Bis zu den Wahlen

Kompatscher bleibt Gesundheitslandesrat

Donnerstag, 11. August 2022 | 19:40 Uhr

Bozen – Landeshauptmann Arno Kompatscher bleibt bis zu den Landtagswahlen im kommenden Jahr Gesundheitslandesrat. Er hat die Kompetenzen im April nach der Entlassung von Thomas Widmann übernommen.

Das Team K kritisiert das und befürchtet einen Stillstand in der Sanität, weil Kompatscher schon viele andere Zuständigkeiten hat.

Kompatscher hingegen sagt, er schafft es, alle Aufgaben voll wahrzunehmen. So will er etwa Maßnahmen gegen Mangel bei Ärzten und Pflegekräften setzen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Kompatscher bleibt Gesundheitslandesrat"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Savonarola
1 Monat 22 Tage

wenn es der LH schafft, dann stellt sich die Frage, ob er Superman ist oder Generationen von Gesundheitslandesräten vor ihm überflüssig waren.

So ist das
1 Monat 22 Tage

Wohl das zweite 😂😂😂

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
1 Monat 22 Tage

Was haben die anderen Räte geschaft?? Nichts wartezeit noch länger geschlissene entbindungsstationen also da braucht Kompatscher nicht viel tun und er hat schon mehr geschaft als die anderen.

peterle
peterle
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

@schwarzes Schaf
Habe mitbekommen dass Kompatscher Heute im KH Schlanders vorbeischaut. Da wird Er sich sicher mit Alt LR Theiner treffen.

letzwetto
letzwetto
Tratscher
1 Monat 22 Tage

Das schafft Lh. Er braucht nicht viel tun damit er besser ist, so runterwirtschaften in sanität und pflegekräfte wie die letzteren. Jede hausfrau wäre besser gewesen

Kinig
1 Monat 22 Tage

Wo bleiben denn die “lobenden” Kommentare ? Denn schließlich “spart” der LH eine hochbezahlte Stelle ein😉..

Holz Michl
Holz Michl
Tratscher
1 Monat 22 Tage

Ba dem Geholt kon von sparen schumnlong kosne rede mehr sein. Wenn jemand in 3fochn Geholt hot wia Politiker in der gleichn Position kon er a die orbeit von 2 mochn

Buffalo
Buffalo
Tratscher
1 Monat 22 Tage

Keine guten Zeiten für die Patienten.

obr jetz.
obr jetz.
Tratscher
1 Monat 22 Tage
Die Maßnahmen wären ganz einfach: holt endlich die Suspendierten noch vor dem 31.12 zurück. Das wäre mal ein 1. Schritt. es ist in keinster Weise mehr gerechtfertigt die noch zuhause zu lassen. Der Suspendierungsgrung war: Impfplicht zum Schutz vor Ansteckung vor SarsCov2. Das ist jetzt doch wohl hinfällig. Brauch man gar nicht mehr drüber diskutieren. Und Pflegekräfte einfach sonaus dem Ärmel schütteln geht eh nicht. Dazu ist dee Beruf mittlerweile zu unattraktiv. Schlecht bezahlt, wenig Anerkennung, schlecht planbare Freizeit weil immer wieder einspringen, kaum Wochenende frei, schlecht bezahlte Überstunden, große Verantwortung sowie hohes Frustrationspotenzial weil man nicht so arbeiten kann… Weiterlesen »
Yerri
Yerri
Grünschnabel
1 Monat 22 Tage

Der fehlende Schutz vor Ansteckung war schon bei Einführung der Impfpflicht bekannt… Ist so eine Maßnahme überhaupt verfassungskonform? Dasselbe für 2G…

katinka
katinka
Tratscher
1 Monat 22 Tage

@obr jetzt ganz genau such meine Worte und arbeite auch in der Sanität… es geht immer mehr abwärts… so schlimm weiss ich das in diesen 20 Jahren wo ich dort arbeite nie!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

Geld macht zwar nicht glücklich, aber es beruhigt ungemein, das weiss auch der Landeshauptmann.

OH
OH
Superredner
1 Monat 22 Tage

Wartet da einer (LH) auf Dekrete aus Rom ???
Selber entscheiden kann er ja nicht, das haben die letzten zwei Jahre bewiesen.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

OH Seit wann kann ein Beamter selbst entscheiden?

gutergeist
gutergeist
Tratscher
1 Monat 22 Tage

…und der Ex-Gesundheitslandesrat? Genießt, kassiert,…. und keiner weiß wozu er da ist. Ach ja, er gehört ja zu den “Freunden” im Edelweiß.

ritter
ritter
Neuling
1 Monat 22 Tage

bitte nit, nehmt einen anderen

So ist das
1 Monat 22 Tage

Die einstmals vielgelobte Sanität ist eh am Boden, was kann noch passieren 🤔

Markuskoell
Grünschnabel
1 Monat 22 Tage

Auf nach Trient oder Innsbruck 😁

widder52
widder52
Tratscher
1 Monat 22 Tage

er kannt jo ols übernehmen!
vieleicht bleibatn de streitereien aus

letzwetto
letzwetto
Tratscher
1 Monat 22 Tage

Je wehniger mitmischen umso schneller und besser wird abgestimmpt. In jeden betrieb ist besser ein chef und keine vize.

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

Typ Alleinherrscher. Ist noch besser als Durni, der seine Landesräre sämtlich übergangen hat.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

wellen Durnwalder war ein Politiker und ein Macher. Er setzte Akzente, er schuftete den ganzen Tag und die halbe Nacht und brachte vieles voran und weiter. Er ging nicht wie ein Beamter ins Büro und verliess dieses pünktlich zum Betläuten.

diskret
diskret
Superredner
1 Monat 22 Tage

Das ist kein Landeshauptmann ein reiner Bürokrat

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
1 Monat 22 Tage

Wenn das Herr Kompatscher schafft, dann bitte auch einen Landespolitiker aus der Landesregierung nehmen, und um diese Person kürzen, und das Gehalt von den Steuern sparen.

wpDiscuz