Japans Premierminister Shinzo Abe bei der Gedenkzeremonie

Japan gedachte Atombombenabwurfs auf Hiroshima vor 73 Jahren

Montag, 06. August 2018 | 06:36 Uhr

Mit einer Schweigeminute und einem Appell zur atomaren Abrüstung haben die Menschen in Hiroshima des Abwurfs der US-Atombombe auf die japanische Großstadt vor 73 Jahren gedacht. Bei einer Gedenkzeremonie am Montag rief Bürgermeister Kazumi Matsui sein Land auf, eine führende Rolle in der internationalen Gemeinschaft einzunehmen, durch “Dialog und Kooperation eine Welt ohne Atomwaffen” zu schaffen.

Erst kürzlich hatte das benachbarte Nordkorea bei einem Treffen zwischen Machthaber Kim Jong-un und US-Präsident Donald Trump die atomare Abrüstung des Landes zugesagt. Um 8.15 Uhr (Ortszeit), dem Zeitpunkt, als der US-Bomber Enola Gay die erste im Krieg eingesetzte Atombombe mit dem Namen “Little Boy” über Hiroshima abgeworfen hatte, legten die Menschen am Montag eine Schweigeminute ein. Zehntausende Bewohner waren damals sofort tot, insgesamt starben bis Ende 1945 schätzungsweise 140.000 Menschen.

Drei Tage nach Hiroshima warfen die Amerikaner eine zweite Atombombe über Nagasaki ab. Kurz danach kapitulierte das japanische Kaiserreich. Die genaue Opferzahl der beiden Atombombenabwürfe wird sich nie ermitteln lassen, weil viele Menschen erst an den Spätfolgen der radioaktiven Strahlung starben. Die USA mit ihrem atomaren Schutzschild sind heute Japans wichtigster Sicherheitspartner.

Hiroshima ist ein weltweites Symbol für Krieg – und für Frieden. Heute ist die Stadt im Westen des Landes eine Metropole mit etwa 1,1 Millionen Einwohnern. An den Abwurf der Atombombe erinnert der Friedenspark mit der ausgebrannten Kuppel einer Ausstellungshalle.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Japan gedachte Atombombenabwurfs auf Hiroshima vor 73 Jahren"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
m69
m69
Universalgelehrter
8 Tage 7 h

Art. (…) Zehntausende Bewohner waren damals sofort tot, insgesamt starben bis Ende 1945 schätzungsweise 140.000 Menschen.

Und wieviele Millionen Menschen an den Spätfolgen???

…und immer diese Amis….. 

Eigentlich müsste man beim Ami anfangen, mit dem Verbot der kernwaffen zu produzieren etc.

Link zu Frau Meinter:    https://de.wikipedia.org/wiki/Lise_Meitner

 (…) Meitner, inzwischen überzeugte Pazifistin, weigerte sich, Forschungsaufträge für den Bau einer Atombombe anzunehmen, obwohl sie von den USA immer wieder dazu aufgefordert wurde. Sie zog es vor, während des Zweiten Weltkrieges in Schweden zu bleiben.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
8 Tage 2 h

Wenn die Amis aktuell keine Atomwaffen hätten dann gebe es keine Erde mehr. Ja, die Amis haben 2 Atombomben abgeworfen, war ein Fehler, anderseits war es eine andere, furchtbare Zeit. Aber wieviele Staaten mit bösen Absichten (Nordkorea, Iran…) haben auch eine?
Ich möchte nicht wissen wie diese Länder, regiert von unberechenbaren Diktatoren wüten würden wenn es keine Supermacht wie die USA gäbe.

m69
m69
Universalgelehrter
7 Tage 21 h

PuggaNagga @

Teile Ihren Kommentar nicht, bzw. nur zum Teil, und zwar jenen bzgl. des 2. WK.!

Würden Sie so freundlich sein und mir aufzählen wieviele Länder Nordkorea schon überfallen hat?
Ich kann es Ihnen sagen, und zwar genau “Null” Länder.
Wieviele Länder hat Amerika 🌎 nur die letzten 10 Jahre (nur jene ohne Un- Mandat) überfallen, wissen Sie das?
Wenn Sie es wissen wollen Schrei ich Ihnen die Antwort.
PS. Oder Sie machen sich im Internet schlau…. 😄

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
7 Tage 16 h
Was soll der Vergleich mit Aktionen der letzten Jahre der USA? Dieses Thema handelt um Nuklearwaffen! Wann haben die USA die letzte Atomwaffe gezündet? Die Amis sind keine Heiligen und auch keine besondere Friedensstifter, das weiss ich selber und bedarf keiner Erläuterung (bin auch kein besonderer Fan von diesem Land). Und schreien könnens bei Ihnen zuhause im Keller (ungehobelte Manier)!!! Was aber vergessen wurde: die Länder in welche die USA letztens einmarschiert sind, waren allesamt Schurkenstaaten welche das Volk tyrannisiert haben. Russland, Iran, Türkei sind auch nicht besser, was suchen die in Syrien? Und zum Schluss, wenn Nordkorea auch nur… Weiterlesen »
wpDiscuz