Bettel am ersten Tag des EU-Gipfels in Brüssel

Luxemburg-Premier nach EU-Gipfel positiv auf Corona getestet

Sonntag, 27. Juni 2021 | 21:03 Uhr

Kurz nach dem EU-Gipfel ist Luxemburgs Regierungschef Xavier Bettel positiv auf das Coronavirus getestet worden. Bettel habe sich für zehn Tage in Quarantäne begeben, sagte seine Sprecherin am Sonntag. Der erst einmal mit Astrazeneca geimpfte 48-Jährige hatte am Donnerstag und Freitag am EU-Gipfel teilgenommen, gemeinsam mit unter anderem Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Dieser wurde am gestrigen Samstag negativ getestet, hieß es aus dem Bundeskanzleramt auf APA-Anfrage.

Die Testung erfolgte wegen der Teilnahme des Kanzlers am heutigen Autorennen im obersteirischen Spielberg. Beim Gipfel habe es nur Kontakt mit FFP2 Maske und unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen gegeben, wurde im Bundeskanzleramt betont. Zuvor hatte auch der Sprecher von EU-Ratspräsident Charles Michel auf Twitter geschrieben, dass beim Gipfel für die Einhaltung der Abstandsregeln gesorgt gewesen sei.

Bettel leidet nach Angaben seiner Sprecherin unter leichten Symptomen wie Fieber und Kopfschmerzen und will seine Arbeit im Homeoffice fortsetzen. Michels Sprecher betonte, dass Bettel “unmittelbar vor dem EU-Gipfel negativ getestet” worden sei. Zudem gehen die luxemburgischen Behörden “nicht davon aus, dass der Premierminister engen Kontakt mit einem der Staats- und Regierungschefs vor dem Auftreten der Symptome hatte”.

Nach Angaben von Bettels Sprecherin wurden die 26 anderen Staats- und Regierungschefs, darunter Kurz, nicht als Kontaktpersonen eingestuft. “Keiner der Staats- und Regierungschefs steht auf der Liste der engen Kontakte des Ministerpräsidenten”, sagte Bettels Sprecherin. In Luxemburg gilt als enger Kontakt, wenn mindestens 15 Minuten lang ohne Schutzmaßnahmen wie Maske oder Mindestabstand Kontakt zu einem Infizierten bestand.

Kurz wurde erst vor drei Wochen zum ersten Mal mit dem Impfstoff von Astrazeneca geimpft. Bettel hatte seine erste Impfung Anfang Mai erhalten, die zweite Dosis war für diese Woche geplant gewesen, hieß es von der luxemburgischen Regierung.

Auf Bildern des EU-Gipfels ist zu sehen, wie Bettel engeren Kontakt unter anderem mit Kurz und Michel hatte. Dabei trugen aber alle drei eine Maske. Kurz und Michel nahmen am Freitagabend auch gemeinsam an der Feier zum 30. Jahrestag der Unabhängigkeit Sloweniens in Ljubljana teil.

Beim EU-Gipfel hatte Bettel zu den Wortführern des Widerstands gegen das ungarische “Pädophilengesetz” gezählt. “Ich bin nicht eines Tages aufgestanden und einfach zum Schwulen geworden, nur weil ich eine Anzeige gesehen habe”, zerpflückte er das vom ungarischen Premier Viktor Orban vorgeschobene “Jugendschutz”-Argument für das Gesetz, das Informationen über Homosexualität untersagt. Es sei “inakzeptabel”, die Themen Pädophilie, Pornographie und Homosexualität zu vermischen, betonte der mit einem Mann verheiratete liberale Politiker.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Luxemburg-Premier nach EU-Gipfel positiv auf Corona getestet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Missx
Missx
Kinig
1 Monat 8 Tage

Ich sage doch immer, wie sich Geimofte gerade verhalten, als ob sie immun gegen Corona wären ist weitaus gefährlicher als gar nicht geimpft zu sein und sich strickt an die Regeln zu halten. Solche Geimpfte bringen den Lockdown 21/22

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 8 Tage

Hoffentlich haben Sie das “weiße” Sardinien nicht wieder 🔴 gemacht

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Wieviele werden wohl nach der Europameisterschaft positiv sein?

wpDiscuz