Christian Kern nimmt Innenminister Sobotka ins Visier

Kern wirft Sobotka “schlechtes Management” der Polizei vor

Samstag, 29. Juli 2017 | 18:55 Uhr

Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) schießt sich im Wahlkampf weiter auf Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) ein und wirft ihm “schlechtes Management” der Polizei vor. Stattdessen solle Verteidigungsminister Hans Peter Doskozils (SPÖ) Position aufgewertet werden, bekräftigte Kern in der Tageszeitung “Österreich”. ÖVP-Generalsekretärin Köstinger nannte Kerns Aussagen “überheblich”.

Kern hatte sich zuletzt schon dafür ausgesprochen, dass Doskozil nach der Wahl die gesamten Zuständigkeiten für die Migrationsfrage bekommen soll. Nun legte der Kanzler nach und kritisierte die Zustände bei der Polizei unter Innenminister Sobotka: “Wenn ich mir anschaue, wie krass unterbesetzt die Polizei ist, wie die Überstunden explodieren, und wie es nicht gelingt, Planstellen zu besetzen, dann haben wir dort ein Problem.”

Es gehe nicht, dass man hunderte Planstellen genehmige, aber dass die Polizisten nicht auf der Straße seien, weil die Aufnahmeprozesse nicht funktionierten, meinte Kern. “Das ist schlechtes Management und in Doskozil haben wir einen echten Praktiker, der nicht nur Pressekonferenzen macht, sondern handelt.” Mit Doskozil habe man “den Sicherheitsminister schlechthin und nach meinem Wunsch soll Doskozil nach der nächsten Wahl auch diese Aufgabe übernehmen”.

Wie man sich die Aufwertung von Doskozils Position konkret vorstellt, wurde in der SPÖ auf APA-Nachfrage allerdings offengelassen. Doskozil solle jedenfalls ein größeres Pouvoir bekommen, etwa in Migrationsfragen, erklärte ein Sprecher. Nicht ausgeschlossen ist es dem Vernehmen nach, dass die SPÖ das Innenressort für sich beanspruchen wird. Polizei und Heer in ein Ministerium zu stecken, hat die SPÖ freilich aus demokratiepolitischen Gründen nicht vor, wurde versichert.

Seine Aussage, dass man sich in der Causa Eurofighter um einen außergerichtlichen Vergleich bemühen werde, sei “selbstverständlich” mit Doskozil abgesprochen gewesen, stellte Kern in dem Zeitungs-Interview außerdem klar. EADS habe aber bereits mitgeteilt, dass man an so einem Vergleich nicht interessiert sei. “Das nehme ich zur Kenntnis, dann wird das bei Gericht entschieden werden.”

In der ÖVP kommt Kerns Kritik an Sobotka erwartungsgemäß nicht gut an: Dass der Kanzler quasi die Agenden des Innenressorts für die SPÖ beansprucht, sei “überheblich”, findet die schwarze Generalsekretärin Elisabeth Köstinger. Es zeuge “von altem Stil, wenn Kern Posten und Ämter verteilt, bevor gewählt wird”, meinte Köstinger am Samstag in einer schriftlichen Stellungnahme gegenüber der APA.

Angesichts dessen, dass Kern zuvor bereits für seine Partei die Schlüsselressorts Finanzen und Wirtschaft nach der Nationalratswahl eingefordert hatte, vermisste Köstinger “Demut und Respekt” vor den Wählern. Auf Kerns inhaltliche Kritik an Sobotkas Management der Polizei ging Köstinger nicht ein.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Kern wirft Sobotka “schlechtes Management” der Polizei vor"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Universalgelehrter
24 Tage 8 h

…die Sozis müssen ja verzweifelt und in Panik sein… 😂

Lingustar
Lingustar
Superredner
23 Tage 11 h

Kern sollte sich besser um sein eigenes Management kümmern, da hat er echt ne Menge zu tun.

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
22 Tage 15 h

Na dann soll Lingustar mal konkret werden? 🙂 schafft er dass ein einziges mal, oder geht nur “gscheide” daher reden? 
Was hat der Kern denn konkret zu “managen”? 

Doch wie man den Lingustar kennt, kommt der aus seiner “i bin do olleswisser”-Dompfplouderei eh nicht raus 🙂

Lingustar
Lingustar
Superredner
22 Tage 15 h

@matthias_k Machs erst mal vor, dann mach ich’s nach. Dummschwätzer bleibt allerdings Dummschwätzer, wie deine Statistik hier zweifelsfrei beweist…..
Und wenn Du sonst nichts beizutragen hast, dann halt doch besser die Klappe

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
22 Tage 10 h
@Lingustar  hahahaha heeerrlich 😀  Ausweichtaktik vom Feinsten 😀 aber das passt zum Niveau des Lingustar. wer ist denn hier tagtäglich beim diffarmieren Anderer? ob jetzt Politiker, ganze ethnische Gruppen uvm.? Wer kommt hier täglihc mit “Fakten”, die er aber nie belegt (weil sie’s ja auch gar nicht gibt)? Bestes Bsp. hier: Kern diffarmieren und behaupten er solle sich lieber um sich selbst kümmern, und WIEDER nicht konkret werden.  Tja so ist das in einem öff. Nachrichtenportal, da habens solche “Dummschwätzer” (danke dass du mir den Tipp für die perfekte Beischreibung für dich gibst 🙂 ) es nicht einfach, wenn dann… Weiterlesen »
matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
22 Tage 10 h

p.s. 
du glaubst wirklich deine rassistischen, niiveaulosen und tlw. bildungsfernen KOmmentare auch nur IRGENDETWAS beitragen?? wow ……….. wenn dem so ist, stehts schlecht um die Welt

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
22 Tage 10 h

p.p.s. und natürlich kann sich so ein totalitären “Pro*et” und “so sigs holt i und so ischs”-Typ wie Lingustar nicht nehmen lassen, einem Andersdenkenden den Mund zu verbieten, sobald er nicht das sagt was man hören will. 
Da sage ich nur eines: lang lebe die Demokratie 🙂 
mfg

sueffisant
sueffisant
Tratscher
23 Tage 5 h

Ab Oktober können sich die Roten auf den Oppositionsbänken regenerieren.

wpDiscuz