”-Weisheiten will keiner in Südtirol hören, da bleibt einem nur noch die Attacke und Spaltung.
Frage: hast du schon Schaum bei den Mundwinkeln? alles wird gut, wir Undankbaren leben super gut, glaubst du ernsthaft diese 1-2 wochen mehr ändern daran was?

wieland
wieland
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage
@M_Kofler i entschuldig mi, wenn mein kommentar a bissi schroff wor. natürlich terft es mitn enkern lond tian wos es wellt. i gib zua dass mi des wos in in den forum die leschten wochen gelesen hon a bissi wütend gemocht hot. wia schnell die leit über ihre nochborn herziachn, der gonze hoss af deitschlond und österreich. natürlich isch des enker guates recht, wenn es enk schlecht behondelt fühlt, obo wia gsog, die welt muas net ollm noch do pfeife va südtirol tonzen. egal welchen weg südtirol in zukunft geat, es isch wias isch und es btetrifft mi a net.… Weiterlesen »
Fochmonn
Fochmonn
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@wieland supper genau so ist es!! Wenn es passt sind wir Italiener aber kaum geht in Rom nicht alles was wir wollen laufen wir nach Wien und weinen uns aus!! Wie ein verwöhnter Fraz führen wir uns auf!! Zum schämen!!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Horti..schreibt dazu, wen du meinst. Das meiste ist irgendein Dialekt. Und das ist auch ok, wir sind in Südtirol. Dialekt wechselt, wie bei mir zu Hause auch, oft von Ort zu Ort und Tal zu Tal.

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

@wieland wenn es östereich wirklich lei um de gaundheitliche sicherheit gang, hasch du recht, ober der sotz der kurz WIEDERHOLT gsog hot: “östereich hat auch schöne berge um urlaub zu machen”, spricht a gonz ondre sproche! der sotz zoag deutlich das er seine leit, ober a de deutschn als urlauber nit an ins, an italien verliern gwellt hot, verliern will!
also wenn überhaupt sein no 20% gsundheitliche bedenkn für seine leit, de 80% isch wirtschoftliches ichdenkn!

Leitwolf
Leitwolf
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@wieland italien ist Nettozahler nur zur Info und so perfekt wie Österreich sind wir halt nicht.

Leitwolf
Leitwolf
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@wieland Mir isch es sauber egal ob die Grenze offen isch oder nicht. I fohr decht net aussen, enker Essen schmeckt mir net. 😊

Italo
Italo
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@wieland und wenn mir iets zu die Össis keraten nor gangen sie ins no mer auf die Eier

wieland
wieland
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Leitwolf Verstea mi net folsch, mir isches a gleich. Es miasst des enk untereinonder ausmochen. Wos moansch du mit “enker Essen”? I bin bin koan Österreicher lei zum Foll.

BoesiOesi
BoesiOesi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Nö! Euer neues Vaterland ist Italien, dem habt ihr das zu verdanken. Das ihr zu Italien gehört, dafür könnt ihr nix, dass ihr es immer geblieben seid, da habt ihr schon auch teilweise selber schuld. Oder Glück. Ihr bornierten, verwöhnten Gschrappen merkt nicht mal wenn ihr unverschämt seid. Muss sagen, das nötigt mir manchmal sogar Respekt ab ob dieser Kaltschnäuzigkeit. Angewidert bin ich trotzdem.

BoesiOesi
BoesiOesi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Danke für diese Worte @wieland, das spricht mir aus der Seele. Südtirol hat sich in all den Jahren in die Opferrolle hineingefressen und guckt mit Kulleraugen immer wieder gen Ö, irgendwie hat lange kaum wer gemerkt, dass das Land längst (mit Ausnahmen) in Italien angekommen ist. Italien ist super! Keine Frage ein tolles Land! Aber sie werden NIE in eurem Interesse handeln! Vordergründig sind sie Autonomiefreundlich weil Ö sie dazu gezwungen hat mit Hilfe der UNO, aber sie werden nicht ruhen bis ihr Azzurri geworden seid. Dann ist es zu spät, dann gibt es keine Schutzfunktion von Trottel-Österreich mehr!

Leitwolf
Leitwolf
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@wieland Du schreibsch die gonze Zeit „enk“ und net „inser“ nocher hon i in Schluss gezogen, dass du kuan doiger mehr bisch. Du bisch ev. ausgewandert oder versteah i des folsch?

BoesiOesi
BoesiOesi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

So ist es – siehe weiter oben. Österreich hat kein Grund herablassend auf ST zu blicken und gönnerhaft zu sein, aber der Komplex der Südtiroler gegenüber Ö ist derselbe den wir Ösis lange (wird gottseidank sichtlich seltener) gegenüber DE hatten. Ganz langsam lernen wir aber zu begreifen, dass wir einfach nicht mehr zusammen gehören. Auch ok, dann sind wir eben nur gute Nachbarn, sind wir mit Bayern auch.

