Nawalny wird seit Samstag in Deutschland behandelt

Kreml warnt vor schnellen Rückschlüssen im Fall Nawalny

Dienstag, 25. August 2020 | 18:04 Uhr

Die russische Regierung hat die Einschätzung der Berliner Charité, dass der Regierungskritiker Alexej Nawalny vermutlich vergiftet wurde, als vorschnell bezeichnet. “Wir verstehen nicht, warum es unsere deutschen Kollegen so eilig haben, das Wort “Vergiftung” zu verwenden”, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Dienstag in Moskau der Agentur Interfax zufolge.

“Diese Version war eine der ersten, die unsere Ärzte in Betracht gezogen haben.” Um welche Substanz es sich handle, sei aber noch unklar, sagte Peskow. Forderungen von Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Heiko Maas, wonach die russischen Behörden den Vorfall untersuchen sollten, wies der Sprecher zurück. Erst wenn die Charité festgestellt habe, welche Substanz für die Erkrankung Nawalnys verantwortlich sei, und es sich dabei um eine Vergiftung handle, gebe es einen Grund, Ermittlungen einzuleiten. Derzeit wisse man nur, dass Nawalny im Koma liege.

Der Oppositionelle wird seit Samstag an der Berliner Klinik behandelt. Ärzte gehen nach einer Auswertung von klinischen Befunden davon aus, dass Nawalny vergiftet wurde. Der Regierungskritiker liegt bereits seit Donnerstag im Koma. Zunächst wurde er in einem Krankenhaus in Sibirien versorgt, dann kam er auf Drängen seiner Familie und seines Teams mit einem Spezialflugzeug nach Deutschland.

Nach Angaben der Charité deuten die ersten Untersuchungen auf eine Substanz aus der Wirkstoffgruppe der Cholinesterase-Hemmer hin, die bei Nawalny gefunden wurde. Laut Charité wurde die Wirkung des Giftstoffes mehrfach in unabhängigen Laboren nachgewiesen. Um welche Substanz es sich handelt, war zunächst unklar. Bereits vor Nawalnys Verlegung nach Berlin hatten die russischen Ärzte erklärt, es sei kein Gift im Körper des Patienten gefunden worden. Wahrscheinlicher sei “eine Stoffwechselstörung”, möglicherweise verursacht durch einen “starken Abfall des Blutzuckerspiegels”.

Nach Angaben von Peskow “stimmt die medizinische Analyse der deutschen Ärzte absolut mit unserer überein, aber die Schlussfolgerungen sind unterschiedlich”. Im Hinblick auf die Mitteilung der Charité vom Vortag sagte Peskow: “Wir haben nichts Neues erfahren.” Russische Ärzte seien aber bereit, Proben der ersten Analyse den Ärzten in Berlin zur Verfügung zu stellen.

Es gebe viele Gründe, weshalb ein Cholinesterase-Wert sinken könne, sagte der Kreml-Sprecher. Eine Möglichkeit sei die Einnahme von Medikamenten. “Weder unsere noch die deutschen Ärzte konnten diesen Grund bisher feststellen.”

Cholinesterasen sind körpereigene Enzyme, sie sind im Stoffwechsel unverzichtbar für den Abbau bestimmter Stoffe, insbesondere des Botenstoffs Acetylcholin im Gehirn. Sogenannte Cholinesterase-Hemmer blockieren dieses Enzym.

Das russische Parlament prüft, ob es eine Verstrickung ausländischer Kräfte in die Erkrankung Nawalnys gibt. Eine entsprechende Anordnung traf Parlamentspräsident Wjatscheslaw Wolodin am Dienstag in Moskau.

“Der Sicherheitsausschuss der Staatsduma wird angewiesen zu analysieren, was geschehen ist, damit klar wird, ob es ein Versuch im Auftrag ausländischer Staaten war, der Gesundheit eines russischen Bürgers zu schaden, um so Spannungen innerhalb Russlands zu schüren und neue Vorwürfe gegen unser Land zu erheben.”

