Israels Premier will vermitteln

Israels Regierungschef traf Scholz nach Besuch in Moskau

Sonntag, 06. März 2022 | 02:15 Uhr

Nach einem Überraschungsbesuch in Moskau hat sich Israels Ministerpräsident Naftali Bennett am Samstagabend in Berlin mit dem deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) über den Ukraine-Konflikt beraten. Im Mittelpunkt standen die Ergebnisse von Bennetts Unterredung mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Israel und Deutschland wollen weiter mit “aller Kraft daran arbeiten”, den Krieg in der Ukraine so schnell wie möglich zu beenden, hieß es.

Das bleibe gemeinsam Ziel und man werde weiter in engem Kontakt bleiben, teilte der deutsche Regierungssprecher Steffen Hebestreit in der Nacht zum Sonntag nach der rund 90-minütigen Unterredung mit. Scholz hatte erst vor drei Tagen Jerusalem besucht.

Aus Regierungskreisen in Jerusalem hieß es, das Gespräch zwischen Putin und Bennet in der russischen Hauptstadt habe drei Stunden gedauert. Bennett habe sich mit den USA, Deutschland und Frankreich abgestimmt und sei “in ständiger Kommunikation mit der Ukraine”. Nach Angaben aus Jerusalem telefonierte Bennett nach dem Treffen mit Putin auch mit Wolodymyr Selenskyj. Der ukrainische Präsident telefonierte unterdessen in der Nacht zum Sonntag auch mit US-Präsident Joe Biden.

Im Ukraine-Krieg ist Israel als Vermittler im Gespräch. Medienberichten zufolge soll Selenskyj Bennett vor einigen Tagen gebeten haben, in Israel Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine auszurichten. Israel hat gute Beziehungen zu beiden Ländern, befindet sich daher aber auch in einem Zwiespalt. Es will seinen wichtigsten Bündnispartner, die USA, nicht verärgern, ist aber gleichzeitig aus strategischen Gründen vom Wohlwollen Moskaus abhängig, unter anderem in den Konflikten mit Syrien und dem Iran.

Von: APA/dpa

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Offline1
Offline1
Kinig
2 Monate 15 Tage

Das hat eh keinen Wert und ist seitens Israel nur politisches Kalkül. Was und wie soll Jemand, der sowohl die USA als auch Russland einerseits als Investoren und andererseits auch als “Beschützer” braucht, argumentieren und erreichen ??

Sara Lea
Sara Lea
Grünschnabel
2 Monate 15 Tage

@Offline 1, Russia investiert nicht in Israel, sondern in den Terroristen Hamas, Hizbollah und Iran. Putin ist ein Antisemit und verachtet Israel.

Offline1
Offline1
Kinig
2 Monate 15 Tage

@Sara Lea…”Einerseits” und “Andererseits” ist Dir, als politischem Laien, wohl entgangen

Hustinettenbaer
2 Monate 15 Tage

Sara Lea, die Geschichte ist, was man so lesen kann, komplizierter: “Russland pflegt gute Beziehungen zu Israel und tolerierte – trotz gelegentlicher Kritik – seit dem Beginn der russischen Militäroperation mehr als 200 israelische Angriffe in Syrien. Dahinter steht das Bestreben Moskaus, seinen schwierigen Partner Iran nicht zu stark werden zu lassen.”
https://www.welt.de/politik/ausland/article181576758/Flugzeugabschuss-Warum-Putin-selbst-in-den-Konflikt-mit-Israel-eingreift.html

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Superredner
2 Monate 15 Tage

@Sara Lea: Putin ist kein Antisemit, und er verachtet auch nicht Israel. Russland hat 1948 Israel unterstützt. Zugleich fördert Russland seit jeher terroristische Organisationen und unterstützt auch die Staaten Iran und Syrien. Dennoch: es gibt in der russischen Staatsführung nicht einen Antisemitismus. Es ist eher so dass rechtsradikale und nationalistische Kreise in Russland antisemitisch sind. Wenn Putin Sympathien für Israel äußern würde, wäre er auf der rechten Seite angreifbar.

Sara Lea
Sara Lea
Grünschnabel
2 Monate 15 Tage

@Offline1, Hustennettenbaer, danke, dass zwei Deutsche mich als politischer Laie outen möchten! Muss euch leider enttäuschen, bin israelische-italienische US-Amerikanerin (besitze alle 3 Staatsbürgerschaften) und habe ein abgeschlossenes Politikwissenschaft-Studium. Welche Reputation könnt Ihr Beiden vorweisen?
Israel hat NUR ein politisches Verhältnis zu Russia, weil sie mit Stillschweigen der Russen die Munitionslager der Iraner in Syrien vernichten können. Nicht mehr und nicht weniger.

Hustinettenbaer
2 Monate 13 Tage

Tja, Sara Lea, was lernt man so im Studium. Auf alle Fälle Lernen, wissenschaftliches Arbeiten. Und dass “auf Lücke setzen”, Bluff meistens schief geht.

Offline1
Offline1
Kinig
2 Monate 12 Tage

@Sara Lea..Dir geht es doch in Wirklichkeit gar nicht um “Bildung”. Und darum bekommst Du von mir auch keine Antwort auf Deine Frage. Denn mir genügt….”zwei Deutsche” vollkommen, um zu erkennen, um was es Dir in Wirklichkeit geht😡😡😡😡😡😡😡

Offline1
Offline1
Kinig
2 Monate 12 Tage

@Sara Lea..also ist Jede/r, die/der Israel nicht mag, ein Antisemit ?? Was ist dann Jemand, die/der “Deutsche” so abwertend verallgemeinert, wie Du ? Also ich nenne das Rassismus.

Storch24
Storch24
Kinig
2 Monate 15 Tage

Die Männer sind bislang alle gescheitert. Ob eine Frau die richtige wäre ?

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
2 Monate 15 Tage

@Storch24
Die Einzige, die Putin jemals akzeptiert hatte, war Merkel. Ich bin ehrlich verwundert, dass man von ihr nichts hört und sieht. Ist sie der letzte Joker?

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
2 Monate 15 Tage

@Bella
Frau Merkel ist kein Joker, sondern ein Teil des Problems.
Die Frau mit ihrer völlig vermurksten Energiepolitik hat und in den letzten 16 Jahren in die Abhängigkeit von russischen Gas geführt.
Sie hat den Niedergang der Bundeswehr zu verantworten, so das wir nicht mehr in der Lage sind uns zu verteidigen.
Alles Hand in Hand mit der SPD und den Grünen, die im Bundestag alles mit abgenickt haben!

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 15 Tage

@Look_at_Yourself Mag sein das Merkel Mitschuld an der Energie Abhängigkeit trägt aber, eines steht fest, wenn Putin jemandem zuhören will, dann Merkel.
Ich finde sie sollte zumindest ein Statement abgeben.

Offline1
Offline1
Kinig
2 Monate 15 Tage

@N. G…ich finde sie sollte, genauso wie ihr Ex Amtskollege Schröder und @zefix, einfach nur die 🎬🎬🎬 halten…..

Storch24
Storch24
Kinig
2 Monate 15 Tage

Ganz ihrer Meinung, zudem spricht sie perfekt russisch, was sicher von Vorteil wäre.

pfaelzerwald
2 Monate 13 Tage

@bellabionda
Merkel war Schon immer eine Putin Versteherin

pfaelzerwald
2 Monate 13 Tage

@,Look at …
Genau so ist es. Merkel war eine Katastrophe für den Westen.

pfaelzerwald
2 Monate 13 Tage

@n.g.
Dieser ewige Heiligenschein für Merkel, unfassbar!

wpDiscuz