Anschlag forderte 30 Verletzte

Londons Polizei meldet dritte Festnahme nach Anschlag

Dienstag, 19. September 2017 | 22:59 Uhr

Bei ihren Ermittlungen zu dem Anschlag auf die Londoner U-Bahn hat die britische Polizei einen dritten Verdächtigen festgenommen. Eine Anti-Terror-Einheit habe den 25-Jährigen am Dienstag im walisischen Newport festgenommen, teilte die Londoner Polizei mit. Seine Unterkunft werde durchsucht. In Polizeigewahrsam sind bereits ein 18-Jähriger und ein 21-Jähriger.

In einem U-Bahn-Waggon an der Station Parsons Green im Westen Londons war am Freitag im morgendlichen Berufsverkehr ein selbstgebauter Sprengsatz detoniert. Die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte den Anschlag, bei dem 30 Menschen verletzt worden sind, für sich.

Es handelte sich um den fünften Anschlag in Großbritannien seit März. Insgesamt wurden bei diesen Anschlägen 35 Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt.

Von: APA/ag.