Klare Worte kamen indes aus Paris.”Frankreich drückt seine tiefe Besorgnis über diesen kriminellen Akt aus, der gegen einen wichtigen Akteur des russischen politischen Lebens verübt wurde”, hieß es am Dienstag aus dem französischen Außenministerium. “Die für diese Tat Verantwortlichen müssen ermittelt und vor Gericht gestellt werden”, hieß es weiter. Es sei nun von wesentlicher Bedeutung, dass die russischen Behörden eine rasche und transparente Untersuchung durchführten, die es ermögliche, die Umstände festzustellen, unter denen diese Tat begangen worden sei.

Nawalny, einer der prominentesten Kritiker des russischen Präsidenten Wladimir Putin, war am Donnerstag auf einem Flug von Sibirien nach Moskau zusammengebrochen. Nach einer Notlandung in Omsk wurde er zunächst in einer Klinik dort behandelt, ehe er am Wochenende nach Berlin geflogen wurde. Auf den 44-Jährigen wurden schon mehrere Anschläge verübt.

Die US-Botschaft forderte Russland zu zügigen Ermittlungen auf. Die von den deutschen Ärzten geäußerte Gift-Diagnose mache eine “unverzügliche, umfassende und transparente Untersuchung” seitens der russischen Behörden erforderlich, erklärte der US-Botschafter in Moskau, John Sullivan, am Dienstag laut seiner Sprecherin Rebecca Ross.

Die Nummer zwei der US-Diplomatie, Stephen Biegun, sagte bei einem Besuch in Moskau, er sei “zutiefst besorgt” über den Gesundheitszustand Nawalnys und über die Auswirkungen seiner mutmaßlichen Vergiftung auf die russische Zivilgesellschaft. Nach Angaben der Botschaftssprecherin unterstrich Biegun die “Bedeutung von Transparenz und Meinungsfreiheit in jeder demokratischen Gesellschaft”.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Kreml warnt vor schnellen Rückschlüssen im Fall Nawalny"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Kommt die Wahrheit jemals ans Tageslicht. Vielleicht dann wenn Putin nicht mehr regiert.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 2 Tage

Wahrscheinlich gleichzeitig mit der Wahrheit über das Kennedy-Attentat.

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 2 Tage
Wenn dann wenn putin noch weiter regiert. Denn die Schuldzuweisung ist ja schon gemacht! Die Wahrheit interessiert scheinbar keinen. Da hilft selbst die richtige Aussage von Maas nichts! Es gibt keine eindeutigen medizinische Beweise, noch eine kriminologische Bewertung. Wenn der russische Geheimdienst jemand tötet, dann sicher nicht so dilettantisch. Ist ja nur noch lächerlich was da für fake Geschichten von sogenannten Qualitätsjournalisten gesponnen werden. Leute wir leben im jahr 2020 und nicht im Mittelalter. Bei den heutigen Möglichkeiten ist so eine Aktion ja direkt dazu gemacht, um jemanden die Schuld in die schuhe zu schieben. Es gibt massenweise gifte die… Weiterlesen »
Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 2 Tage

Da muss ich ihnen Recht geben denn wenn der Geheimdienst zuschlägt dann richtig. Stoffwechselprobleme haben mehrere. Wahrscheinlich zuviel Vodka im Blut!

Spencer
Spencer
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Mistermah
artikel nochmal lesen, dann denken und zu allerletzt schreiben

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Hier ist die Wahrheit: Guennl Tratscher
3 h 5 Min

“Seit dem Wochenende behandeln Ärztinnen und Ärzte der Charité – Universitätsmedizin Berlin
Alexei Nawalny. Der Patient befindet sich auf einer Intensivstation und
ist weiterhin im künstlichen Koma. Sein Gesundheitszustand ist ernst,
derzeit besteht jedoch keine akute Lebensgefahr.

