Putin telefonierte mit Xi

Kreml: Russland und China wollen Zusammenarbeit ausbauen

Mittwoch, 15. Juni 2022 | 22:48 Uhr

Vor dem Hintergrund der stark angespannten Beziehungen mit dem Westen will Russland seine Zusammenarbeit mit China ausbauen. In einem Telefonat mit seinem chinesischen Kollegen Xi Jinping habe Russlands Präsident Wladimir Putin insbesondere Perspektiven der Wirtschafts- und Handels-Zusammenarbeit erörtert, deren Volumen 2022 ein Rekordniveau erreichen solle, teilte der Kreml am Mittwoch mit. Gesprochen worden sei auch über eine Weiterentwicklung militärischer Beziehungen.

Putin und sein chinesischer Kollege hätten auch über “die Situation in der Ukraine” gesprochen, teilte der Kreml darüber hinaus mit. Xi Jinping habe dabei “die Legitimität der Maßnahmen Russlands zum Schutz grundlegender nationaler Interessen angesichts von Herausforderungen für seine Sicherheit durch äußere Kräfte” betont.

Die USA kritisierten China für die Ankündigung einer verstärkten Zusammenarbeit mit Russland. “China behauptet von sich, neutral zu sein, aber sein Verhalten macht klar, dass es immer noch in enge Verbindungen mit Russland investiert”, erklärte ein Sprecher des US-Außenministeriums am Mittwoch. “Nationen, die sich auf die Seite von Wladimir Putin stellen, werden sich unweigerlich auf der falschen Seite der Geschichte wiederfinden.”

Der Ende Februar begonnene Angriffskrieg gegen die Ukraine wird in Russland offiziell weiter nur als “militärische Spezial-Operation” bezeichnet. Moskau rechtfertigt ihn unter anderem mit einer angeblichen “Befreiung” des Nachbarlandes von “Nationalisten”.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Kreml: Russland und China wollen Zusammenarbeit ausbauen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
9 Tage 4 h

…jetzt bettelt der Kriegsverbrecher die Chinesen um Hilfe an…die pfeifen ihm was und warten selig ab bis sie die ünerforderten Russen einsammeln können…

Grünschnabel
8 Tage 20 h

@Doolin
Du bist natürlich besser informiert als Xi. Was fürn Stuss du schreibst, total an der Realität vorbei.

Doolin
Doolin
Kinig
8 Tage 15 h

@Watschn
…Putintroll hält seinem Idol die Stange…

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
8 Tage 14 h
@Doolin: Diese Achse von totalitär regierten Ländern limitiert natürlich die Auswirkungen der westlichen Sanktionen. Unsere Abhängigkeit von China muss genauso reduziert werden wie jene von Russland. Wir haben im Grunde China selbst zu dem gemacht was es heute ist. Apple, VW, Mercedes, Siemens und wie sie alle heißen mögen, sind massiv in China investiert und lassen dort produzieren, mit dem dazugehörigen Technologietransfer. Ein Ausstieg wird schon vom Umfang her schwierig. Zumindest aber muss er angestrebt werden, um nicht eine noch größere Bauchlandung zu riskieren. Es gibt kein Ruhekissen und kein “Weiter-wie-bisher”. Diese Entwicklung zu verschlafen halte ich nach allem, was… Weiterlesen »
pfaelzerwald
8 Tage 12 h

@selbstbewertung
Hoffentlich setzt sich diese Auffassung durch.

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
8 Tage 20 h

China will die russischen Rohstoffe und natürlich mehr Einfluss auf die russische Regierung.
Putin liefert beides zu einem geringen Preis.
Er macht Russland zu eine Kolonie der Chinesen.

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
8 Tage 14 h

@look…: das mag langfristig richtig sein, kurzfristig ist es aber eine win-win Situation, die es Putin erlaubt, die Sanktionen zu umgehen und dem energiehungrigen China noch mächtiger zu werden. Beide haben einen gemeinsamen Feind, und der Feind meines Feindes ist bekanntlich mein Freund.

wpDiscuz