Gudenus hatte Details zu dem Treffen genannt

Ibiza-Video: Wiener Detektiv und Anwalt bestreiten Vorwürfe

Freitag, 24. Mai 2019 | 07:50 Uhr

Der Wiener Detektiv und jener Anwalt, die in der Anbahnung bzw. Durchführung des Ibiza-Videos mit Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache eine Schlüsselrolle gespielt haben sollen, haben am Donnerstag die Vorwürfe zurückgewiesen. Richard Soyer, der Anwalt des Wiener Anwalts, erklärte laut “Standard”, er halte fest, “dass mein Mandant weder strafbare Handlungen gesetzt noch an solchen mitgewirkt hat”.

“Er weist sämtliche Anschuldigungen und Vorwürfe entschieden zurück”, zitiert der “Standard” Soyer. Zudem untersage sein Mandant weiterhin “jegliche identifizierende Berichterstattung”, hieß es.

Ex-FPÖ-Politiker Johann Gudenus, der gemeinsam mit Strache in Ibiza in die Video-Falle getappt war, hatte bereits am Dienstag im “Kurier” erklärt, wie es angeblich zu dem Treffen mit den Lockvögeln gekommen war. Die “Ibiza-Affäre” soll laut ihm ihren Anfang am 24. März 2017 in einem Wiener Innenstadtlokal genommen haben, wo man mit der vermeintlichen Oligarchen-Nichte, ihrem deutschen Mittelsmann (laut Berichten der besagte Wiener Detektiv) und eben jenem Wiener Anwalt in Kontakt getreten sein soll.

Den Anwalt mit Kanzlei in der Wiener Innenstadt hatte Gudenus als zentrale Figur bezeichnet. Er soll die Personen überhaupt erst zusammengebracht haben. Schon früher soll dieser einem der ÖVP nahestehenden PR-Berater belastendes Material gegen FPÖ-Politiker angeboten haben, hieß es.

Auch der medial kolportierte Wiener Detektiv, der den Begleiter der vermeintlichen russischen Oligarchin gemimt und die Operation federführend geplant und durchgeführt haben soll, meldete sich am Donnerstag zu Wort. Der Mann, der zuletzt eine Detektei in München betrieben haben soll – und ein guter Bekannter des erwähnten Wiener Anwalts gewesen sein soll – wandte sich über eine Berliner Rechtsanwaltskanzlei an deutsche Medienhäuser, berichtete am Donnerstag der “Kurier”.

Ihrem Mandaten sei in dieser Sache nichts vorzuwerfen, erklärte seine Anwältin darin laut dem Bericht. Er habe weder angeboten, Straftaten zu begehen noch öffentliche Ämter zu missbrauchen, noch Wahlergebnisse zu fälschen. Die medial über ihn verbreiteten Angaben seien weitgehend unzutreffend. Auch erklärte die Anwältin, dass aus dem Schreiben nicht zitiert werden dürfe. Am Vortag hatte ein Wiener “Sicherheitsexperte” in mehreren Interviews, unter anderem auf Puls 4 und oe24.tv, erklärt, dass es sich bei dem Detektiv um seinen ehemaligen Geschäftspartner handle, den er selbst im Bereich der Spionage ausgebildet habe – ohne diese Angaben freilich beweisen zu können.

Die “Presse” berichtete unterdessen in ihrer Freitag-Ausgabe, dass der Wiener Anwalt in der zweiten Augusthälfte 2017 – während des von der Affäre Silberstein überschatteten Nationalratswahlkampfes – der SPÖ telefonisch Bildmaterial offeriert haben soll, das angeblich Strache und Gudenus beim Konsum von Drogen zeigen sollte. Dies behauptete laut “Presse” jene Person “aus dem sozialdemokratischen Lager”, der der Anwalt das Material angetragen haben soll. Er habe das Angaben aber sofort abgelehnt und es auch nicht an den damaligen SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler weitergeleitet. Laut “Presse” gab Niedermühlbichler auf Nachfrage an, nichts von dem Vorfall gewusst zu haben.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Ibiza-Video: Wiener Detektiv und Anwalt bestreiten Vorwürfe"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 3 Tage

Wieviele unnötige Zeit in Österreich für Gaunereien der FPÖ schon vrrplämpert würde. Haider hat seinerzeit mit der Politik dt Schamlosigkeit begonnen und die haben das bis heute durchgezogen. Am interessantesten, am Ende kommt immer heraus, dass sie genau das tun was sie ändern vorwerfen. Das traurige dabei, es ist ihnen immer wieder in ganz besonderer Weise gelungen, das Vertrauen der Bürger in die Politik und das Ansehen der Politiker zu beschädogen. Aber das wollen Populisten ja, um dann die Wählerstimmen frustrierter Bürger zu sammeln.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

denkbar, du bist offenbar politisch links eingestellt und deswegen wirst du nie sympathie für mitte rechts parteien empfinden. egal was sie machen

Tabernakel
1 Monat 3 Tage

@denkbar

Und das mit einem braunen Innenminister der die Geheimdienste befahligt. DAs wäre fast das 4. Reich geworden.

Danke Böhmermann!

https://youtu.be/jgbO9KmGPCA

?w=768&h=482

Tabernakel
1 Monat 3 Tage

@denkbar

Und das mit einem braunen Innenminister der die Geheimdienste befehligt. Das wäre fast das 4. Reich geworden.

