In Supermärkten muss wieder Mund-Nasen-Schutz getragen werden

Maskenpflicht beim Einkaufen kommt am Freitag zurück

Dienstag, 21. Juli 2020 | 18:28 Uhr

Wegen der gestiegenen Covid-19-Infektionszahlen verschärft die Bundesregierung wieder die Präventionsmaßnahmen. Ab Freitag gilt im Lebensmitteleinzelhandel, in Supermärkten, Banken und der Post erneut die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, gab Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) bekannt. Ebenfalls ab Freitag ist die Einreise aus Risikogebieten nur noch mit negativem PCR-Test erlaubt.

Hauptziel der Rücknahme der Maskenpflicht-Lockerung sei die Verhinderung einer zweiten Welle, so Kurz. Die Maske soll auch deswegen wieder verstärkt getragen werden, “weil wir wissen, dass sie auch einen symbolischen Effekt hat”, führte der Kanzler aus. Es gehe darum, das Risikobewusstsein in jenen Teilen der Bevölkerung, wo es gesunken ist, wieder anzuheben.

Weitere Maßnahmen gegen das wieder lauter gewordene “virologische Grundgeräusch”, so die Bezeichnung Anschobers für die Zunahme der Infektionen mit SARS-CoV-2, sind strengere Regeln an den Grenzen und raschere Testungen. Der Bundeskanzler nannte in diesem Kontext Cluster, die insbesondere durch eingeschleppte “Balkan-Neuinfektionen” entstanden sind. Ebenfalls ab Freitag ist die Einreise aus Risikogebieten daher nur noch mit einem negativem PCR-Test erlaubt, der aus einem zertifizierten Labor stammen muss. Besonders hob Kurz hier den Westbalkan hervor: “Bitte unterlassen sie in diesem Sommer Reisen in diese Region!”, appellierte der Bundeskanzler.

Der PCR-Test muss aus zertifizierten Laboren stammen. Es kommt eine verstärkte Quarantäneüberwachung, und alle Grenzkontrollen werden gemeinsam mit den Gesundheitsbehörden durchgeführt. Strenger gehandhabt werden auch die Regeln an Österreichs Grenzen.

Nach den starken Ausbrüchen bei manchen Religionsgemeinschaften wie der “Pfingstkirche Gemeinde Gottes” in Oberösterreich oder zuletzt in der serbisch-orthodoxen Kirche in Wien würden Messen wieder auf ein Minimum zurückgefahren und im Falle weiterer Infektionen auch eingestellt werden.

Das österreichische Corona-Ampelsystem, das das Covid-19-Risiko auf Bezirksebene einstufen soll, wird im Laufe des Augusts in Probebetrieb gehen. Das hat Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) angekündigt. Zwei grundlegende Beschlüsse dafür sollen bereits im Sommerministerrat Ende Juli beschlossen werden.

Einerseits seien dies die Kriterien, nach denen die vierstufige Ampel gestellt wird, andererseits die Schaffung der Coronakommission, die diese Ampel schaltet. Im August soll die Regelung dann gemeinsam mit allen betroffenen Ministerien verankert werden. Insgesamt soll die Ampel vier Kriterien berücksichtigen. Und je nach Ampelstufe – von grün bis rot – sollen dann in den betreffenden Bezirken Maßnahmen verhängt werden.

Im Inland ist indes eine verstärkte Quarantäneüberwachung ein weiterer aktueller Schritt. Laut Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) wurden bisher rund 56.000 Quarantänen überprüft, in 260 Fällen kam es zu Verstößen, “wo gestraft werden musste”. Dafür habe er kein Verständnis, der Kontrolldruck werde nun erhöht, betonte Nehammer. Er kündigte auch ein Pre-Travel Clearance-System an, das gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium geschaffen werde.

“Wir sind auf die neuerliche MNS-Pflicht vorbereitet und haben ausreichend Mund-Nasen-Schutz lagernd”, sagte ein Sprecher des Handelskonzerns Rewe (u.a. Billa, Merkur, Penny) zur APA. Auch Spar ist gerüstet. “Für die Kunden stellen wir Masken, sofern welche gebraucht werden, weiterhin gratis zur Verfügung”, sagte Spar-Sprecherin Nicole Berkmann. Rainer Trefelik, Obmann der Bundessparte Handel der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), sieht die Wiedereinführung der Maske als vernünftig, wenngleich er einräumte, dass sich die Freude in Grenzen halte. Die Beschäftigten müssten den Mund-Nasen-Schutz den ganzen Tag tragen, “da ist keiner glücklich”, sagte Trefelik.

Die SPÖ begrüßte die Wiedereinführung der Mund-Nasen-Schutzmasken, bemängelt aber ein fehlendes Gesamtkonzept der Bundesregierung. Für die FPÖ ist das verpflichtende Maskentragen beim Lebensmitteleinkauf “reine Schikane”, so Klubobmann Herbert Kickl. Die NEOS vermissen bei der Bundesregierung “evidenzbasierte Maßnahmen”.

Erfreut zeigte sich die Österreichische Ärztekammer (ÖAK). Diese Maßnahme wäre in Anbetracht der Sorglosigkeit vieler Menschen und der damit verbundenen stetig steigenden Zahl an Infizierten “schon längst notwendig gewesen”, betonte Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

39 Kommentare auf "Maskenpflicht beim Einkaufen kommt am Freitag zurück"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
17 Tage 21 h

Das macht das Shoppen in IBK wieder zu einem besonderen Erlebnis 🤣🤣

Missx
Missx
Kinig
17 Tage 21 h

Gehst du Innsbruck shoppen?

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
17 Tage 20 h

@Missx..narürlich nicht, denn erstens wäre es viel zu weit und zweitens, was bekomme ich da, was es bei mir nicht gibt.

itsme
itsme
Grünschnabel
17 Tage 19 h

@Missx geh mal DEZ am Samstag……da ist der ganze Parkplatz voller heimtlicher Kennzeichen

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
17 Tage 19 h

Warum?!
Bei uns geht man auch mit Maske in den Laden. Die Umstellung fällt sehr gering aus.
Du musst ein „besonderes“ Verhältnis zu Südtirolern haben dass du jede Gelegenheit nutz um zu feixen.

Missx
Missx
Kinig
17 Tage 18 h

@PuggaNagga
Ich verstehe das ewige Gestichle wenns um Südtiroler geht auch nicht 🤷‍♀️

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
17 Tage 18 h

@PuggaNagga..bis jetzt durfte man in Österreich doch ohne Maske einkaufen, oder liege ich da falsch ? Verstehst du keine Ironie (Smileys) ? Mein Verhältnis zu befreundeten Südtirolern ist überragend. Aber zu solchen, wie deine “Freundin” Missx, die keine Gelegenheit auslässt, über alle !! Deutschen herzuziehen, habe ich Gott sei Dank kein “Verhältnis”. Nein !!! gar keines 🤣🤣🤣

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
17 Tage 18 h

@Missx..wirklich nicht ? Glaube dir nicht, daß du nicht bemerkst, dass ich nur auf ganz “gewisse Kommentare” stichle. Auch du solltest einstecken und nicht nur austeilen. Mich stört es nicht, im Gegenteil, ist die “Würze” hier auf SN. Kennst du den Spruch mit der “deutschen Eiche” ?

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
17 Tage 17 h

@PuggaNagga..lies doch bitte den Artikel und Missx Kommentar über die Informationen über das Verhalten auf den Almen. Glaubst du im Ernst, dass man sich sowas gefallen lassen muss. Und das lesen mehr Deutsche, als du vermutest. Eines wirst auch du als Geschäftsmann nicht bestreiten, die Deutschen können ohne Südtiroler Urlauber existieren….

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

@Ars
Ihr Deutschen könnt aber nirgends so schönen Urlaub machen.
Das nennt man Win Win Situation!
Ihr bekommt für euer Geld einen schönen Urlaub, schöne Berge, hervorragendes Essen, gute Gastfreundschaft!
Wir bekommen dafür euer Geld!
Ich sehr da keinen Nachteil für beide Seiten jemand.
Wenn der Deutsche nicht mehr kommt müssen halt verstärkt andere Gäste beworben werden. Im Winter sind zahlreiche reiche Russen, Polen, Engländer, Holländer, Belgier, Kroaten usw. bei uns. Die lassen auch Geld hier. Nur rein mit den Italienern und Deutschen arbeit Südtirol schon lange nicht mehr!
Wir müssen uns nicht vor einer Nationalität niederknien, so viel Stolz haben wir schon!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
16 Tage 23 h
@Ars Ihr Deutschen glaubt wirklich die Südtiroler müssen sich vor euch niederknieen? Vorne weg, ich heise es nicht gut dass tweilweise über Deutsche ohne Grund schlecht geredet wird. Ich erläutere es mal so: Ungefähr die Hälfte der Autos in Südtirol sind aus deutscher Herstellung. Der Südtiroler kauft gerne und viel von deutschen Online Shops. Weiteres Beispiel: einige meiner Stamm-Lieferanten haben den Sitz in Deutschland. Ich glaube wenn wir Südtiroler nichts deutsches mehr kaufen würden, gäbe das ein spürbares Loch im Ergebnis. Ihr profitiert genau so von uns wie umgekehrt! Merkt euch das! Ihr braucht blos die Anzahl von Mercedes, BMW,… Weiterlesen »
Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
16 Tage 23 h

@PuggaNagga..👍okay, einverstanden, bin dabei. Auf eine neue Qualität der gegenseitigen Kommunikation 🍷🍻

Jo73
Jo73
Superredner
16 Tage 22 h

@Ars: Manchmal ist weniger posten einfach mehr.

Jo73
Jo73
Superredner
16 Tage 22 h

@PuggaNagga: 100 % Zustimmung, Zu Ihrem letzten Satz: das wünsche ich mir auch. Beste Grüße aus’m Schwabenland.