Das
Ärzte-Team hat den Patienten nach seiner Ankunft eingehend untersucht.
Die klinischen Befunde weisen auf eine Intoxikation durch eine Substanz
aus der Wirkstoffgruppe der Cholinesterase-Hemmer hin. Die konkrete
Substanz ist bislang nicht bekannt und es wurde eine weitere
breitgefächerte Analytik initiiert. Die Wirkung des Giftstoffes, d.h.
die Cholinesterase-Hemmung im Organismus, ist mehrfach und in
unabhängigen Laboren nachgewiesen.”

https://www.charite.de/service/pressemitteilung/artikel/detail/statement_der_charite_klinische_befunde_weisen_auf_vergiftung_von_alexei_nawalny_hin/

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 2 Tage

@spencer
Was? Lese die Kommentare zu Weißrussland und der Oppositionschefin die nicht Präsidentin werden will. Sie wird vergiftet… der Gangster putin… der mörder vom Kreml…. genau so wird es in den deutschen Medien berichtet! Vergiftet und Russland! Zähle wie oft diese Schlagworte in den Artikeln in Zusammenhang bzw erwähnt werden! Vergiftet, Gift, Russland, putin.. das angeblich, vielleicht, oder möglicherweise ist unwichtig. Dies ist Programmierung des Unterbewusstsein. Wird schon seit skripal immer wieder in Zusammenhang gebracht.

mermer
mermer
Neuling
1 Monat 2 Tage

@Mistermah macht sich zu diesem zeitpunkt sicher gut, vieleicht werden die letzten km nordstrem 2 doch noch von deutschland bzw europa verhindert 🤔 die amis hätten sicher nix dagegen….

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@Mistermah
Wir leben in einer herrlichen und herausfordernden Zeit. Jede Menge Informationen. Es ist anstrengend anzuerkennen, dass “Wahrheit” irgendwo zwischen selektiver Wahrnehmung, Framing, Kommunikationsblasen liegt.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 1 Tag

@ Mistermah Die deutschen Medien hab ich nicht gelesen, bisher kenne ich diese Schlagworte nur aus deinem “Munde” und ich teile die Meinung grundsätzlich trotzdem. Wer programmiert MEIN Unterbewusstsein?

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag
Mistermah du leidest wohl auch schon unter Verfolgungswahn, bzw. willst du ja dass es so ist! Wo sind die Medien bitte voll von dem Thema? Bei einigen deutschen Medien sicher, aber dann gleich alle “Qualitätsmedien” als westliche Propagandamaschine abzustempeln ist einfach naiv. Aber lass es uns mal anschaun. habe gerade SZ App offen: vn den 20 ersten Artikeln handelt 1 (!!!) von dem Thema ein weniger “Qualitätsmedium” ntv App: 20 Artikel 1mal Navalny Aber darüber berichten dürfen die Medien darüber, oder ist das laut dir auch schon zu viel? Diese Medien berichten zumindest faktenbezogen; du sprichst schon seit Beginn von… Weiterlesen »
Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😘🙈

koana
koana
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Allein die Überschrift des Artikels ist  schon ein Witz.  Man will nix Genaues sagen ……..🙊🙈

eisern
eisern
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Das der Westen überhaupt davon erfahren hat und der Patient nach Deutschland fliegen durfte zeigt die guten Beziehungen zwischen Russland und Deutschland. Wieder gibt es einen Feind weniger und er wird nicht mehr zurückkehren. Alte Freunde halten zusammen. Deutschland ist von russischen Erdgas abhängig und hilft gern.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

und Russland ist von der EU abhängig, da sie die Devisen vom Erdgasverkauf benötigen.
Ich bin deshalb voll und ganz bei dir; man mag sich vielleicht nicht als beste Freunde, aber die Kommunikation scheint schon zu funktionieren.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@eisern..jetzt wird es interessant, denn was sagst du Denjenigen, die der Meinung sind, dass es eine wirtschaftliche Zwangslage, also “Abhängigkeit” der ehemaligen UDSSR vom Westen (ausdrücklich nicht nur Deutschlands) Europas war, die der Anlasser und Motor der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten war ??

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Wieder mal sehr viel Wind um aktuell noch nicht viel. Ich bin (aktuell) der Meinung, dass der Kreml damit nicht viel zu tun haben wird, der würde bessere Möglichkeiten haben um so eine Maßnahme zu setzen.

Aber ich warte lieber mal ab, wie sich das entwickelt; ich finde es wird aber sehr viel wind um sehr wenig gemacht

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@M_Kofler….der Kreml hat bei solchen Aktionen (siehe auch Krim !) nie direkt etwas damit zu tun. Er stellt lediglich “großzügig” seine Ressourcen zur Verfügung….

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 18 h

Da hast du sicherlich was wahres angesprcohen …. oder Ostukraine, wo ja laut Putin keine russ. Soldaten kämpfen, ob mit oder ohne Hoheheitszeichen; auch kein Kriegsgerät!
Ich meine, da ist es offensichtlich …. Alles ein wenig sonderbar um Navalny, ging dann doch sehr schnell mit der Überlieferung in ein GER Krankenhaus und dann vor allem auch das Resultat.
Aber ich warte einfach ab, viell. werden ja noch News dazu veröffentlicht.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Die EU fordert von Russland 😂😂😂
Putin kauert bestimmt schon in einer Ecke und macht sich vor Angst in die Hosen!

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 1 Tag

Ich stell mir das immer so vor: Merkel (oder wer auch immer) zum Adjutanten: “Schreib mal ein paar Forderungen auf. Verwend noch ein paar Schlagworte wie “lückenlose Aufklärung” und “unabhängig”. Wir kriegen eh nichts, aber es macht sich gut in der Zeitung.”

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Tratscher
1 Monat 1 Tag

“Diese Nachricht dürfte die Weltöffentlichkeit beruhigen: Wie ein aus einem Fenster hängender Arzt am Freitagnachmittag mitteilte, konnten bei dem russischen Oppositionspolitiker Alexej Nawalny keinerlei Anzeichen festgestellt werden, die auf eine Vergiftung hindeuten.
“Wi… wi… wir haben Alexej Nawalny… ogottogottogott … ganz genau untersucht”, stammelte der Mediziner, während ihn ein stämmiger Mann aus einem Fenster im 6. Stock der Klinik hielt. “Wir haben … bitte, ich habe Frau und Kinder … wir haben keinerlei Anzeichen dafür gefunden, dass er vergiftet wurde.””
https://www.der-postillon.com/2020/08/nawalny.html

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Hustinettenbaer..danke, das beruhigt mich jetzt wirklich.🙈 Weiß zwar nicht, wieso ich beunruhigt sein sollte, aber trotzdem nochmal Danke

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Nawalny VERMUTLICH…! Danke, genügt.

Guennl
Guennl
Tratscher
1 Monat 2 Tage

“Seit dem Wochenende behandeln Ärztinnen und Ärzte der Charité – Universitätsmedizin Berlin
Alexei Nawalny. Der Patient befindet sich auf einer Intensivstation und
ist weiterhin im künstlichen Koma. Sein Gesundheitszustand ist ernst,
derzeit besteht jedoch keine akute Lebensgefahr.

Das
Ärzte-Team hat den Patienten nach seiner Ankunft eingehend untersucht.
Die klinischen Befunde weisen auf eine Intoxikation durch eine Substanz
aus der Wirkstoffgruppe der Cholinesterase-Hemmer hin. Die konkrete
Substanz ist bislang nicht bekannt und es wurde eine weitere
breitgefächerte Analytik initiiert. Die Wirkung des Giftstoffes, d.h.
die Cholinesterase-Hemmung im Organismus, ist mehrfach und in
unabhängigen Laboren nachgewiesen.”

https://www.charite.de/service/pressemitteilung/artikel/detail/statement_der_charite_klinische_befunde_weisen_auf_vergiftung_von_alexei_nawalny_hin/

wpDiscuz