"Gleichermaßen autonomie- wie europaerfahren"

Katalonien – CSU-Posselt schlägt Durnwalder als Vermittler vor

Dienstag, 07. November 2017 | 00:15 Uhr

Der Europapolitiker der bayerischen CSU, Bernd Posselt, hat vorgeschlagen, “eine Persönlichkeit wie den ehemaligen Südtiroler Landeshauptmann Luis Durnwalder als Katalonien-Vermittler einzusetzen”. Durnwalder sei “gleichermaßen autonomie- wie europaerfahren, vielsprachig und ein ungemein routinierter Verhandler”, teilte Posselt am späten Montagabend in einer Aussendung mit.

Die katalanische Krise sei “weder durch hirnlosen Separatismus noch durch sturen Zentralismus” zu lösen, hieß es dort. Beide Positionen “rasen derzeit auf der iberischen Halbinsel wie zwei Schnellzüge aufeinander zu, und der Zusammenprall kann blutig sein. Deshalb ist es höchste Zeit, einen von einer erfahrenen europäischen Persönlichkeit moderierten Dialogprozess in Gang zu setzen”.

Der 61-jährige CSU-Politiker ist auch Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe. Durnwalder war 1999 mit dem Europäischen Karlspreis der Sudetendeutschen ausgezeichnet worden. Der Karlspreis wurde von der Sudetendeutschen Landsmannschaft in Erinnerung an den Römischen Kaiser und König von Böhmen, Karl IV. als Ordner Mitteleuropas gestiftet.

Zweck der Verleihung ist ihren Angaben zufolge das Ziel einer gerechten Völker- und Staatenordnung in Mitteleuropa. Der Europäische Karls-Preis wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich besondere Verdienste um die Verständigung und Zusammenarbeit der Völker und Länder Mitteleuropas erworben haben.

Von: apa

Bezirk: Bozen