Missx
Missx
Kinig
16 Tage 20 h

@Ars Vivendi
Du meinst mit deutscher Eiche hoffentlich nicht dich? 😂😂😂🤦‍♀️

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
16 Tage 18 h

@Missx..natürlich nicht. Bin doch ein Mensch und kein Baum 🤣

Missx
Missx
Kinig
15 Tage 7 h

@Ars Vivendi
Ein bissl denkst du von dir schon, du seist der Obermacher 😉
Nur bemerkens halt die anderen nicht

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
17 Tage 20 h

Wäre auch für Südtirol sinnvoll.

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 19 h

“Ist” … nicht “wäre”.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
17 Tage 19 h

In Südtirol ist die Pflicht in den geschäften die NMS-Masken zu tragen nie abgeschafft worden.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
17 Tage 19 h

@Gredner..👍und das bleibt auch hoffentlich über die Urlaubszeit so

hefe
hefe
Superredner
17 Tage 18 h

Ist ja…… Selbst im Twenty wird an den Eingängen Fieber gemessen und es besteht Maskenpflicht……

Neumi
Neumi
Kinig
16 Tage 6 h

@ Gredner Nö. Wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann (Geschäfte, Einkaufspassagen, Märkte usw. herrscht immer noch Maskenpflicht). Und falls nicht, dann haben’s noch nicht genug Leute gehört. Denn hier in den Geschäften trägt so gut wie JEDER eine Maske.

Guennl
Guennl
Tratscher
17 Tage 20 h

Die Abschaffung der Maskenpflicht war ein Fehler!

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
16 Tage 23 h

@Guenni,
Da sehe ich auch so.

marher
marher
Universalgelehrter
17 Tage 20 h

In Österreich waren alle Lockerungen wohl ein wenig zu früh. Jetzt kommt die Retourkutsche. Aber auch bei uns sollte dies srupellos eingehalten werden.

Genussmensch
Genussmensch
Grünschnabel
17 Tage 20 h

Höchste Zeit. Kein Abstand und viel zu viel Touristen.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
17 Tage 19 h

Um die Touristen hat Österreich doch gebettelt. Und wie war das nochmal mit Südtirol?

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
18 Tage 5 h

Zunächst die Wiedereinführung der Maskenpflicht, auch für Regierungsmitglieder !!!!

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
17 Tage 18 h

Hallo zum Abend,

was für eine Narretei. Die Ursache für die erhöhten Zahlen waren glasklar, Balkanfamilientourismus und Kirchen die ihre Gottesdienste als Engtanzfete mit Gesang abgehalten haben.
Tirol und Vorarlberg mit ihren Zahlen waren Musterschüler und können jetzt als Dank wieder maskierte Zombieapokalypse spielen.

Das ist nur mehr alberne Gängelei, nicht zu rechtfertigen.

Auf Wiedersehen in Südtirol

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
17 Tage 2 h

und Andreas hat immer noch nicht den Sinn und Zweck der Masken verstanden … oder wie du so schön sagst „lappen“
zombieapokalypse, also man kanns auch übertreiben, meine Güte!
schon mal überlegt weshalb die Zahlen in den besagten Regionen so gut sind? Aber du weißt es natürlich besser wie viele viele Experten, di vom fach sjnd, schon klar

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
16 Tage 23 h

@Andreas,
Engtanzfete, gute Wortschöpfung! Kommt hoffentlich in den Duden.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
16 Tage 23 h

@Körper,
Ich habe nicht den Eindruck, dass sich Andreas gegen die Masken ausgesprochen hat.

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
16 Tage 22 h

Hallo @pfaelzerwald,

der Begriff Engtanzfete ist bestimmt 40 Jahre alt, Filmhistoriker werden sich erinnern, La Boum, die Fete..

Nochmal zur Maskenpflicht..
Schweden hat sein allgemeines Sozialleben bewahrt und sich auch nicht niederbrüllen lassen, Artikelschreiber und Kommentatoren haben jeden Toten fast genüsslich aufgezählt.
Mit dem 14.7 hat das Robert-Koch Institut stillschweigend die Reisewarnung für Schweden aufgehoben, begleitet vom eisigen Schweigen der besorgten Presse und ihrer eifernden Kommentatorenschar.

https://www.swedenabroad.se/de/botschaften/deutschland-berlin/aktuelles/news/sind-reisen-von-deutschland-nach-schweden-möglich/

Schweden ist also wiederein problemloses Reiseziel

Gruss nach Südtirol

Norbi
Norbi
Universalgelehrter
17 Tage 19 h

Warum erst ab Freitag, ach ja da da kommen sie vom Süden hab verstanden

halloo
halloo
Grünschnabel
17 Tage 17 h

der virus ist erst ab freitag wieder gefährlich…

isthaltso
isthaltso
Grünschnabel
17 Tage 18 h

Nor kennen die wos vorher zum Vaterland ausi gwellt hobm weil Italien nicht in Griff hot wieder innerfohrn🤔weil die suachn sich jo olm lei sguate fa olls auser und olls ondere weard kritisiert

Allat no
Allat no
Grünschnabel
17 Tage 20 h

die bayern hättens vor gmacht…

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Tratscher
16 Tage 21 h

Mier hom wos gmocht ? Des wär mir jetzt neu.

wpDiscuz