Der türkische Prediger lebt in den USA

Gülen fordert internationale Untersuchung der Putschvorwürfe

Freitag, 12. August 2016 | 13:20 Uhr

Der im US-Exil lebende türkische Prediger Fethullah Gülen fordert eine internationale Untersuchung der von der Regierung in Ankara gegen ihn erhobenen Putschvorwürfe. “Wenn nur ein Zehntel der Vorwürfe gegen mich stimmt, dann verspreche ich, in die Türkei zurückzukehren”, schrieb Gülen in einem am Freitag veröffentlichten Beitrag in der französischen Zeitung “Le Monde”.

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu erklärte unterdessen, die Türkei habe “positive Signale” seitens der USA hinsichtlich der Auslieferung Gülens erhalten. Es würden weiter Dokumente vorbereitet, die als Grundlage für ein Auslieferungsbegehren dienen würden, sagte Cavusoglu am Freitag.

Die türkische Regierung und Präsident Recep Tayyip Erdogan beschuldigen ihren einstigen Verbündeten Gülen und dessen Hizmet-Bewegung, hinter dem fehlgeschlagenen Putschversuch von 15. Juli zu stehen. Gülen bestreitet dies und die USA verlangen handfeste Beweise, die eine Auslieferung rechtfertigen würden.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz