Aktivistin Greta Thunberg schloss sich Klage an

Junge Schweden verklagen Land wegen mangelnden Klimaschutzes

Freitag, 25. November 2022 | 16:26 Uhr

Mehr als 600 junge Menschen, darunter die Klimaaktivistin Greta Thunberg, haben eine Klage gegen den schwedischen Staat wegen mangelnder Klimaschutzmaßnahmen eingereicht. “Noch nie wurde ein Klimarechtsverfahren von dieser Größenordnung in das schwedische Rechtssystem eingebracht”, sagte Ida Edling von der Organisation Aurora. Die Organisation hat die Klage initiiert und erklärte, sie sei am Freitag einem Gericht in Stockholm digital übermittelt worden.

Die Klage wurde bereits fast zwei Jahre vorbereitet und nun vor dem Hintergrund der Kritik an der Klimapolitik der neuen rechtsgerichteten Regierung eingereicht. “Wenn wir gewinnen, gibt es also ein Urteil, nachdem der Staat verpflichtet ist, seinen Anteil zu leisten im Rahmen der weltweiten Maßnahmen, die notwendig sind, um das 1,5-Grad-Ziel zu halten”, erklärte Edling. Die internationale Gemeinschaft hatte sich Ende 2015 in Paris darauf verständigt, die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad, möglichst aber auf 1,5 Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu begrenzen.

In den vergangenen Jahren sind mehrfach Organisationen und Bürger vor Gericht gegangen, um ihren Regierungen fehlendes Handeln gegen den Klimawandel vorzuwerfen. Die Initiative ist die erste ihrer Art vor der schwedischen Justiz, allerdings haben sechs junge portugiesische Aktivisten Schweden bereits zusammen mit 31 weiteren Ländern wegen mutmaßlicher Untätigkeit gegen die Erderwärmung vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gezogen.

Von: APA/AFP

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Pasta Madre
Pasta Madre
Tratscher
2 Monate 4 Tage

Traurig, die Blödheit hat keinen Boden mehr.
Europa rettet den Planet und unsere alten Busse PKWs und LKWs fahren in den anderen Ländern noch 10 bis 20 Jahre.
Einfach bescheuert🙈🙈🙈

der.schon.wieder
der.schon.wieder
Grünschnabel
2 Monate 4 Tage

@ Pasta Madre
Wer kritisiert, sollte auch Lösungen anbieten.
Die Lösung für die Klimakrise, bitte

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 4 Tage

Das passiert mit allem genau so! Erst nimmt man anderen Ländern und dessen Bevölkerung die Luft zum atmen und wenn sie dann hierher kommen um nach Luft zu schnappen, wirds gesagt sie hätten hier nichts zu suchen. Am besten noch mit den Worten, ihr könnt zu Hause unseren Müll sortieren!

Holz Michl
Holz Michl
Tratscher
2 Monate 4 Tage

@der.schon.wieder wenn in Kommentar genau lesn tasch beauchasch net noch a Lösung frogn,steat olls gschriebn

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
2 Monate 4 Tage

@Pasta Madre:
Ich frag mich, ob die in den anderen Ländern dann auch immer halb leer unterwegs sind, weil die meisten Bürger lieber mit dem SUV zur Arbeit fahren.
Wohl kaum.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
2 Monate 4 Tage

@pasta….
Einer ( Europa) muß mal damit anfangen !
Auch wenn’s manche nicht mehr hören können :
” Wir haben nur diese eine Erde “…. 🌎🛡

wos woas i
wos woas i
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

@Suedtirolfan Jo und de uane Erde heb ins olle aun.

brutus
brutus
Superredner
2 Monate 4 Tage

…ich frage mich ob diese “jungen” Aktivisten nicht schon ihre Eltern auf mehr Taschengeld verklagt haben!

Rudolfo
Rudolfo
Kinig
2 Monate 4 Tage

Wären diese Dauernervensägen konsequent, hätten sie die Klage nicht digital an das Gericht gesendet, sondern wären mit dem Lastenfahrrad dorthin gefahren….

Rider
Rider
Superredner
2 Monate 4 Tage

Is wetter für morgn net in stond zu ermitteln, ober in klimawondl…

Entequatch
Entequatch
Tratscher
2 Monate 3 Tage

Würde nur all zu gerne wissen ob diese jungen aktivisten auf heizung etc verzichten. Auf handy internet etc sicherlich nicht.. finde diese aktionen heuchlerisch

Einheimischer
Einheimischer
Superredner
2 Monate 3 Tage

Warm????
Alte Auto werden bei uns nicht mehr zugelassen.
Warum werdese Autos dann in arme Länder exportiert wo sie noch Jahrzehnte im Einsatz sind???
Die sollten verwertet werden…

wpDiscuz