Verordnung gilt ab Montag nicht mehr

Maßnahmen statt Maske auf Großglockner-Hochalpenstraße

Sonntag, 02. August 2020 | 17:40 Uhr

Das Land Kärnten hat am Sonntag die Aufhebung der Mund-Nasen-Schutz-Pflicht am Großglockner und im Nationalpark Hohe Tauern ab Mitternacht angekündigt. “Sowohl die Großglockner Hochalpenstraßen AG als auch der Nationalpark haben sich bereit erklärt, zusätzliche Maßnahmen zu setzen und damit für mehr Sicherheit zu sorgen”, so LH Peter Kaiser (SPÖ). Die Verordnung ist ab Montag wieder außer Kraft.

Konkret soll ein zusätzlicher Parkplatz bereitgestellt werden. Dieser ermögliche mehr Raum, um die Besucherströme zu kontrollieren und gegebenenfalls Blockabgefertigung einzuführen.

Im Nationalpark wird ein Ranger eigens für die Information der Besucherinnen und Besucher abgestellt. Damit werde sowohl auf der Großglockner-Hochalpenstraße als auch im Nationalpark sichergestellt, dass Abstandhalten möglich ist.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Maßnahmen statt Maske auf Großglockner-Hochalpenstraße"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gustl64
Gustl64
Tratscher
4 Tage 3 h

So ein Schmorrn, man will durch die Aufhebung der Maskenpflicht nur noch mehr Touristen anlocken. Jedes Tier weiß, wenn es genug hat. Aber der Mensch in seiner Gier nach immer mehr, kennt keine Grenzen.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
4 Tage 1 h

Ein zusätzlicher Parkplatz soll für mehr Abstand sorgen. Ich werf mich weg…😂😂😂💶💶

Dublin
Dublin
Kinig
4 Tage 1 h

…in mein offenen spyder fohr i sowieso ohne Maske übern Grossglockner…
😆

wpDiscuz