UN-Sondergesandter Staffan de Mistura wird erwartet

Kongress über syrische Friedensordnung Ende Jänner

Freitag, 22. Dezember 2017 | 12:40 Uhr

Ein von Russland geplanter Kongress über eine Friedensordnung für Syrien soll am 29. und 30. Jänner in Sotschi stattfinden. Vertreter Russlands, der Türkei und des Iran hätten sich am Freitag in Astana auf diesen Termin geeinigt, teilte das Außenministerium von Kasachstan mit. Es war die achte Runde der Astana-Gespräche, die die UNO-Friedensverhandlungen in Genf ergänzen sollen.

Russland möchte auf einem sogenannten Kongress der Völker Syriens über eine Nachkriegsordnung für das Bürgerkriegsland beraten lassen. Dazu will Moskau auch kurdische Gruppen einladen, wogegen Ankara sich sträubt. Präsident Wladimir Putin telefonierte am Freitag mit seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan, wie der Kreml mitteilte.

Tags zuvor hatte Putin auch mit dem saudi-arabischen König Salman über Syrien gesprochen. Saudi-Arabien und die Türkei unterstützen die Gegner des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad, Moskau ist Schutzmacht seiner Regierung.

Von: APA/dpa