Krismer und Petrovic sehen Politik in der Verantwortung

Grüne Krismer gab Startschuss für Klima-Volksbegehren

Mittwoch, 26. September 2018 | 12:00 Uhr

Helga Krismer, Landessprecherin der niederösterreichischen Grünen, hat am Mittwoch den Startschuss für ein Klima-Volksbegehren gegeben, das 2019 über die Bühne gehen soll. “Weil es um unser Überleben geht”, sagte sie in einer “persönlichen Erklärung” im Palmenhaus in Wien.

Die Klima-Katastrophe spiele mittlerweile in alle Bereich hinein, betonte Krismer mit der früheren Bundes- und Landessprecherin der Grünen, Madeleine Petrovic, an ihrer Seite. Das Volksbegehren soll ein “Befreiungsschlag” sein. Die Politik stehle sich permanent aus der Verantwortung, betonte Krismer. “Nicht nur diese Regierung.” Es sei “eine große europäische Frage, wie wir weiterleben”.

Es handle sich um ein “persönliches Vorhaben”, sagte Helga Krismer in einer Pressekonferenz in Wien. Madeleine Petrovic sprach davon, dass ein “Ur-Grünes Volksbegehren” gestartet werde.

Krismer hat den Verein “Klimavolksbegehren” eigenen Angaben zufolge am (heutigen) Mittwoch bei der Bezirkshauptmannschaft Baden angemeldet. Sie sei derzeit auch Präsidentin. Jetzt heiße es vier Wochen auf den Bescheid zu warten, dass der Verein nicht untersagt wird.

Bis es so weit ist, will Krismer noch nicht über Finanzielles sprechen. Nur so viel, dass sie selbst “einige Tausender in die Startkasse legen” werde.

Bereits online ist http://klimavolksbegehren.at. “Ich habe es satt, dass in der Bundespolitik nicht erkannt wird, dass uns das Wasser bis zum Hals steht. Die Klimakatastrophe fordert ihre Opfer in der Mitte der Gesellschaft. Es geht nicht mehr nur um den Eisbären in der Arktis. Es geht um den Anrainer eines Grabens oder eines Flusses, dessen Existenz und Leben bedroht ist”, wird Krismer auf der Website zitiert.

Ihre Nachfolgerin als niederösterreichische Landessprecherin nehme “das Heft in die Hand”, sagte Petrovic in der Pressekonferenz. Sie sicherte ihre “volle Unterstützung” für das geplante Volksbegehren zu. Zudem freue sie sich, dass es “jetzt wieder eine grüne Stimme” gebe.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz