Kurz hörte auf die Warnungen von Netanyahu

Kurz räumt Unterschätzung des Coronavirus ein

Mittwoch, 25. März 2020 | 22:05 Uhr

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat eine Unterschätzung des Coronavirus eingeräumt und auf Warnungen seines israelischen Amtskollegen Benjamin Netanyahu verwiesen. Diese hätten “bei uns noch einmal ausgelöst, dass wir uns noch intensiver mit der Frage beschäftigt haben, um dann sehr schnell auch die notwendigen Entscheidungen zu treffen”, sagte Kurz am Mittwoch dem israelischen Fernsehen.

“Ich bin Netanyahu sehr dankbar für den Austausch, den wir da hatten, der am Ende dazu geführt hat, dass wir in Österreich die ersten waren, die in Europa reagiert haben”, sagte Kurz. Netanyahu habe ihm nämlich die Einschätzung mitgeteilt, “dass einige europäische Länder hier zu wenig aktiv sind” und es so aussehe, “dass es in Europa unterschätzt wird”.

Befragt zum Geheimnis Österreichs im Umgang mit dem Coronavirus sagte Kurz, dass die Zahlen auch hierzulande “natürlich sehr massiv” ansteigen. “Gottseidank ist es uns gelungen, dass wir schneller reagiert haben als europäische Staaten, was die Grenzschließung betrifft. Aber auch, was Maßnahmen in Österreich betrifft.”

Kurz sagte weiter, dass bei der Frage des neuerlichen Hochfahrens des sozialen Lebens die Erfahrungswerte aus asiatischen Ländern “eine große Rolle” spielten. “Sie waren erfolgreich, durch Tragen von Masken, durch Disziplin, durch Schnelltests in breiter Masse und natürlich auch durch die Nutzung von Big Data. Das ist auch eine Frage mit der wir uns hier in Österreich gerade beschäftigen”, sagte der ÖVP-Chef. Den Israelis riet er: “Haltet durch. Das wird uns am Ende alle retten.”

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Kurz räumt Unterschätzung des Coronavirus ein"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
abenteuerlustig
2 Tage 22 h

Österreich die ersten, de reagiert hoben? Und nor lei, weils Israel enpfohlen hot? Während dr Brandherd Italien vor dr Grenze ligg? Und a seine super Maßnahmen sein quasi 1:1 die italienischen, von wegen als tat olls von ihm kemmen…so ein Filou, mannomann und die Leit glaben a olls ollm nu. 

Neumi
Neumi
Kinig
2 Tage 21 h

Ja, seine Aussagen klingen doch ein klein wenig beschönigt.
Österreich blieb länger verschont als andere, aber früher reagiert als andere? Nein.

Was sie dank der Schonfrist besser machen konnten als Italien, war, sich auf die Maßnahmen vorzubereiten, schon im Voraus zu klären, wer wofür bezahlen muss, welche Rechte und Pflichten es gibt.

Staenkerer
2 Tage 19 h

tjo, de grenzn hot er gschloßn damit koaner einikimmt, ober er hot sich beeilt no schnell olle außi zu lossn de sich infiziert hobn, stott de a im lobd zu kolltn!
aus meiner sicht: aktive hilfe dazia damit sich der virus in gonz europa verbreitet! nennt man des : als erster reagiern .. .

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
2 Tage 16 h

@Staenkerer
Kurz hat alles richtig gemacht. Nur weiter so. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Missx
Missx
Universalgelehrter
2 Tage 21 h

Unsere Hochbezahlten haben sich sogar über ein freies Coronawochenende gefreut.

Faktenchecker
Faktenchecker
Superredner
2 Tage 21 h

Du Dich auch!

Missx Universalgelehrter
24 Tage 13 h

Die Hysterie um den Coronavirus wird als die größte “Truffa” der Medien in die Weltgeschichte eingehen. Das ganze wird sich auflösen wie Morgennebel.

Und nun????

lottchen
lottchen
Tratscher
2 Tage 21 h

ja das stimmt zu 100%🙈 schande…
aber gleichzeitig haben sich hier alle über die maßnahmen massiv beschwehrt… und tun es immer noch..PERSÖNLICHE FREIHEIT blabla..
warten wir mal ab was in den nächsten wochen in anderen staaten noch so passiert… die welle wird kommen.
ich trau mich mal zu sagen dass wir südtiroler zum schluss nicht mal sooo schlecht drann sind… am ende ist jeder corona tote 1 zuviel, wenn es zu verhindern gewesen wäre…
jetzt müssen wir noch unsere südtiroler wirtschaft so gut wie möglich retten, dann wirts schon wieder..🙏
#wirbleibenzuhause um danach wieder richtig durch zu starten💪💪💪

Faktenchecker
Faktenchecker
Superredner
2 Tage 17 h

Wer nichts wird, wird Wirt!

Faktenchecker
Faktenchecker
Superredner
2 Tage 21 h
lottchen
lottchen
Tratscher
2 Tage 21 h

wer hat denn nicht versagt in dieser geschichte???
von den chinesen angefangen bis zu den amerikanern??
am ehesten zum schluss noch der herr conte, der hat einfach nägel mit köpfen gemacht… koste es was es wolle.. wass sollte er denn machen wenn seine landsleute sterben wie die fliegen???
alle anderen haben nach italien geschaut und sich sehr viel bedenkzeit gegönnt ob sie was unternehmen sollen,wollen,können…
abwarten noch ist es nicht durchgestanden…
die abrechnung kommt zum schluss…

wpDiscuz