Einmal mehr Terroralarm in Frankreichs Hauptstadt

Hinweise auf Terrorismus nach Schießerei in Paris

Donnerstag, 20. April 2017 | 23:54 Uhr

Nach dem Angriff auf Polizisten in Paris mit einem Toten und zwei Verletzten geht die Regierung von einem möglichen Anschlag aus. Staatspräsident Francois Hollande sprach am Donnerstagabend im Fernsehen von Hinweisen auf einen “terroristischen Hintergrund” der Tat. Der ebenfalls getötete Angreifer war den Ermittlern nach Angaben aus Justizkreisen bekannt.

Ein Auto sei neben einem Polizeiauto stehen geblieben, ein Insasse des Autos habe das Feuer eröffnet und einen Polizisten getötet, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Anschließend habe er nach ersten Informationen versucht, zu Fuß zu fliehen, und habe dabei auf weitere Polizisten geschossen und zwei verletzt. Die Beamten hätten ihn niedergeschossen. Berichte, wonach einer der beiden verwundeten Polizisten seinen Verletzungen erlegen sei, wurden von der Polizei dementiert.

Die Antiterror-Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen ein, die Wohnung des getöteten Angreifers im Osten von Paris wurde durchsucht. Der Ministeriumssprecher sagte, es sei noch zu früh, um etwas über das Motiv der Tat zu sagen.

Der Sprecher des Innenministeriums betonte auch, dass es keine weiteren Vorfälle “dieser Art” in Paris gegeben habe. Pierre-Henry Brandet rief am Donnerstagabend vor Journalisten zu Vorsicht wegen kursierender Gerüchte auf. “Es gibt heute Abend ein einziges Ereignis dieser Art in Paris, es gibt keine anderen Aktionen”, sagte der Sprecher.

Die Polizei veröffentlichte am späten Abend einen Haftbefehl für einen weiteren Verdächtigen, der aus Belgien mit dem Zug in Paris angekommen sei. Er dürfte aber nach bisherigen Erkenntnissen nicht unmittelbar an der Tat beteiligt gewesen sein. Laut Zeugenaussagen gab es nämlich nur einen Angreifer, sagte Brandet. Man könne aber nicht ausschließen, dass es einen oder mehrere Komplizen gebe, die in irgendeiner Weise an der Tat beteiligt waren.

Die Zeitung “Le Figaro” hatte zuvor berichtet, es habe einen zweiten Angreifer gegeben, der womöglich auf der Flucht sei. Das war aber noch nicht offiziell bestätigt.

Die Polizei rief dazu auf, den Bereich zu meiden. In Frankreich gilt nach einer beispiellosen Terrorserie der Ausnahmezustand. Auf Fernsehbildern war zu sehen, dass die Champs-Elysees komplett gesperrt wurden. Zahlreiche Polizisten waren an Ort und Stelle.

Präsident Hollande berief eine Krisensitzung im Elysee-Palast ein. Mehrere Präsidentschaftskandidaten, allen voran der konservative Kandidat Francois Fillon und die Rechtspopulistin Marine Le Pen, sagten ihre für Freitag geplanten Wahlkampfauftritte ab.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Hinweise auf Terrorismus nach Schießerei in Paris"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
enkedu
enkedu
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Bitte schliesst die Aussengrenzen bevor die Mehrheit der Bevölkerung nach rechts getrieben wird.

so gehts nicht weiter.

sakrihittn
sakrihittn
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Schon zu spät…so bald man den Sozialstaat abschaft werden wir sehen was los ist.

panzer
panzer
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Willkommen im 3. Weltkrieg
Vielen ist es nicht bewusst, aber wir sind seit 30 Monaten mittendrin

natan
natan
Tratscher
1 Monat 7 Tage

das sind die ergebnisse einer unfähigen politiker klasse, die religiöse fanatiker und terroristen herlockt, hingegen nicht den mut hat einen wie Edward Snowden asyl zu gewähren

panzer
panzer
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Hoffentlich gewinnt Marie Le Penn in Frankreich und räumt da mal auf

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

hoffentlich ja sicherlich nicht, denn alles radikal populistische geht nicht gut😉

unter
unter
Tratscher
1 Monat 7 Tage

was verstehst du unter räumt mal auf?

schuetze
schuetze
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

@unter Fragestunde ist am Donnerstag zwischen 16 und 17 Uhr

unter
unter
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Bravo, super Beitrag. Immer lächerlich, dass man auf ganz normale Fragen keine Antwort, sondern einen blöden Beitrag gepostet bekommt.

donner
donner
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

@unter auf blöde fragen gibs blöde antworten

unter
unter
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Haha, macht euch nicht lächerlich 😄 Das war eine ganz normale Frage. Aber Hauptsache etwas in die Welt hinaus posaunen. Ich könnte dich jetzt ja Fragen, was an der Frage blöd ist. Aber eine Antwort darauf zu erhalten ist ja Aussichtslos. Bedanke mich schon im voraus für den Daumen nacht unten.

barbara
barbara
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Jeder der jetzt “Heute Journal” auf ZDF gesehen hat, sieht wie wir
manipuliert werden: die beiden betroffenen Moderatoren/innen winden
sich, das Wort “Terror” in den Mund zu nehmen – ihre einzige Sorge ist
es, dass Marie Le Pen jetzt eventuell einige Stimmen mehr bekommen
könnte.

Alpenrepuplik
Alpenrepuplik
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

…und wieder einmal wurde gemordet, im Namen einer Religion welche aus purem Hass ” Ungläubige ” nicht duldet. Wieviele Tote, Anschläge, Attentate, …muß es noch geben bis die Politiker merken dieser Multi Kulti Wahn funktioniert eben nicht.

Blue
Blue
Tratscher
1 Monat 7 Tage

i find kuane worte mehr . man hot leimehr ongst wos als nächstes passiert . haltet die welt an ich will aussteigen 😢

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@ Blue

🙌,
es geht uns allen gleich. Müssen hart durch. Lassen uns nicht unterkriegen.
Die schönen positiven Seiten sehen.
Die, die das eingebrockt haben, müssen radikal umdenken.🤗

Sag mal
Sag mal
Tratscher
1 Monat 7 Tage

einer dieser Daumen runter drücker soll bittschön sagen was Er an diesen Komentar falsch findet.Sagt es ruhig.

PuggaNagga
PuggaNagga
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Einfach bei den nächsten Wahlen den Parteien Glauben schenken die solche Umstände verhindern möchten und schon ist die Angst weg.

Blue
Blue
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Sag mal vielen dank . kann das so oft nicht verstehen 🤔

Blue
Blue
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Ninni das stimmpt 😊danke

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Blue

😊👍

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Und wieder haben Polizisten Gesindheit und Leben für den Schutz der Gesellschaft gegeben. Meine Hochachtung und mein tiefer Respekt gilt den Männern und Frauen der Polizei, die meist ihre Gesundheit und manchmal auch ihr Leben lassen, um uns zu schützen😉

oldenauer
oldenauer
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Bald sind Wahlen in Frankreich! Ich hoffe, es ändert sich was. Hollande hat
komplett versagt. Die innere Sicherheit und Einwanderungspolitik ist
fehlgeschlagen.

barbara
barbara
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

wird schon passent gemacht

lauthals
lauthals
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Och…wieder ein Einzelfall…. kann wahrscheinlich auch nix dafür dass er Täter wurde…war sicher traumatisiert 😡😡 zum ko…en ist das!!!

unter
unter
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Wie würdest du es bezeichnen, wenn von 5 Millionen Italiener, ein einziger Italiener einen anderen Menschen erschießt? Einzelfall oder Massenphänomen?

unter
unter
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Es ist natürlich nicht so einfach auf eine Frage zu antworten, die wahrscheinlich ein Erstklässler beantworten könnte. Da ist auf den Daumen nach unten drücken natürlich viel einfacher ☺

schuetze
schuetze
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Danke
Frau Merkel, danke Herr Juncker, danke dieser EU DIKTATUR!!! Es wird
wirklich Zeit das diese DrecksEU zusammenbricht und jeder Staat wieder
selbst entscheiden kann, wann, wieviel und vorallem wen wir in unser
Land reinlassen

unter
unter
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Informier dich bitte mal, was das Wort Diktatur bedeutet, bevor du sowas in die Welt setzt.

Septimus
Septimus
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Terroranschläge sind bereits an der Tagesordnung. Bürgerkriege,wirtschaftlicher Kollaps,Chaos in Europa,somit rückt die zerbrechliche Staatengemeinschaft wieder in den Mittelpunkt dieses Schauspieles.Es genügt nur ein kleiner Funke,und die Katastrophe wird in Gang gesetzt.

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Wir haben versagt und gestehen es nicht ein.

Er war als Gefährder bekannt. So wie tausende andere in Frankreich. Zieht doch die Notbremse. Alle ausweisen, Grenzen zu und die Eu Aussenpolitik neu aufstellen.

Anderenfalls treiben uns Radikale dorthin, wohin wir nicht wollen. Es gilt jetzt zu entscheiden!

donner
donner
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Nur am Rande…..da ist ein Polizist ermordet worden.
RIP.
Wird leider, vor lauter coolen Sprüchen vergessen.

geh mir net
geh mir net
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Hoffentlich ist die französische Bevölkerung intelligent genug um den Treiben
endlich ein Ende zu setzen……die Gelegenheit ist jetzt günstiger denn
je……Europa muss sich endlich besinnen und die eigene Bevölkerung
schützen!

wpDiscuz