Spannung vor dem TV-Duell

Hohe Erwartungen vor dem TV-Duell zwischen Merkel und Schulz

Samstag, 02. September 2017 | 14:42 Uhr

Die Erwartungen an das TV-Duell zwischen der deutschen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Herausforderer Martin Schulz sind hoch. Drei Wochen vor der deutschen Bundestagswahl dürfte der Auftritt am Sonntagabend vor allem auf unentschlossene Wähler zielen. Die SPD, die in den Umfragen weit hinter der Union zurückliegt, erhofft sich eine Wende.

“Immer noch sind 46 Prozent der Wählerinnen und Wähler nicht entschieden”, sagte Schulz der “Bild”-Zeitung. “Deshalb glaube ich, dass man sehr wohl die Wahl noch drehen kann.”

Linken-Chef Bernd Riexinger forderte den SPD-Herausforderer auf, einer Fortsetzung der Regierung mit der Union eine klare Absage zu erteilen. “Wenn Martin Schulz noch eine Chance haben will, den Wind im Wahlkampf zu drehen, muss er im Kanzler-Duell Farbe bekennen und eine Beteiligung der SPD an einer Großen Koalition definitiv ausschließen”, sagte Riexinger der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Die deutsche Kanzlerin und ihr Herausforderer treffen am Sonntag um 20.15 Uhr aufeinander. Vier TV-Sender übertragen das TV-Duell live: ARD, ZDF, RTL und Sat.1

Die SPD habe sich mit einem unklaren Kurs in eine Sackgasse manövriert, sagte Riexinger weiter. Einen Ausweg werde sie nur finden, wenn klaren Worten auch Taten folgten. Dazu zähle, dass die SPD bei der letzten Bundestagssitzung vor der Wahl mit der Linken für den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland stimme. Die Linke bringt am Dienstag einen entsprechenden Antrag ein. Sie verlangt darin auch, dass sich die Regierung vom Ziel verabschiedet, die Verteidigungsausgaben deutlich zu erhöhen. Diese Forderungen erhebt auch die SPD.

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann kritisierte erneut, dass die Kanzlerin die Regeln für das Duell genau vorgeben ließ. Regierungssprecher Steffen Seibert wäre es am liebsten gewesen, “wenn das Duell die Form des wöchentlichen Video-Podcasts von Angela Merkel annehmen würde”, sagte er der “Berliner Zeitung” (Samstag).

Nach einer Umfrage des Instituts Kantar Emnid im Auftrag der Funke Mediengruppe hält mehr als die Hälfte (53 Prozent) der Bürger Merkel für die bessere Kanzlerin für die kommende Wahlperiode. Nur 22 Prozent halten Schulz für geeigneter. 70 Prozent der Befragten hielten Merkel für nervenstärker (Schulz: 11), Führungsstärke sahen 66 Prozent zuerst bei Merkel (Schulz: 16), bei der Berechenbarkeit punktete Merkel mit 55 Prozent (Schulz: 22)

Schulz warnte unterdessen vor sozialen Spannungen durch eine unausgewogene Verteilung von Flüchtlingen. Er forderte in der “Bild”-Zeitung vom Samstag, “die Viertel, die am meisten belastet sind, nicht noch zusätzlich zu belasten”. Wenn in Ballungszentren, wo die Wohnungen günstig seien, Flüchtlinge untergebracht würden, “steigen dann die Spannungen”.

“Es ist natürlich schön, wenn ich in einem Villenviertel wohne und darüber sinniere, dass man die Welt verändern muss”, sagte der SPD-Politiker weiter. “Wenn dann kein Flüchtling kommt, dann ist das noch angenehmer.”

Die Verteilung von Flüchtlingen in Deutschland sei eine “gesamtgesellschaftliche Aufgabe”, betonte Schulz. Mit Blick auf Merkel sagte er: “Man kann sich nicht hinstellen und sagen ‘Wir schaffen das’ und anschließend diejenigen, die es leisten müssen, nicht mit dem Geld ausstatten, das sie dafür brauchen.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

49 Kommentare auf "Hohe Erwartungen vor dem TV-Duell zwischen Merkel und Schulz"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ralph
Ralph
Tratscher
22 Tage 15 h

beide sind eine katastrofe für deutschland und europa.
es gibt nur eine alternative.
der deutsche wird aber wieder merkel wählen.
und nachher maulen

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
22 Tage 13 h

@Ralph – und was wäre das für eine Alternative? Verraten Sie uns das doch bitte!