BoesiOesi
BoesiOesi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Weisst du was? Du gehst uns auch auf die Eier! Das schöne ist: Du darfst das! Das noch schönere ist: Du gehtst auch manche deiner Landsleute auf die Eier! Das allerschönste ist: Du brauchst nie mehr einen Fuss oder ein Rad nach AT zu setzen und kannst dich in deiner Italianità bis zum Exzess sulen.

wieland
wieland
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage
@Leitwolf genau, korrekt. i hon mi friar ollm als extrem stolzer italiener bezeichnet, hon gemoant dass in südtirol und italien olls isch beschte isch und es nix bessers gib und es wo ondersch lei letzer sein konn. obo iatz im nochhinein wor es lond zu verlossen is beschte wos i je getun hon. es hot mir a ondere perspektive gebn und mir gezoag dass man a amol kompromisse eingian muas und sich die welt net ollm um oan selber drahnt. obo wia gsog, kompromisse: i loss südtirol tian wos es für richtig holtet, obo i fands wichtig dass die bevölkerung… Weiterlesen »
wieland
wieland
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage
@BoesiOesi danke, i hon schun gemoant i lieg do komplett folsch. dass für italien die autonomie lei übergangsfunktion hot sig i genau so. danke für die perspektive. man weart ollm gerne ins rechte eck gstellt wenn irgendwas an südtirol hinterfragt. i hon absolut nichts gegen italien, bin jo dort geboren und aufgewochsen. obo den gonzen hoss auf österreich, welches ollm für südtirol im rahmen des möglichen bereit wor einzustian ohne seine beziehung mit italien zu gefährden, verstea i absolut net. obo jo, südtirol soll den weg gian wos es für richtig holtet, i finds lei irgendwia schode sollten insre nachfahren… Weiterlesen »
M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 2 Tage

BoesiOesi
sich eigens in einem SÜDTIROLER Forum anmelden um seine persönlichen Hasstiraden abzulassen und so wieder einmal von einigen wenigen auf 500.000 Südtiroler zu schließen, das ist mal sehr konstruktiv, alle Achtung.
Aber für einen Nicht-Südtiroler scheinst du dich besser als wir selbst auszukennen 🙂 Nicht schlecht …
Ein Rat: nach Südtirol selbst fahren und nicht SN als allgemeines Sprachrohr sehen, dann werden einige Hasstiraden hier nicht ganz so daneben.

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Leitwolf: wenn Italia die 180 MILLIARDEN bekommen hat ist es 20 Jahre KEIN Nettozahler mehr 🙁 FRagt sich nur ob man nur halbwegs in der Lage ist DAS Geld RICHTIG einzusetzen=mir fehlt da der Glaube 🙁

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

“neues” Vaterland??? dass i net loch! I hoch die SChützen lesn wos du do schreibsch – noa wearn se wo endlich auhearn mit den “Vaterland” giplärre! Sollte jemand einfolln, Südtirol wiedo zi Österreich zi häng, noa wondo i noch Süditalien aus! sem schamat i mi weniger!

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Nochmal: womit will Österreich uns denn schützen, wenn es wirklich darauf ankommen würde?? Wollt ihr mit Knödln werfen? Schon an der Sprache würde es scheitern, und ein Südtiroler müsste übersetzen! nanana, wir verlassen uns auch in Zukunft auf UNS selber, das hat bis jetzt super funktioniert und wird auch weiterhin funktionieren!

Krotile
Krotile
Tratscher
1 Monat 1 Tag

sel hom die Leit ba ins schun länga voston

Krotile
Krotile
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Wer woas, vielleicht vokaft enko Strache Österreich jo irgendwonn do Mafia …. noa konnsch DU di bis zum Exzess sulen und italienisch lernen ….

Krotile
Krotile
Tratscher
1 Monat 1 Tag

wenn man dohoam nix zu melden hot, muss man sich holt im “Ausland” austoben! i hoff, sein Frau hot ihm unton Tisch a Lampile eingebaut

MaxAusDenAlpen
MaxAusDenAlpen
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Ja @wieland! Farbe bekennen wäre das Kernthema. Genau das ist die Druckstelle, der Punkt wo’s wehtut. Deswegen wehrt sich die SVP bzw. das “Establishment” auch so wehement gegen eine Volksabstimmung. Denn dann muss man wirklich Farbe bekennen und kann nicht mehr zurück. Die einen fühlen sich dann gezwungen pro Freistaat oder Ö zu stimmen obwohl sich gerne in Italien sind, weil bei einem Votum für IT, alle Privilegien weg sind. Und Österreich sagt dann lachend am nächsten Tag “Pfiat enk”

MaxAusDenAlpen
MaxAusDenAlpen
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag
@BoesiOesi – Ich sehe deinen AT Frust wohl, und kann ihn auch verstehen. Bin gar nicht der Meinung, dass wir nur gute Nachbarn sein sollen, wir haben schon einiges zusammen erfahren und sind uns einfach ähnlicher als wir vielleicht gerne hätten. Wir sollten uns immer nahe stehen aber nicht in einem Abhängigkeitsverhältnis. Italien möchte uns aber nicht so lassen wie wir sind, sie spielen auf Zeit. Der sinnvollste Weg für die Zukunft wäre eine Eigenständigkeit. Ob das mit einer ital. Vollautonomie möglich ist, bezweifle ich. Ein Bundesland von Ö aber auch nicht. Ich habe an anderer Stelle mal das “Andorra… Weiterlesen »
BoesiOesi
BoesiOesi
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Von Hass kann keine Rede sein, ich bin entsetzt über die Unverschämtheit. Und dabei bin ich nicht mal rechts oder besonders patriotisch. Übrigens bin ich familiär mit Südtirol verbunden und aus beruflichen Gründen auch gelegentlich am Stück hier. Daher bin ich bereits da – und brauch nicht hin zu fahren. Man darf im Übrigen mitposten wo man will und muss nicht erst einen Gentest machen. Sind ja sonst auch genug Deutsche und andere da. Dieser “Guenni” zum Beispiel qualifiziert sich ja demnächst sogar als Landeshauptmann. Ich weiss, das kann man mir jetzt auch vorwerfen. Was soll’s…

Misanthrop123
Misanthrop123
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Die Zahlen zulassen… na so ein schmorn… do reproduktionsfaktor isch die toge wo in deitschlond um einiges höher giwessn wie in italien wenns mie net teischt? sog schun do titel fan artikel wosmo wert sein!!!

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Man darf leider nicht das ganze Land bewerten, einzelne Regionen sollten sicher Noch 10 – 14 Tage isoliert bleiben.

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 3 Tage

Die wollen ja nur ihre Buden vollkriegen mit den deutschen Touristen ….. Die Österreicher sind falsch und scheinheilig…… Man redete ja schon von Grenzöffnungen zu Deutschland da hatte Deutschland noch 6000 Neuinfektionen am Tag……. Österreich nein Danke bin froh kein Strizl zu sein

Rocky
Rocky
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Wia konn ma nur so an Neid und Gaiz hom🙈

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

123 des isch gelogen ! Weil Italia KAUM TEST sein kuane zu finden………… 🙁

genau
genau
Kinig
1 Monat 2 Tage

@hefe

Sry aber beim Thema Scheinheiligkeit muss ich eher an Südtirol denken!😄
Nirgendwo gibt es so viele hinterhältige Neidhammeln wie in unserer ominösen Provinz!
D
as sich Österreich quer stellt finde ich aber trotzdem nicht gut.

genau
genau
Kinig
1 Monat 2 Tage

@Zugspitze947

Ist die Höhle unter der Zugspitze wieder offen?
Gerade rausgekrochen?🙄

Tschars
Tschars
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@hefe Herrlich daran werden wir uns auf ewig erinnern das geht dann etwa so : Es war einmal da stritten sich Italiener und Österreicher um DEUTSCHE! Und der Böse König Kurz baute eine Mauer um sein Königreich und täuschte damit König Conte . Er lockte die armen Zwerge in sein Königreich und sperrte sie ein. Die Moral von der Geschicht Zwerge einsperren geht nicht

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Stimmt nicht ganz, die Deutschen dürfen ja durchfahren

Supergscheider
Supergscheider
Tratscher
1 Monat 2 Tage

hefe@ dein Kommentar ist nicht nur beleidigend sondern voreingenommen, neidisch und dumm.
Nur emotionaler ,italophiler Dünnsch…s ohne Anstand und Empathie.

Italo
Italo
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@Supergscheider o ein Össi Fann

BoesiOesi
BoesiOesi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. “Falsch”, “Scheinheilig”, “Strizl – du meinst wohl Strizzi” und “Österreich” in einem Absatz. Und das Ganze von einem deutschsprachigen Italiener. Man finde die Komik dabei!!?? Übrigens: Hefe fängt an zu stinken, wenn sie zu lange unter (südlicher?) der Sonne liegt! Lachmichtot

Supergscheider
Supergscheider
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Italo@ Viele in Südtirol sind zu arroganten,scheinheiligen Wendehälsen geworden,fordern von allen Seiten ,verhöhnen und verspotten jeden der ihr gesülze
durchschauen .
Ich schäme mich für diese und halte meiner Heimat Österreich die Treue.

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

genau: Stell dir vor i bin olm afn Gipfel in der Italia HÖHLE seid es selber 🙁

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

gelogen? ohje, wenn es enkre realen Zahlen missat offen legen, schaugat is schion aus! MIR hom holt mit offenen Karten gspielt, vielleicht wors blöd, obo af jeden Foll wors ehrlich!

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Neid isch schlimm ….. mir kenn olle schun in do Grundschule 3 Sprachen, monche sogor 4! vielleicht kenn mo se net olle perfekt, obo bestimmt kenn mo mehr als so mancher im Nachbarland!

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

noa pass lai au, dass di net do Blitz dowischt!

Krotile
Krotile
Tratscher
1 Monat 1 Tag

des Wort “gelogen” isch af do Zugspitze onscheinend zum Lieblingswort geworden. hmmm wer wirklich lieg, sel wern mir woll offiziell nie dofrogn.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 1 Tag

hoho die Rethorik und Beledigungen von Bösiösi steigern sich, lässt er sich anscheinend ordentlich von einigen auf einfachste Weise provozieren. Hast du schon Schaum an den Mundwinkeln? Es wirkt so ….

Idioten gibt es auch in Österreich genug, man solle sie doch einfach reden lassen. Aber du nutzt das hier ja anscheinend um selbst einige aufgestaute Wut jetzt hier rauszulassen.
Lachmichauchtotüberdeinewut

Ralph
Ralph
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Ich stimme der Entscheidung Österreichs zu 110% zu. Die Aufgabe eines jeden Staates gilt primär darin, sein eigenes Volk zu schützen.
Kurz macht alles richtig

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Ralph…das mit dem eigenen Volk schützen hat schon in Ischgl begonnen und hat auch jetzt nur einen handfesten Grund : 💰💶💷💵

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@Ralph, man kann nicht mehr als zu 100% zustimmen….nur so ganz nebenbei. Zum Schutz des eigenen Volkes gehört wesentlich mehr dazu, als einfach eine Grenze zu schließen

Gudrun
Gudrun
Tratscher
1 Monat 3 Tage

no besser wär bei Salurn!!!

ahiga
ahiga
Superredner
1 Monat 2 Tage

..? meinst nit es sollte langsam genug sein mit dummen provozierenden kommentaren??

jack
jack
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

gewaltig italien hot weniga neuinfektionen wie deutschland also ösis ihr seit lei peinlich😂😂

dahamminfranken
1 Monat 2 Tage

Nachdenken… Wieviel Einwohner hat Deutschland, wieviele Italien……

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
1 Monat 3 Tage

Na Bravo,

Warum nicht heute?
Bin heute schweren Herzens durch A ohne Zwischenhalt durch, Benzin bei 1,06, da lernst du das flennen..

Berghofgrüsse, ist das fein hier.. Bin der erste Bundesdeutsche Gast in dem Betrieb und das wurde fein gefeiert

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
1 Monat 2 Tage

❤️lich willkommen

Knypser
Knypser
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Tanken und Toilettengang sind in A erlaubt!

Italo
Italo
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Andreas 123 Und wem intresiert sel Bloderer

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
1 Monat 2 Tage

😐Hallo @Knypser,

Das würde heute leider richtiggestellt, bin aber zwischen 8 bis 10 Uhr durch A gezogen..

Aber ich muss ja auch zurück..

Berechtigte Südtirolfangrüsse

genau
genau
Kinig
1 Monat 2 Tage

Tanken und Toilettengang ist erlaubt.

Innviertler
Innviertler
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Tank doch im Wunderland Südtirol? Odee hast du Angst, dass dir dort eventuell minderwertiger Sprit verkauft wird. Ich versteh nicht wie man einerseits alles schlecht macht in einem Land aber andererseits die Vorzüge nutzen will. Ich fahre ständig zwischen 🇩🇪 und 🇦🇹 hin und her und ich nutze die Vorzüge in beiden Ländern. Manches ist hier besser, manches da. Aber ich würde dann auch nicht pauschal auf eines dieser Länder schimpfen. Übrigens: 1,056 ist eh teuer. Hier im Nichttourismusgebiet nähe Passau auf österreichischer Seite Diesel bei 0,95 und Super 0,97.

Krotile
Krotile
Tratscher
1 Monat 1 Tag

jo, schlimm, wenn man sich nix vomog und muss hin und her kutschieren um olm is billigschte zi kriegn.

versteherin
versteherin
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Nachdem sich mehrere Tausend Skifahrer in Ischgl mit dem Coronavirus infiziert hatten und sich das Virus somit europaweit rasant verbreitet hat, kommt mir dieses oberlehrerhafte, hochmütige Verhalten gewisser Österreichischer Politiker einfach nur noch scheinheilig vor. “Südtirol kann ja schon gute Covid 10 Zahlen vorweisen…” Danke, liebes Österreich für euer gönnerhaftes Lob, aber unsere Zahlen reichen einfach noch nicht um so strahlend perfekt und coronarein zu sein wie ihr.

lenzibus
lenzibus
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Bravo Ösis die Grenzen zu lassen, da bleibt viel Steuergeld in Südtirol , TANKEN ,EINKAUFEN usw.!😃👍

BoesiOesi
BoesiOesi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@versteherin: Ja das kann man so sehen, das ist richtig. Die Optik ist schlecht. Das Problem ist aber, dass Südtirol nicht gegen (zB Lombardei) gesperrt bzw. kontrolliert werden kann/darf, sonst wäre der Brenner längst offen.

was bin ich
was bin ich
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Ist doch eine klare Sache! Infektionsrate im Nachbarland hoch- Grenze zu, Infektionsrate niedrig-Grenze offen. Jeder vernünftige Staatschef der seine Bevölkerung schützen will und muss, handelt so wie Kurz, oder ähnlich. Bundeskanzler Kurz will sicher nicht in die Geschichtsbücher eingehen als der Kanzler der Herzen, sondern als Staatschef auf den sich die Bevölkerung verlassen kann und nicht ist wie ein Fähnchen im Wind.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Falls es dir entgangen ist: die Infektionsrate ist inzwischen in Italien niedriger als in Deutschland

was bin ich
was bin ich
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Gredner… man kann Zahlen auch schön reden um Tatsachen zu verdrehen und zu täuschen. Italien ist darin bereits seit 1915 Weltmeister….falls es dir entgangen ist. Ich empfehle ein Geschichtestudium.

Steinbock 1
Steinbock 1
Tratscher
1 Monat 2 Tage

dolles Vaterland Deutschland hat jetzt mehr Fälle als Italien es geht Wirklichkeit um die Gäste

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Steinbock =lern mal rechnen und dann schalt dein Hirn ein 🙁

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 1 Tag

Zugspitze
oh Gott was musst du nur für eine Frustbeule sein …. kein Tag ohne persönliche Beleidigung oder Anfeindung! Muss viel schief gelaufen sein in deinem Leben, neben dem Rauswurf aus der Partei!

Du schreibst oft sehr interessante Gedanken und Meinungen; aber wie du mit anderen Meinungen umgehst und vor allem wie du argumentierst ist erschreckend, da wunderts mich nicht dass man aus seiner Heimat fliehen muss.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Hier die aktuellen Fallzahlen:

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Das Land, das vom Coronavirus als erstes in Europa ohne Vorwarnung mit brachialer Gewalt getroffen wurde, ist Italien. Wenn man die aktuellen Zahlen analysiert, sieht es (außer in der Lombardei) sehr gut aus. Das spricht nicht nur, sondern auch, für den von den verantwortlichen Politikern*innen eingeschlagenen Weg mit vielen sehr harten Einschränkungen und durchaus langfristigen Konsequenzen und Spuren. Es spricht jedoch noch mehr für die überwiegend funktionierende Eigenverantwortung der Bevölkerung.

