Peter Faistnauer fordert: "Fahrplan anpassen"

“Häufige Zugverspätungen – unterschiedliche Ursachen”

Mittwoch, 18. Mai 2022 | 12:08 Uhr

Bozen – Seit Jahren kommt es zu häufigen Verspätungen von bis zu zehn Minuten bei den frühmorgendlichen Zugverbindungen ab Brenner in Richtung Bozen. Hierfür werden immer wieder andere Gründe angegeben. Der Abgeordnete Peter Faistnauer, Landtagsfraktion Perspektiven Für Südtirol, stellt die Frage nach der Machbarkeit einer Fahrplananpassung, “da andere Maßnahmen bisher keine Früchte zu tragen scheinen.”

“Die Verspätungen betreffen wichtige Pendlerverbindungen vom Brenner nach Bozen wie beispielsweise jene ab Brenner um 6.08 Uhr, respektive 6.38 Uhr. Viele Pendler sind aufgrund dieser Umstände vermehrt wieder auf das Auto umgestiegen. Schüler, welche aus dem Raum Sterzing in Bruneck die Oberschule besuchen, verpassen dadurch häufig den Anschlusszug nach Bruneck, welcher mit nur wenigen Minuten Abstand ab Franzensfeste startet”, so Faistnauer.

Wie aus der Antwort auf die Landtagsanfrage des Abgeordneten Peter Faistnauer vom November 2021 hervorgeht hat der Trenitalia-Zug RV 3463 Brenner – ab 6.08 Franzensfeste an 6.44 einen knappen Anschluss mit dem SAD-Zug R1837 in Franzenfeste – ab 6.50, Bruneck an 7.28. Um die Wartezeit des Zuges nördlich von Franzensfeste reduzieren zu können, müssten die Manövriervorgänge in Franzensfeste beschleunigt werden, heißt es. Diese Anfrage wurde bereits beim Infrastrukturbetreiber RFI deponiert. Ein Warten des Anschlusszuges am Bahnhof Franzensfeste hingegen sei nur im begrenzten Umfang möglich, da sich dies auf die Pünktlichkeit und dementsprechend die Anschlüsse auf andere Züge negativ auswirken würde.

“Da bisherige Lösungsansätze fehlgeschlagen, sind könnte man dem Problem durch einen anderen Zugang Abhilfe schaffen, indem der Fahrplan ab Start um einige Minuten vorverlegt wird und somit eine breitere Zeitspanne geschaffen wird, um Anschlusszüge zu erreichen. Schüler und Arbeitspendler brauchen öffentliche Verkehrsmittel, die verlässlich sind“, so der Abgeordnete Peter Faistnauer.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz