Schlechtes Ergebnis würde Mays Brexit-Verhandlungsbasis schwächen

Mays Tories könnten laut Umfrage absolute Mehrheit verlieren

Mittwoch, 31. Mai 2017 | 13:31 Uhr

Bei der britischen Parlamentswahl in einer Woche könnten die Konservativen um Premierministerin Theresa May einer Umfrage zufolge ihre absolute Mehrheit verlieren. Einer Berechnung des Instituts YouGov zufolge könnten die Tories auf 310 der 650 Mandate kommen. Das wäre eine schwere Schlappe für die Regierungschefin und würde die Verhandlungen über den Austritt aus der EU komplizierter machen.

May hatte im April die Neuwahl überraschend ausgerufen und auf damals starke Umfragewerte gesetzt. Sie wollte eigentlich ihre absolute Mehrheit ausbauen, um ihre Macht in der eigenen Partei zu festigen und freiere Hand für die Brexit-Verhandlungen zu bekommen.

Mit ihrer Ankündigung, älteren Bürgern höhere Eigenleistungen bei der Pflege abzuverlangen, sank dann aber die Zustimmung. Betroffene sorgten sich, ihre Häuser verkaufen zu müssen, um die Pflegekosten zu stemmen. Kritiker sprachen von einer “Demenzsteuer”. Nach dem Anschlag von Manchester setzte die oppositionelle Labour-Partei der Regierung zudem mit Kritik am Jobabbau bei der Polizei zu.

Die YouGov-Berechnung für die “Times” hat der Zeitung zufolge aber Unwägbarkeiten. Kern sei zwar die Befragung von rund 50.000 Personen. In die Erhebung seien aber auch andere Faktoren eingeflossen – etwa der Wohnort der Befragten, deren Alter, der soziale Hintergrund und auch die Frage, wie sie bei dem Brexit-Referendum abgestimmt hätten. YouGov-Chef Stephan Shakespeare zufolge war das Modell allerdings schon bei der Brexit-Abstimmung in der Erprobung und sagte – im Gegensatz zu fast allen anderen Erhebungen – die Mehrheit für den Ausstieg aus der EU korrekt vorher.

Die meisten anderen Umfragen sagen den Tories nach der Wahl am 8. Juni weiter eine absolute Mehrheit voraus. Bei den britischen Buchmachern steht die Quote dafür bei mehr als 80 Prozent. Diese hatten aber auch beim Brexit-Referendum daneben gelegen. Der YouGov-Berechnung zufolge würde Labour aktuell auf 257 Sitze kommen – 25 mehr als bisher. Auf die kleineren Parteien entfielen 83 Sitze. Labour hat von der Regierung im Gegenzug für eine Zustimmung zum Brexit Garantien für Arbeitnehmer- und Verbraucherrechte sowie einen Ausgleich für entfallende EU-Investitionen gefordert.

Die YouGov-Berechnung drückte das britische Pfund um 0,5 Prozent. “Das Umfrageergebnis hat die Art von Unsicherheit geschürt, die die Märkte nicht mögen”, sagte der Analyst Neil Wilson vom Brokerhaus ETX Capital. Kathleen Brooks von Gain Capital empfahl Investoren, über Umfragewerte wie diese hinwegzusehen. “Bis zum Wahltag wird es noch etliche geben.”

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Mays Tories könnten laut Umfrage absolute Mehrheit verlieren"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

…. sie ist selbst Schuld …. 

wpDiscuz