Stürmische Debatte

Kein Schutzalter für Sex mit Minderjährigen in Frankreich

Mittwoch, 16. Mai 2018 | 11:30 Uhr

In Frankreich soll es auch künftig kein Schutzalter geben, bis zu dem Sex mit Minderjährigen strafbar ist: Die Nationalversammlung in Paris stimmte in der Nacht auf Mittwoch nach stürmischer Debatte für eine Vorlage der Regierung, die den Gerichten die Entscheidungsfreiheit lässt. Mit dem Aufruf “Vergewaltigung ist ein Verbrechen” protestieren dagegen zahlreiche Bürger.

Ausgangspunkt für die Gesetzesänderung war der Fall eines Franzosen, der nach dem angeblich “einvernehmlichen” Sex mit einer Elfjährigen freigesprochen wurde. Angesichts der öffentlichen Empörung kündigte Präsident Emmanuel Macron erstmals ein gesetzliches Schutzalter von 15 Jahren an, bis zu dem es juristisch keinen einvernehmlichen Sex geben kann – in Österreich liegt dieses Alter bei 14 Jahren.

In dem Gesetzentwurf von Gleichstellungs-Staatssekretärin Marlene Schiappa ist jedoch kein explizites Schutzalter vorgesehen. Allerdings wird der Straftatbestand der Vergewaltigung für unter 15-Jährige weiter gefasst. Bisher muss dem Täter “Zwang und Überraschung” nachgewiesen werden. Künftig kann er auch dann verurteilt werden, wenn er “die Wehrlosigkeit des Opfers” ausgenutzt hat. Damit würden “Kinder besser geschützt”, sagte Schiappa in der Debatte.

Scharfen Protest gab es von der linken wie konservativen Opposition. Abgeordnete sprachen von einem “schlechten Signal an die Gesellschaft”. Die Internet-Petition “Vergewaltigung ist ein Verbrechen” haben inzwischen mehr als 115.000 Bürger unterschrieben.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Kein Schutzalter für Sex mit Minderjährigen in Frankreich"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Orschgeige
Orschgeige
Superredner
1 Monat 7 Tage

Die italienische Regelung auf 14 Jahre ist in Ordnung.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Nein das ist nicht in Ordnung wenn der Partner deutlich Älter ist! Ich nenne das Phädophilie! Pfui…

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
1 Monat 7 Tage

Stimmt, aber warum ist im Artikel nur die für Österreich aufgeführt, welche uns nicht direkt betrifft?

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
1 Monat 7 Tage

@PuggaNagga

Sex mit Minderjährigen ist immer verboten. Unter 14 Jahren wird aber Vergewaltigung vorausgesetzt, d.h. es gibt keine Möglichkeit das Gegenteil zu beweisen.

Tottele
Tottele
Tratscher
1 Monat 7 Tage

12:48ORSCHGEIGE

NUR DANN JA WENN EVENTUELL ERST 14 JAHRE ALT SIND UND BEIDE MINDERJÄRIG !!!
INDORGALING WERDS WOLL A GSETZ GEBEN DASS ES HOASST : GLEICH NACH DER GEBURT . ICH GLAUBE ICH SPINNE . ES BESTE WAR SOWIESO DIE SELBSTJUSTIZ !!! VIELLEICHT KIMP SIE JO NO ??

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Einvernehmlichen Geschlechtsverkehr mit einem/einer Elfjährigen gibt es nicht. Wenn überhaupt werden psychische Probleme des Kindes ausgenutzt, man kann hier aber nicht von freiem Willen sprechen. Leute die auch nur an so was denken gehören kastriert und die Sekretärin verhaftet, die es auch noch wagt sich “Gleichberechtigungsbeauftragte” zu nennen. Eine Marionetten von Pädophilenkreisen ist sie und nicht mehr

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Hoffe stark das die Leute die bei meinem Kommentar auf gefällt mir nicht drücken, mich persönlich sch**** finden und nicht wirklich der Meinung sind, dass es in Ordnung ist mit Elfjährigen zu schlafen

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
1 Monat 7 Tage

Und als nächstes, als Zeichen der Integrationswilligkeit, werden dann Kinderehen (das Heiraten von minderjährigen) erlaubt…

wpDiscuz