Danke Böhmermann!

https://youtu.be/jgbO9KmGPCA

gunther
gunther
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

vollkommen richtige Feststellung versteh nur nicht die ganzen Daumen nach unten …..verstehen das die Leute nicht .?

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

die braunen Poster hier wollen das nicht sehen.

Es ist auch egal, wer das was, Fakt ist: Strache ist korrupt, Strache ist ein Ex-Neonazi. Stört ja nicht.

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@aristoteles
Bestechlichkeit ist nicht ein Frage politische Farbe. Es geht um persönliche, oder kollektive Ehrlichkeit und Anständigkeit. Wer so ist darf keine öffentlichen Ämter bekleiden.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 3 Tage

@aristoteles. Nein war immer schon in der Mitte angesiedelt!!!!

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Tabetnakrl 👍👍👍👍👍

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 3 Tage

@aristotrles. Als ein Leben lang Mitte-Rechts sag ich Ihnen, wenn Sie glauben die FPÖ sei jemalsitte-rechts gewesen, dann leiden Sie unter Wahrnehmungsstörungen!

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 3 Tage

@aristoteles vermutlich ist @denkbar politisch normal

Staenkerer
1 Monat 3 Tage

deine sehr weit linken ansichten sein a so schun offensichtlich, deswegn muasch nit ständig olle de a lei a bisl weiter rechts stien, ständig mit schmutz bewerfn! schun gor nit verstorbene!

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@aristoteles
es geht nicht um links oder rechts, sondern dass dieses Video beweist, dass die Menschen verarscht werden und mit Geld manipuliert wird

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Staenketer. 🤣😂 🤣😂😂😂😂😂😂 Spiegeln nennt man das in der Psychologie 🤣😂😅🤣😂😂😂

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@aristoteles…. von wegen mitte kann gar keine rede sein, rechts ist genauso schmeichelnd, hierbei handelt es sich um ein rechtsextremes lager, welches auch vom großteil der presse als solches gesehen wird und wenn man nicht dieser meinung ist wird man postwendend in linke lager eingestuft, so als ob es keine anderen politischen richtungen und apolitische menschen geben würde

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@denkbar…. das ist aber eine sehr eigenartige vorstellung von politischer mitte

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Staenkerer a bissl weiter rechts isch guat und a holbwegs korrekt ausgedruckt, wurde sagen rechts von rechts, das ist aber von der mitte ziemlich weit entfernt

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

nein, denkbar ist nicht links, er ist nur anständig

Tabernakel
1 Monat 3 Tage

Fakt ist, dass Strache und Gudenus Österreich verkaufen und verraten hätten.

Gut, dass es nur ein Fake war!

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 3 Tage

Fake ? , manche würden für Geld , Macht alles verkaufen , ob Frau , Schwiegermutter …. .

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

verkauf deine privaten Sachen, wie du willst, aber Öffenliches Gut zum privaten Vorteil verkaufen. das ist korrupt

Tabernakel
1 Monat 3 Tage

Manche sind halt nicht sozialverträglich, korrupt und bestechlich.

Dagegen haben wir Gesetze.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Tabernakel, österreich hätten sie nicht verkauft. eigentlich wollten sie eher linksgerichtete medien an sich ziehen

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 3 Tage

Für die Realitätsverweigerer

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 3 Tage

Wenn es keine Gegenargumente gibt, kommen immer diese Anfeindungen von wegen links und grün. Sorry seid ihr wirklich noch banal, argumentlis und einfältig?

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

so ist es, das ist eines ihrer vielen unverkennbaren markenzeichen….ich verstehe beim besten willen nicht was in diesen köpfen vorgeht

Tabernakel
1 Monat 3 Tage

Die feuchten Träume sind beerdigt.

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96sterreich-Ungarn

Tabernakel
1 Monat 3 Tage

?width=960&crop=smart&auto=webp&s=8d1fe51935d698c78f19c25d0f519ef0c1081dc8

Tabernakel
1 Monat 3 Tage
Vision einer vermeintlich gemeinsamen Welt Viele Rechtpopulisten zeigen sich gern mit Putin. Man wähnt sich mit ihm in einer gemeinsamen Vision: “einer weißen, christlichen, ‘reinrassigen’ Heimat, in der sich die Nationen nicht mischen, in der Frauen die Kinder großziehen und Männer das Sagen haben, in der man sich an Traditionen orientiert und klare Kommandos gelten”, so beschreibt es der Autor Manfred Quiring in seinem Buch “Putins russische Welt: Wie der Kreml Europa spaltet”. Putin, so hieß es in einem Strategiepapier des Kreml-nahen Think Tanks “Zentrum für politische Konjunktur” bereits 2013, könne dabei die Rolle eines “Anführers eines neuen, globalen Konservatismus”,… Weiterlesen »
Tabernakel
1 Monat 3 Tage

Augen auf!

Lega in Italien: 49 Millionen veruntreut

Berichte über Öl-Deal mit Russland, um Wahlkampf zu finanzierenDie italienische Wochenzeitung „L’Espresso“ hat zudem im Februar 2019 von Geheimverhandlungen zwischen einem Vertrauten von Salvini und Vertretern aus Russland berichtet.

Le Pen Partei hat Korruptions-Prozesse am Hals

AfD: Über Goldhandel zu mehr Parteienförderung

UK: Woher stammte das Geld für die Brexit-Kampagne?

ENF-Fraktion: #champagnergate

https://kontrast.at/rechtspopulismus-europa-korruption/

Tabernakel
1 Monat 3 Tage
wpDiscuz