"Senioren und Seniorinnen stärken"

Landesrätin Deeg trifft Seniorenbund-Vorstand

Samstag, 30. April 2022 | 15:10 Uhr

Bozen – Die Förderung des aktiven Alterns und die Stärkung der Seniorinnen und Senioren waren zentrale Themen beim Austausch von Landesrätin Deeg mit dem Vorstand des Seniorenbundes.
­
Vor Kurzem hat sich Sozial- und Seniorenlandesrätin Waltraud Deeg mit den Mitgliedern des Vorstandes des Südtiroler Seniorenbundes getroffen. Der Seniorenbund wurde als Dachverband der Seniorenorganisationen im Juli 2014 gegründet und ist damit das Sprachrohr wichtiger Anliegen der älteren Generationen in Südtirol. Zentrale Themen des Treffens waren die Förderung des aktiven Alterns ebenso wie die Stärkung der Rolle der Seniorinnen und Senioren. “Die Generation der Seniorinnen und Senioren hat unser Land wesentlich geprägt und zu dem gemacht, was wir heute sind. Aufgrund ihres Erfahrungsschatzes können sie wichtige Impulse und Inputs weitergeben, mit denen wir als Entscheidungsträger Rahmenbedingungen für ein gutes, abgesichertes und möglichst aktives Altern setzen können”, betonte Landesrätin Deeg beim Treffen. Dieses Ziel verfolge unter anderem das neue Gesetz zum aktiven Altern, das als Gesetzentwurf in einem breiten Prozess erarbeitet und in Kürze der breiten Öffentlichkeit vorgestellt soll. Auch für die Seniorenbundvertreter werde mit dem Gesetz eine wichtige Weiche gestellt: “Seniorinnen und Senioren von heute sind überwiegend fit und aktiv. Dies gilt es durch Maßnahmen und gute Rahmenbedingungen zu unterstützen”, unterstrich der Vorsitzende des Seniorenbundes, Otto von Dellemann, beim Treffen.

Mit dem Gesetz, aber nicht nur damit, könnte die Rolle der Seniorinnen und Senioren weiter gestärkt werden, ist Landesrätin Deeg überzeugt. Auch Südtirols Gesellschaft wird zunehmend älter, parallel dazu übernimmt die ältere Generation aber eine immer wichtigere Rolle in Gesellschaft und Familie: “Egal ob als Großeltern oder als ehrenamtliche Helferinnen und Helfer – ältere Menschen sind gefragt, ihr Einsatz muss jedoch stärker wertgeschätzt werden”, betonte Deeg. Daher gelte es auch im Bereich der Prävention, starke Akzente zu setzen, um ein möglichst langes, fittes und selbstbestimmtes Leben im Alter zu ermöglichen. Um den Austausch weiter zu fördern und um über aktuelle Themen zu beraten, wurde vereinbart sich künftig regelmäßig zu treffen.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Landesrätin Deeg trifft Seniorenbund-Vorstand"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Opa1950
Opa1950
Superredner
24 Tage 17 h

Geht die Wahlwerbung jetzt schon los.

Trina1
Trina1
Kinig
24 Tage 14 h

Bei diesen Zuständen welche bedürftige Senioren betreffen braucht es Mut sich öffentlich zu äussern!

Savonarola
24 Tage 9 h

von Verkündung zu Verkündung. Und derrichtn: nix.

wpDiscuz