Grenzöffnung

NEOS Tirol und Südtiroler Team K starten Kampagne

Mittwoch, 27. Mai 2020 | 16:07 Uhr

Die Tiroler NEOS und die Südtiroler Partei Team K haben am Mittwoch gemeinsam eine Online-Kampagne gestartet, in der sie die Grenzöffnung zu Südtirol fordern. Man müsse nun darauf achten, dass sich nicht das Virus des “nationalstaatlichen Denkens” ausbreitet, sagte Paul Köllensperger, Fraktionsvorsitzender des Team K im Südtiroler Landtag, in einer Aussendung.

Mit den Grenzschließungen trage man “den Gedanken der Euregio zu Grabe”, sagte er. Die Institution dürfe nicht “wieder zu einem inhaltslosen Gebilde verkommen”. Der Klubobmann der Tiroler NEOS, Dominik Oberhofer, kritisierte die Inszenierung der Bundesregierung: “Wenn man sieht, wie Verteidigungsministerin Tanner (Klaudia, ÖVP, Anm.) gemeinsam mit LH Platter (Günther, ÖVP, Anm.) im Black-Hawk Hubschrauber anreist, um die geschützte Grenze zu inspizieren, dann wird klar, dass es sich um einen PR-Gag handelt”.

Von: apa

Bezirk: Bozen