Innviertler
Innviertler
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage
Hallo, von manchen hier hört man nur negatives in Richtung 🇦🇹. Was wollt ihr überhaupt? Der durchschnittliche Österreicher hat an Südtirol genauso wenig Interesse wie ihr am 🇦🇹Pass. Haben die Burgenlandkroaten eine Schutzmacht in Zagreb oder hat Zagreb für diese Menschen irgendwas mit Wien ausgehandelt? Gleiches gilt für die Kärntner Slowenen. Aber manche von euch schreiben nur immer „mi, mi, mi – wir sind so arm“. Wir in 🇦🇹 brauchen euch nicht wirklich. Genauso wenig wie wir „eure“ Touristen brauchen und angeblich deswegen die Grenzen nicht aufmachen. Die paar Hanseln können ruhig zu euch fahren. Nach 🇦🇹 kommen jedes Jahr… Weiterlesen »
Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage
Innviertler ……. was Herr Knoll und die Schützen schreiben gilt nicht für ganz Südtirol! und für Italien schon gleich 3x nicht!!! SChutzmacht hin oder her, interessiert MICH wie viele andere Südtiroler genauso wenig wie ein Doppelpass. Die sogenannte Schutzmacht ist etwas was auf dem Papier recht gut aussieht, wenn es aber darauf ankommen würde, wär das ganze geplapper das Papier nicht wert auf dem es draufsteht! Ich möchte nie ein Österreicher sein, wahrscheinlich genauso wenig wie sie Südtiroler sein möchten …. so ist jeder (außer unsere Schützen und die Mitglieder der Südtiroler Freiheit) einzig und allein seiner Heimat verbunden. Ob… Weiterlesen »
raetia
raetia
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Innviertler….willst du wirklich AT mit IT vergleichen, wirklich? AT ist ein Zwerg, wirtschaftlich, wie auch politisch….und geschweige im Bereich Kultur, Kunst, usw. Also lehnt dich nicht zu weit nach vorne, für mich war, ist und bleibt AT nur ein Transit-Land.
Und deine Bemerkungen zu den Weltkriegen kannst du dir auch sparen, nur peinlich….wer hat die mit abstand zerstörerischen Kriegen angezettelt? Vorallem der erste Weltkrieg? Mit euere Schutzmacht putze ich mir den allerw….

Anubis
Anubis
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Tantemitzi 👍👏👏👏👏

Innviertler
Innviertler
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage
Italien ist eine dritte Welt Land, das nichts auf die Reihe bekommt. Außer Spaghetti und Pizza kam da nicht viel zuletzt. Aja, die Modeindustrie in der Lombardei mit euren chinesischen Billigarbeitskräften hab ich vergessen. Eure Pro-Kopf-Wirtschaftsleistung ist lächerlich. Die Ostblockstaaten, die 40 Jahre für den Krieg büssen mussten, entwickeln sich schneller und besser als das EU-Gründungsmitglied Italien. Ihr mögt 60 Millionen Einwohner haben aber trotzdem seid ihr im Vergleich zu Deutschland, Frankreich oder GB weltpolitisch eine kleine Nummer. Macron, Merkel und Johnson kennt die ganze Welt. Euren Oberboss in Rom kennt keiner. Trenzi heißt er oder? Aja, Brückenbauen könnt ihr… Weiterlesen »
Innviertler
Innviertler
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Als Innviertler bin ich gezwungenermaßen Österreicher. Wir wurden vor 200 Jahren zwangsweise Österreich angegliedert. Ich fühle mich daher als ((Alt)bayer aber nicht als Deutscher ☝🏻 Wobei ich mit einem deutschen Pass auch leben könnte. Italiener möchte ich aber nicht sein (Dritte-Welt-Image, Mafia, Korruption – gibt‘s bei uns auch aber in geringerem Ausmaß, schlechte Infrastruktur, miserables Gesundheitswesen usw.). Außer im Fußball fällt mir nichts ein wo Italien „besser“ als 🇦🇹 wäre.

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@raetia, WW2 war auch ein Österreicher

raetia
raetia
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@Innviertler….ach mein lieber, was diskutiere ich eigentlich mit dir…träum weiter und denke an mich, wenn du wieder einmal eine Pizza oder Spaghetti isst (heute Abend?)….du wirst ja wohl nicht jeden Tag Bockwurst und Spätzle essen, oder?

Innviertler
Innviertler
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Stimmt, aber den haben die Deutschen groß gemacht. Aus dem damals schon kleinen 🇦🇹 hätte er nicht diesen Wahnsinn starten können. Dass 🇦🇹 dann aber großteils die Heimholung ins Reich begrüßt hat, ist nicht zu verleugnen. Genausowenig die These vom „Ersten Opfer“. Hier haben viele meiner Landsleute geschichtlichen Nachholbedarf. Die Aufarbeitung von WW2 fand in 🇦🇹 nicht wirklich statt. Im Gegensatz zu 🇩🇪. Nur die 🇦🇹Findung haben wir der Opferthese zu „verdanken“. Nach WW2 war man plötzlich 🇦🇹 und alles Deutsche verpönt. Das sah 1918 bzw. 1919 noch anders aus. Da wollte man schon den Anschluss an 🇩🇪.

