Kurz fliegt nach Berlin

Kanzler Kurz besucht am 17. Jänner deutsche Kanzlerin Merkel

Freitag, 05. Januar 2018 | 13:38 Uhr

Nach einem Treffen mit Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron am kommenden Freitag in Paris wird Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am 17. Jänner die deutsche Kanzlerin Angela Merkel in Berlin besuchen. Bei beiden Gesprächen werde es vor allem um europäische Themen und Österreichs EU-Vorsitz im zweiten Halbjahr 2018 gehen, erklärte Kurz am Freitag nach der Regierungsklausur von ÖVP und FPÖ.

So werde es etwa um die Brexit-Verhandlungen, deren Finale in Österreichs Ratsvorsitz fällt, sowie um das künftige EU-Budget gehen. “Ich hoffe, dass es uns gelingt, einen ordentlichen Ausstieg der Briten zustande zu bringen”, so Kurz. Wenn nicht, dann sei dies zum Nachteil Großbritanniens, aber auch zum Nachteil der EU. Großbritannien sei schließlich ein wichtiger Wirtschafts- und Militärpartner.

Ziel von Österreichs EU-Vorsitz sei es, die Subsidiarität innerhalb der EU – also mehr Eigenverantwortung der Nationalstaaten und Regionen – zu stärken. Daneben will man die Themen Migration, Sicherheit und Grenzschutz zu einem Schwerpunktthema machen. Vom französischen Staatspräsidenten Macron erwarte er diesbezüglich “Energie, die wir in der EU brauchen”.

Von: apa