Audi
Audi
Tratscher
22 Tage 12 h

AFD = Altermative für Deutschland

Etschi
Etschi
Tratscher
22 Tage 7 h

@Audi
AfD = Angebot für Dumme

Lingustar
Lingustar
Superredner
21 Tage 19 h

@denkbar Das werden wir alle sehen können, wenn am 24.9. um 18 Uhr die erste Hochrechnung kommt… Diesmal kann man aber nur hoffen, dass es weder Pest noch Cholera sein wird.

traktor
traktor
Superredner
22 Tage 15 h

pest unf cholera….
unwählbar

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
22 Tage 13 h

@Traktor – Wen würden Sie dann vorschlagen?

traktor
traktor
Superredner
22 Tage 12 h

@denkbar
Afd zur zeit einzigst wählbar

Etschi
Etschi
Tratscher
22 Tage 7 h

@traktor
Ich kann verstehen, dass sie für rechte Randgruppen äußerst anziehend ist, aber für normale Menschen ist die AfD nicht besser als die NSDAP…..

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
22 Tage 17 h

Wir Frauen ticken so … stimmt’s Frau Merkel?

MartinG.
MartinG.
Superredner
22 Tage 14 h
@denkbar Der Unterschied zwischen den beiden “Damen” ist, dass May bereits politisch tot ist. Im Gegensatz zu Merkel hat sie alles auf eine Karte(Brexit) gesetzt und die Wahl praktisch verloren; mit der EU muss sie nun aus einer Position der Schwäche verhandeln. Merkel hingegen setzt nie alles auf eine Karte; sie spielt eher die Karte der radikalen Wende; nur um dort zu bleiben, wo sie ist. Sie steht eben für nix; nur für die Interessen jener, die nur ihre eigenen Interessen und nie jene des Landes im Kopf haben. Merkel hat ihre Wahl schon gewonnen; Schulz ist ein politischer Zombie; der… Weiterlesen »
denkbar
denkbar
Universalgelehrter
22 Tage 13 h

@MartinG. Frau May hat immerhin Ihre Position noch inne! 😊 Frau Merkel hat sie schon so lange – und so lange hatte kein Mann eine Chance! 😊😉😂

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
22 Tage 11 h

@MartinG.
May hat den Brexit geerbt, sie hatte damit wenig zu tun.
Merkel ist ein Fels in der Brandung bei den Trotteln die momentan rumlaufen.

MartinG.
MartinG.
Superredner
22 Tage 11 h

@Eppendorf May war ebenfalls Pro-Brexit und wollte bei der letzten Wahl diesen Gaul bis zum letzten Huftritt reiten; der Ausgang ist ihnen schon bekannt?
Für die EU ist das gut; sie sitzt nun der schwächsten britischen Regierung mit der wackeligsten “Koalition” der letzten Jahre gegenüber; leicht möglich dass es zum Exit aus dem Brexit kommt.

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
22 Tage 16 h

sobald Migranten die Mehrheit in Deutschland sind, kann er ja mit dem Thema gerechte Verteilung von Flüchtlingen nochmals probieren. Vielleicht schafft er dann die Mehrheit.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
22 Tage 13 h

@enkedu – Noch gibt es ca. 80 % Deutsche. Bei den ca. 20 % sind alle mit Migrationshintergrund gerechnet, also auch jene die in 2., 3. und 4. Generation in Deutschland leben und nicht nur die Flüchtlinge der letzten Jahre.
Quelle: http://www.bpb.de

Lingustar
Lingustar
Superredner
21 Tage 18 h

@denkbar schonmal das kleine Einmaleins bemüht um zu merken, wie schnell sich das Verhältnis ändern kann…?

Lingustar
Lingustar
Superredner
21 Tage 18 h

@enkedu  Dann werden die Migranten Schulz seinen Platz zuweisen, eine Mehrheit braucht er dann nicht mehr…

MartinG.
MartinG.
Superredner
22 Tage 14 h
Isch umsusch; Merkel hat schon gewonnen. Die meisten Deutschen sind konservativ, die Arbeitslosigkeit ist niedrig und viele haben mehr als vor ein paar Jahren; da macht sich Umverteilung a la Schulz schlecht. Diese 2/3-Gesellschaft, die Merkel wählt, fürchtet etwas abgeben zu müssen; auch wenn das dem Zusammenhalt der Gesellschaft gut täte. Merkel steht für alles und nix zugleich; für oder gegen A-Kraft, für oder gegen Flüchtlinge und für oder gegen Diesel; immer mit der Fahne im Wind. Es geht nur darum, dass diese, die etwas mehr haben, nix abgeben müssen; die werden Merkel wählen und ihre Interessen, die mit denen… Weiterlesen »
enkedu
enkedu
Universalgelehrter
22 Tage 13 h

um das geht es nicht. es geht um die partner der cdu in der koalition. das ist offen.

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
22 Tage 11 h

@enkedu
Lindner, also FDP

MartinG.
MartinG.
Superredner
22 Tage 11 h

@enkedu Natürlich; aber bei den früheren Wahlen ging es immer um den Kanzler; der SPD-Kandidat hatte immerhin eines Restchance; heute ist er politisch tot. Im Idealfall hat Merkel die Auswahl zwischen mehreren Partnern; sie wird sich wie der Durchschnittsdeutsche bei Aldi für den Billigsten entscheiden.

MartinG.
MartinG.
Superredner
22 Tage 11 h

@Eppendorf Der wäre ideal; die stehen ebenfalls für nix, außer für Lobbyarbeit. Lindner ist faktisch eine reine Geldfrage.

Lingustar
Lingustar
Superredner
21 Tage 18 h

1.) Merkel wird vom Bundestag gewählt und nicht vom Volk.
2.) Die Wahlbeteiligung in D liegt so um die 70% wenns hoch kommt. Davon wählen wiederum höchstens 40% CDU/CSU – wobei die CSU Merkel ja auch nicht repräsentiert, wobei Vollhorst ebenfalls eine Luftnummer ist. Jetzt können sich dann hier die üblichen Schlaumeier ausrechnen, wie viel Prozent der Gesamtbevölkerung letztlich auf Merkel entfallen, sollte sie denn wieder gewählt werden.
Umwerfend ist anders!

Lingustar
Lingustar
Superredner
21 Tage 18 h

@Eppendorf  über den Kaschper kann man ja nur noch lachen!

fanalone
fanalone
Tratscher
22 Tage 15 h

Kann mir kaum etwas langweiligeres vorstellen als das.

MartinG.
MartinG.
Superredner
22 Tage 11 h

Ich auch nicht. Die Deutschen, die ich kenne und mit denen ich zusammenarbeite, sind wenig motiviert zur Urne zu gehen. Für die sind weitere 5 Jahre Merkel eine ausgemachte Sache und finden das, bei der Auswahl, auch das beste. Und ich finde, sie haben unterm Strich auch recht.

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
22 Tage 9 h

@MartinG.
4 Jahre in D, nicht 5

Lingustar
Lingustar
Superredner
21 Tage 18 h

@MartinG. es ist im Grunde nicht anders als in Südtirol und Italien. Solange der Wein und das Bier im Kühlschrank liegen, das Schnitzel in der Pfanne brutzelt ist doch alles fein…  Wozu denn was anderes wählen..? Aber wehe, wenn sich das mal ändern sollte, dann ist das Geheul groß.

MartinG.
MartinG.
Superredner
21 Tage 12 h
@Lingustar Gebe Ihnen vollkommen recht; habe auch nie etwas anderes behauptet. Die Opposition hat es in ST so schwer, weil Südtirol zu den Top20-Regionen gehört, reich ist und die Arbeitslosigkeit niedrig ist. Seit dem Rentenskandal hat die Opp. auch jede Glaubwürdigkeit verloren; zudem ist sie gespickt mit Politikern, denen man freundlich formuliert vom Intellekt und der Ausbildung her nicht mal die Verwaltung der Kaffeekasse anvertrauen würde. Das gleiche Problem hat Schulz; er hat nix vorzuweisen und die Menschen in D trauen ihm auch nix zu. Damit die SVP nächstes Jahr verliert, müsste in ST schon gewaltig etwas schief gehen. Schulz… Weiterlesen »
MartinG.
MartinG.
Superredner
21 Tage 12 h

@Eppendorf Sie haben recht; danke für den Hinweis. Hatte wohl Südtirol im Kopf. Übrigens sollte man gleich wie in den USA auch in D und in ST Kanzlerschaft und LH-Schaft auf zwei Amtszeiten beschränken.

Audi
Audi
Tratscher
22 Tage 12 h

Beide schaffen Deutschland ab

iglabnix
iglabnix
Tratscher
22 Tage 9 h

Europa schaffn sie ab

Neutral 24
Neutral 24
Neuling
22 Tage 14 h

Schwierige Entscheidung. Ich weiß gar nicht wer von beiden seinen Job noch miserabler macht. Schulz der nur den Großkonzernen  hilft, besonders bei Steuerhinterziehung oder Merkel die wie mir scheint die deutsche Kultur abschaffen möchte

Audi
Audi
Tratscher
22 Tage 10 h

Die Merkel isch a Psycho , hoffentlich sein die Deutschen so schlau

Etschi
Etschi
Tratscher
22 Tage 7 h

Stimmt, Merkel ist natürlich viel psychopathischer als die AfD-Vorsitzende Frauke Petry, die für Nazi-Vokabel wirbt…..

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
21 Tage 15 h

@Etschi 👍👍👍👍👍

Terminator
Terminator
Grünschnabel
22 Tage 12 h

Beide sind Versager auf der ganzen Linie

witschi
witschi
Universalgelehrter
22 Tage 13 h

eine schlechter wie der andere

oli.
oli.
Universalgelehrter
22 Tage 14 h

Diese TV Auftritte bringen doch nix , Show , teilweise werden die Themen vorab besprochen etc.etc. , alles nur Theater.
Wer seine Stimme abgibt was beim TV Duell rauskommt , hat so viel Ahnung von der Politik wie Trump.

Etschi
Etschi
Tratscher
22 Tage 7 h

Zeit für mehr Gerechtigkeit.
Zeit für Martin Schulz.

Lingustar
Lingustar
Superredner
21 Tage 18 h

hast Du was Bestimmtes geraucht?

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
22 Tage 11 h

Ich habe selten Kommentare gelesen, wo die Schreiber so wenig Ahnung von Politik haben, einfach herrlich…..

Leonor
Leonor
Tratscher
22 Tage 13 h

Mit Schulz ist a nix gutes zu erwarten. Mi graut es davor.

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
22 Tage 2 h

und weiter geht der untergang europa !!!!

sakrihittn
sakrihittn
Tratscher
22 Tage 10 h

Lachhaft, zwei duellieren sich die für die gleichen Leute im Hintergrund arbeiten. Es ist egal wer gewinnt, die Eliten haben schon gewonnen, so oder so. Nur der Schlafmichl glaubt er habe eine Alternative. Bis zum Schluss wird er von allen für gleich blöd verkauft.

Lingustar
Lingustar
Superredner
21 Tage 18 h

Merkel ist und bleibt die Totengräberin Deutschlands und auch der EU, und unter Schulz hätten lediglich die Brauereien und Schnapsbrennereien wieder Hochkonjunktur.

Robin Hood
Robin Hood
Tratscher
22 Tage 11 h

Pest oder Kolera ???

Was ist Euch lieber ???

Durchimpfen hilft !!!😁

Shakespeare
Shakespeare
Tratscher
21 Tage 9 h

hohe Erwartungen? das interessiert doch echt keine sow, das duell ist mal voll die farce, und das wissen die beide.
auf in die nächste groko, juhu…….

wpDiscuz