Innviertler
Innviertler
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Mach ich. Ich koche übrigens gerne echte Carbonara (mit Guanciale oder Pancetta und Pecorino Romano aber ohne Sahne 😉). Ich versteh aber nicht ganz wieso Pizza und Spaghetti hier als Pro-Südtirol-Argument angeführt werden. Das kommt doch alles von weiter südlich, die Pizza z. B. aus Neapel im bei euch meist nicht geliebten Mezzogiorno. Ich könnte nun auch alle Küchen der Monarchie als Gegengewicht aufstellen, nur dass dann vermutlich schon nach der ungarischen und tschechischen Küche ihr wieder den Kürzeren ziehen würdet 😜

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 1 Tag

Aha spannend, Innviertler ist anscheinend Pressesprecher ALLER Österreicher, ah nein des durchschnittsösterreichers … was auch immer das ist.

Genau wie bei unseren Deutsch-Nationalisten lese ich die ganze Zeit “wir wir wir”. Auch du solltest damit aufpassen, solange diese Aussagen auf reinem Bauchgefühl beruhen (wetten jetzt kommt “in meinem Umfeld denken aber viele so”).
P.S. ich fand den Artikel super geschrieben und habe auch dem Journalisten eine Mail verfasst und ihm das auch persönlich mitgeteilt.
Man sollte vielleicht auch mal andere Portale wie suedtirolnews besuchen, wenns einem hier nicht gefällt (Salto.bz.)

BoesiOesi
BoesiOesi
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@Tantemitzi: Das bleibt ihen unbenommen kein Ösi sein zu wollen, ihre Vorfahren waren es halt vielleicht, hoffe dass sie damit klar kommen. Schön, wenn der Schutzmachtstatus für ST sinnlos ist, umso schneller können wir ihn loswerden. Wenn sie fair sind, dann finden sie viele Beispiele, dass dieser ST sehr genutzt hat nicht nur auf dem Papier. Wir Ösis brauchen ihn aber nicht. Und jeder dt.sprachige Atesino sägt mehr an diesem Ast. Mir wurscht.

BoesiOesi
BoesiOesi
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@raetia: Wo kommt du denn her? Dem Nick nach aus der Schweiz. Mal nicht aus Südtirol wenn du AT als Transit nutzt. Dann ist es leicht, die Schutzfunktion in den A… zu schieben, betrifft dich ja nicht. Aber sie ist eh nicht mehr lange da.

BoesiOesi
BoesiOesi
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag
@Innviertler: Ich bin ja gleich frustriert wie du ob der Auswirkungen der “atesinischen Umvolkung” aber man muss nicht Italien beleidigen. Die heutigen Italiener können nix für die (nichtmal mehr) schlitzohrige Doppelzüngigkeit der Südtiroler (eh klar, nicht alle – aber viele, das gilt ja immer wenn man über eine Gruppe spricht). Für Italien ist AA einfach ein Landesteil. Die Unverschämtheit mancher Bürger in ST, die zu Feiertagen Tiroler sind, macht mich sprachlos. Für die Zukunft ist das nix Gutes. Man kann immer noch einfach ein anderes Land annektieren, irgendwann werden die Leut’ dort dann schon drauf kommen, dass sie das super… Weiterlesen »
Tschars
Tschars
Grünschnabel
1 Monat 17 h

@Raetia. Schweizer? Kultur, Kunst? Naja was könnte mir da einfallen? Nein tut mir Leid Sorry da ist wohl nichts

Totto
Totto
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Soviel zum Thema Vaterland…

nakedtruth
nakedtruth
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Ist jetzt Österreich plötzlich das Vaterland von Italien?

primetime
primetime
Superredner
1 Monat 2 Tage

Ob sich mal die STF dazu meldet wenn das ach so gelobte Vaterland einen Stock zwischen die Räder schiebt?
Deutschland steigen derweilen wieder die Infektionen und die Grenze ist offen. Bravo Herr Kurz – warum nicht einfach sagen dass die Touristen lieber in Österreich bleiben sollen?

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

“Öffnung zu Italien, sobald die Zahlen es zulassen”. Welche Zahlen bitte?!?

Sind es die kumulierten Infektionen?!? Diese werden *nie*abnehmen und die Schweiz stünde da sogar schlechter da als Italien.
Sind es die aktuell Neuinfizierten? Dann müssten sie als erstes die Grenze zu Bayern geschlossen lassen.

So oder so, es gibt KEINEN Grund die Grenze zu Italien geschlossen zu lassen ohne auch andere Grenzen zu schliessen – ausser man basiert seine Entscheidung auf falschen Zahlen

ghostbiker
ghostbiker
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Deß kimp davon wenn man immer stänkert gegn Österreich

Innviertler
Innviertler
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Genau. Umgekehrt reagieren manche dann aber beleidigt wenn man sich hier als 🇦🇹 anmeldet und mal „zurückschießt“. Nur austeilen aber nicht einstecken können gilt hier für Einige. Natürlich sind nicht alle Südtiroler so.

wieland
wieland
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag
@Innviertler wia jemand in an onderen kommentar gschrieben hot, mir südtiroler spielen oft gearn die opferrolle. mol seimer die orme unterdrückte minderheit im fremden staat de wos österreich verplifichtet isch zu beschützen, donn seimer wieder die stolzen patrioten und roms treueste vasallen und “österreich weart seine lektion schun no lernen wenn mir nimmer in innsbruck tanken gian”. oanmol sein die deutschen insre beschten freunde und geschätzte gäste weilse ins ihr geld dolossen und zwoa toge später seinse die “scheiss piefke” wos gezielt südtirol schoden wellen weilse a reisewarnung für italien aussergeben. natürlich betrifft des net olle, obo i muas zuagebn… Weiterlesen »
lumpi
lumpi
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Den Österreichern wird durch die Grenzsperrung viel Geld entgehen, da die Südtiroler es gewohnt waren dort einzukaufen.

Steinbock 1
Steinbock 1
Tratscher
1 Monat 2 Tage

den Südtiroler wird auch viel Geld entgehen fahren sie mal am Brenner zum eurospin

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Dann war der Anruf von Herrn Achammer an Herrn Kurz wohl doch nicht so ausschlaggebend. Schwierige Zeiten für den jungen Mann .😀

ToroRosso
ToroRosso
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Unsere lieben Freunde aus Österreich.

BoesiOesi
BoesiOesi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

https://www.derstandard.at/story/2000117822335/grenzoeffnung-das-ende-des-suedtiroler-wunschkonzerts
Langsam wacht Österreich auf. Der Kommentar kommt aber von einem Südtiroler. Die User-Kommentare darunter sind auch recht interessant. Die Schutzfunktion muss weg!! Ihr habt sie leider mehrheitlich nicht verdient. Es tut mir leid für die anderen. Aus Brüdern und Schwestern werden (gute?) Nachbarn. Bleibt nur noch Europa, das fahren wir hoffentlich nicht auch noch an die Wand.

Innviertler
Innviertler
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Seh gerade, dass Sie schneller waren mit dem Link 🙂 Der Artikel ist interessant und die Kommentare auch… Alpine Cherry Pickers 👍🏻😂

raetia
raetia
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@BoesiOesi…wer braucht AT eigentlich? Kein Mensch…für mich ist AT nur ein Transit-Land, mehr nicht…

Innviertler
Innviertler
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Passt für mich. Dann verriegeln wir den Brenner komplett und ihr bleibt da unten und wir hier oben. Die drei Deutschen, die in eurer kleiner Wunderprovinz Urlaub machen wollen, sollen dann bitte außenrum fahren und nicht die gute Luft im richtigen Tirol verpesten.

Krotile
Krotile
Tratscher
1 Monat 1 Tag

sem missn se leido olle verhungern!

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 1 Tag

“Ihr habt sie nicht verdient”
ach Gott, der Kaiser Österreichs (Bayern? Was jetzt eigentlich?) hat gesprochen.
Wie kann man sich anonym nur so überheblich aufspielen.

Du hast noch nicht mal einen korrekten Blick in Südtirol zu dem Thema, vielleicht fängst du damit mal an, nur so ein Tipp.
Aber wild um sich schlagen mit Argumenten, die teilweise mehr Verwirrung schaffen, das ist es ja was du hier möchtest. Alles Gute

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 1 Tag

“im richtigen Tirol”, oh es wird immer besser 🙂

BoesiOesi
BoesiOesi
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Das Ur-Tirol ist das Burggrafenamt. Das ist korrekt! Das macht die Sache aber nicht besser, eher trauriger.

BoesiOesi
BoesiOesi
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Wenn du Eier hast und richtig zeigen willst dass du ein richtig cooler Typ bist, dann fahr doch gar nicht durch und sei konsequent. Schlaue Leute finden immer eine Lösung!

nachdenken
nachdenken
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Ich will ja nicht mal nach Österreich, aber ich will durch Österreich nach Deutschland!
Und solange Österreich die Grenzen nicht öffnet, wird es auch keine Flixbusse geben, und solange Österreich die grenzüberschreitenden Eurocities nicht wieder fahren lässt, komme ich als Nicht-Autobesitzer nicht von Südtirol nach Deutscchland, da ich auch auf der Durchreise meinen Fuss nicht auf österreichischen Boden setzen darf.

genau
genau
Kinig
1 Monat 2 Tage

Fas verstehe ich auch nicht.
Der Bus könnte doch einfach auf einen Halt in Österrwich verzichten.
Und die einzige Haltestelle in Österreich ist Innsbruck.

Traumland
Traumland
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Was regts Euch denn so auf. Ab dem 15. Juni ist der Brenner wieder von beiden Seiten offen. Habe gerade eine Ferienwohnung für 14 Tage in Kaltern gebucht. Freue mich auf Südtirol. Bis demnächst.

Marylin
Marylin
Neuling
1 Monat 2 Tage

I werd nie wieder nach Österreich inkafn fohrn…. des isch für mi Diktatur… was überhaupt der liebe Kurz wieviele Engelkinder schon seit Monaten nicht mehr die Großeltern sehen können? Eine Schande….LOß FA DO EU!!!!  

Maurus
Maurus
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Hab ich noch nie gemacht. Aber guter Plan. Dei Stinker musnsn sie sein nou eppas in Europa

tom
tom
Superredner
1 Monat 2 Tage

Sein mer schun zu dritt? Muass lei no meinen WErkstottwogen n Ibk holn, der aus Gründen der Versondkosten iber an Dienstleister von Kiefersfelden hergliefert werde und donn sigg mi Ösilond lei mehr, wenn i zu meiner Schwester zu Besuch fohr. Immerhin spor i mir so die Unterkunftskosten

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Das haben wir sicher der Lombardei zu verdanken.
Meine zugereisten Nachbarn ( Dolomiten) aus der Lombardei standen schon um 08:00 vor der Tür.

Maurus
Maurus
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Österreich soll ein Partner und Nachbar in Europa sein. So an Nochbor brauch niemand. Sollen sich schamen. Wenn sie so mit Nordkorea umgehen wärs auch schon grenzwärtig

Auf dei Wichtigtuer konni verzichten

BoesiOesi
BoesiOesi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Herr lass Hirn regnen

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@BoesiOesi, gebe dir ausnahmsweise Recht, in AT wird aber wieder einmal wenig Regen hängenbleiben, das die wenigen Tropfen bläst euch der Föhn wieder weg

BoesiOesi
BoesiOesi
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Dachte immer bei uns regenet es mehr als bei euch! Nicht?? Glaube schon. Das wird in der Zukunft noch ein “Asset” werden.

marher
marher
Superredner
1 Monat 3 Tage

Was für ein Nachbarstat, aber das werden die Befūrworter die Grenzen versetzen schon regeln.

tobi1988
tobi1988
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Ja kann man irgendwie schon verstehen, da die Situation in der Lombardei immer noch nicht ganz unter Kontrolle ist. Allerdings hätte man dann Deutschland auch zulassen müssen, weil in Berlin gibt es nach diversen Familienfeiern auch viele Neuinfektionen.

Ewa
Ewa
Superredner
1 Monat 2 Tage

Am 15.Juni spätestens sind auch die Grenzen zu Italien offen. Wetten?
sofort geht das natürlich nicht. Da würde der Kurz ja blöd dastehen, wenn er vor 2 Wochen noch behauptet hat, vor August gibt es keine Grenzöffnung. 🥱

tom
tom
Superredner
1 Monat 2 Tage

Glaub ich gleich, wenn ich daran denke, wie es im August am Drauradweg nach Lienz zugeht. Hab voriges Jahr im August den blödestmöglichen Zeitpunkt für eine Fahrt auf dieser Strecke rwischt. Ganz horden Italiener sind da runtergefahren. Zum Glück durfte ich mit dem Rennrad auf die Straße ausweichen und musste mir diese Ignoranten dort nicht mehr antun

tzick
tzick
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

mit einer Notlüge den ärgsten Konkurrenten im Tourismus ausgeschaltet…. als ob es in Deutschland z.Z. besser wäre…. Ischgl ist auch mit einer Grenzblockade nicht mehr gutzumachen… dies wird Jahre an Aufarbeitung kosten

OOesterrreicher
OOesterrreicher
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Nur so nebenbei, unser Kasperltheater hat eine neue Folge.😡 Grenzen  auf, 3 Std. später, nein doch nicht so richtig, man benötigt immer noch einen Grund weshalb man z. B. nach DE reisen möchte! Tschechien sagt uns egal ob Österreich aufmacht, wir öffnen erst am 15.Juni. 😁”Die Regierung empfehle weiterhin, den Urlaub in Österreich zu verbringen.”🙈 Ein heilloses Durcheinander im Land der Schildbürger.

genau
genau
Kinig
1 Monat 2 Tage

Also darf ein Bundesdeutsche ab sofort nach Italien reisen?
Ein Österreicher aber nur mach Kroatien?

tzick
tzick
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

wieso stellen die Österreicher am Brenner nicht ein Schild auf wo oben steht “Sie verlassen jetzt das sichere Österreich und fahren ins verseuchte Italien” so ca. 10 m vor dem Schützenschild?… wäre unmissverständlich und würde viel Diskussionen ersparen….

Innviertler
Innviertler
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Sehr gute Idee. Oder direkt eine Mauer.

Tiziano
Tiziano
Neuling
1 Monat 2 Tage

Wenn der ganze Reisezirkus beginnt, dann haben wir überall, nicht nur in Italien, einen Anstieg zu erwarten. Anstelle das man die Krankheit auskuriert, das braucht eben Zeit und Geduld. Patient kommt von pazienza.

genau
genau
Kinig
1 Monat 2 Tage

Und woher willst du das wissen?
Trotz der ganzen Lockerungen haben wir immer noch sinkende Infektionszahlen!

Also was sagt dir das?

PeterPloner
PeterPloner
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Evaluierung heißt in unserer Sprache – Bewertung, Beurteilung

mandorr
mandorr
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@Dublin
Eines ist wohl auch sicher: Wenn es jemand schafft,dass die Grenzen ins Ausland früher ausgehen, dann wohl der LH und Achammer

genau
genau
Kinig
1 Monat 2 Tage

Achammer😄😄😄

eisern
eisern
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

In einer Krise zeigt sich das ware Gesicht. Da gibt es nur Egoismus. Corona hat Europa nicht zerstört, es sind die Geld und Machtgierigen Politiker die das Gesundheitswesen kaputt gespart haben und jetzt andere dafür leiden lassen. Und dann werden noch die Menschen aus D- A und I gegeneinander ausgespielt. Das ist ja so durchschaubar.

arturocalle
arturocalle
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Südtirol gehört zu Italien und hat die angeblich beste Autonomie.

Ohne Österreich bzw Bruno Kreisky würde es die Autonomie in dieser Form nicht geben.

Sollte
man in Südtirol mit den Grenzkontrollen unzufrieden sein, muss das
Südtirol ändern und an der Salurner Klause selber kontrollieren.

oddile
oddile
Neuling
1 Monat 1 Tag

und wer soll die Salurner Klause kontrollieren? Die schützen??? 😀 😀 😀

Einheimischer
Einheimischer
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Die Gesundheit geht vor..
Ober die Leute interessieren nur das Wirtschaftliche Plus…!!!

Tschars
Tschars
Grünschnabel
1 Monat 19 h

Arme Südtiroler sitzen in ihrem Autonomie Reservat und diskutieren über die Dinge die außer ein paar Eingeborene kein Mensch interessiert. Für die meisten Ösis endet ihr Land am Brenner. Dieser Schutzmacht Quatsch kennen die wenigsten die jungen sowieso nicht. Also feiern wir die Schützen POW WOWS und essen Pizza

wpDiscuz