Angriffe verursachten materielle Schäden

Israel greift laut Syrien erneut Ziele nahe Damaskus an

Donnerstag, 27. Oktober 2022 | 05:20 Uhr

Israel hat in der Nacht zu Donnerstag syrischen Angaben zufolge erneut Ziele nahe der Hauptstadt Damaskus angegriffen. Um etwa 00.30 Uhr Ortszeit (23.30 Uhr MESZ) seien bei einem Luftangriff “zahlreiche Standorte in der Umgebung von Damaskus” anvisiert worden, teilte das syrische Verteidigungsministerium mit. In der syrischen Hauptstadt waren Explosionen zu hören.

Syriens Luftabwehr habe mehrere Raketen abgefangen, erklärte das Ministerium. Es gab keine Details über die Ziele bekannt. Die Angriffe hätten materielle Schäden verursacht, hieß es lediglich.

Es war der dritte Angriff dieser Art binnen einer Woche. Am Freitag hatte Israel Militäranlagen nahe dem Flughafen von Damaskus beschossen. Am Montag wurde bei Angriffen auf die Hauptstadt ein Soldat verletzt.

Seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien im Jahr 2011 hat Israel hunderte Luftangriffe auf Ziele in Syrien geflogen. Sie richteten sich gegen Stellungen der syrischen Armee, iranischer Truppen oder der libanesischen Hisbollah-Miliz, die wie der Iran mit dem syrischen Machthaber Bashar al-Assad verbündet ist.

Nur selten äußert Israel sich konkret zu seinen Luftangriffen in Syrien. Israel betont aber immer wieder, es werde nicht zulassen, dass der Iran seinen Einfluss bis an die israelischen Grenzen ausdehne.

Von: APA/AFP

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz