Johannesson gilt als Favorit

Isländer wählen nach Panama-Papers-Skandal neuen Präsidenten

Freitag, 24. Juni 2016 | 22:10 Uhr

Unter dem Eindruck des Skandals um die Panama Papers wählen die Isländer am Samstag (ab 11.00 Uhr MESZ) einen neuen Präsidenten. Großer Favorit ist laut Umfragen der Historiker Gudni Th. Johannesson. Er hatte seine Landsleute nach den Enthüllungen der Panama Papers über Offshore-Konten im Zusammenhang mit führenden Politikern mit seinen Analysen in Fernsehinterviews beeindruckt.

Konkurrenz bekommt Johannesson unter anderem von dem früheren isländischen Ministerpräsidenten David Oddsson und dem Schriftsteller Andri Snaer Magnason. Der bisherige Präsident der Inselrepublik im Nordatlantik, Olafur Ragnar Grimsson, hatte sich nach 20 Jahren im Amt nicht zur Wiederwahl gestellt. Zuvor war durch die Panama Papers bekannt geworden, dass auch seine Familie Offshore-Konten besessen haben soll. Die Wahllokale sind bis Mitternacht (MESZ) geöffnet.

Von: apa