Grüne wollen Lehrermangel entgegenwirken

“Mehr Wertschätzung für das Lehrpersonal”

Sonntag, 18. September 2022 | 15:36 Uhr

Bozen – Am Mittwoch wurde ein Beschlussantrag der Grünen zur finanziellen und beruflichen Wertschätzung des Lehrpersonals im Landtag behandelt. Im Beschlussantrag ging es vor allem darum, dem Lehrermangel in den Schulen entgegenzuwirken, indem der Beruf durch eine langfristige Gehaltserhöhung und durch alternative Arbeitszeitmodelle, Resilienzprogramme oder verschiedene Projekte wieder attraktiver gestaltet wird.

„Der Lehrberuf muss wieder mehr geschätzt werden und auch die angemessene Bezahlung darf dabei nicht ausbleiben“, das ist dem Erstunterzeichner Hanspeter Staffler sehr wichtig. Es müsse etwas gegen die Unterbezahlung und die fehlende Wertschätzung gegenüber des Lehrpersonals unternommen werden. “Solche Auszahlungen wie der IT-Bonus reichen nicht aus, die Gehälter müssen langfristig angehoben werden – auch um dem Lehrermangel entgegenzusteuern. Dementsprechend hat sich der Landtag in der Debatte mehrheitlich für den Beschlussantrag ausgesprochen.” Aufgrund der vorgesehenen Verhandlungen mit den Gewerkschaften, stimmte Hanspeter Staffler dem Vorschlag des Landesrates Achammer zu, den Beschlussantrag zu einem späteren Zeitpunkt zu behandeln, um gemeinsam zu einem guten Ergebnis zu kommen. „Wir hoffen der Landesrat meint es ernst und hoffen, dass sich das Warten lohnt, denn die Bildungskrise haben wir jetzt und auch jetzt müssen wir handeln“, schließt Hanspeter Staffler.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

35 Kommentare auf "“Mehr Wertschätzung für das Lehrpersonal”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zussra
Zussra
Grünschnabel
16 Tage 11 h

Wennse mit der Kuschlpädagogik aufhearn, noar konnman ihnan wo a Wertschätzung zuikem lossn.
Man sigg wo mittlerweile, wela Panzn dassn teilweise vo der Kuschelpädagogik ausakimp!

Gustl64
Gustl64
Superredner
16 Tage 11 h

Für das Erziehungsergebnis ist in erster Linie das Elternhaus verantwortlich. Wenns daheim nicht klappt, kann die Schule keine Wunder wirken.

Sina
Sina
Grünschnabel
16 Tage 10 h

Was genau meinst mit Kuschelpädagogik?

Kinig
16 Tage 10 h

@Gustl64

dann wären die chancen für gar einige kinder nicht die besten, außerdem haben die meisten eltern keine pädagogischen grundkenntnisse, der lehrerberuf ist sehr verantwortungsvoll und für die bildung der kinder nicht nur in schulischer sondern in vielerlei hinsicht extrem wichtig….ich frage mich welche erziehungsfunktion eltern welche beide berufstätig sind wahrnehmen können, kinder welche am nachmittag sich selbst überlassen werden, sind nicht einzelfälle und die folgen werden uns fast tagtäglich vor augen geführt

Nik1
Nik1
Superredner
15 Tage 23 h

Fi die Erziehung san die Elton zuständig et die Leahra.

Savonarola
16 Tage 10 h

die Lehrer sind eine besondere ideologische Klientel für die Grünen.

Kinig
16 Tage 8 h

du nervst gewaltig, gibt es für dich außer polutisches geschwafel auch noch anderes wissen, andere interessen???

@
@
Universalgelehrter
15 Tage 20 h

Laut Statistik rekrutieren die Grünen ihre Anhänger fast ausschließlich unter Menschen mit höherem Schulabschluss. Unter Menschen mit einem Volks- oder Mittelschulabschluss finden die Grünen kaum Unterstützung. Daher ist der Anteil an grün-Wähler unter den Beamten, Selbstständigen hoch, Arbeiter und Bauern und Arbeitslose hingegen unterstützen die Partei kaum.Diese Klientel wählt entweder SVP , FP oder STF und ganz die Dummen sogar italienische Rechtsparteien. Lehrer sind zum Großteil nun mal weltoffen und gut ausgebildet und wählen daher grün.

Savonarola
15 Tage 19 h

@falschauer

Du wirst all jenen gegenüber persönlich und ausfällig, die dir missliebige Meinungen äussern. Du kritisierst nicht Meinungen, sondern Menschen.

Savonarola
15 Tage 19 h

@@

ja, die Sesselkleber, die urteilen, wie andere zu hausen, zu leben und zu denken haben, ohne deren Situation zu kennen oder sich in sie hinversetzen zu wollen.

@
@
Universalgelehrter
15 Tage 18 h

@Savonarola
Wenn man weiß, welche Pesonengruppen die Grünen wählen, kann man Rückschlüsse daraus ziehen,welches Bildungsniveau jene Wähler haben, die nicht grün wählen 🤫🤭

Kinig
15 Tage 8 h

@Savonarola

was haben die grünen mit der lehrerschaft zu tun, ich kann nur persönlich werden, wer sonst versprüht solchen unsinn, wenn das ausgefallen ist dann bist du nicht kritikresistent, sondern eine beleidigte leberwurst….sorry aber das ist eben so

Sumsi
Sumsi
Tratscher
16 Tage 9 h

Ich habe Kinder in drei verschiedenen Schulstufen und muss mit Bedauern feststellen, dass es nur sehr wenige Lehrpersonen gibt, die tatsächlich für den Lehrberuf taugen. Leider.

Lisa007
Lisa007
Tratscher
16 Tage 5 h

👍👍👍👍👍

RS
RS
Grünschnabel
15 Tage 16 h

Woher nehmen Sie die Kompetenzen her um das Handeln der LP zu beurteilen? Halten Sie sich für eine kompetente Mutter? Wurden Sie diesbezüglich geprüft und als geeignet erklärt? Oder glauben Sie nur Lehrpersonen beurteilen zu können weil Sie selbst Mal in der Schule saßen? Darf man Ärzte beurteilen, nur weil man Mal in der Ersten Hilfe gesessen hat? Oder Elektriker, weil man als Kind gerne mit dem Schraubenzieher spielte? Oder gar den Bäcker, weil man gelegentlich gerne Kuchen isst? Ich würde sagen, dass die Allermeisten (in allen Berufen) ihren Job gut machen, und wir deshalb dankbar sein sollten….

Lux
Lux
Neuling
16 Tage 8 h

bei meinen kinder gibt es in der schule nur wenig gute lehrer, leider

Neumi
Neumi
Kinig
16 Tage 5 h

Eltern wissen es halt besser – in jeder Hinsicht.
Kaum haben die Leute Kinder, sind sie mit Weisheit gesegnet.

@
@
Universalgelehrter
15 Tage 20 h

Das kenne ich.Ist der Schüler in der Schule gut, dann hat er es geerbt, hat er Probleme, sind die Lehrer die Schuld.😂

Nette
Nette
Tratscher
16 Tage 7 h

Lehrkräftemangel, Gehaltserhöhung, fehlende Wertschätzung, alternative Arbeitszeitmodelle…

Mehr Stunden = mehr Gehalt, weniger Urlaub = mehr Wertschätzung.

Für mich gilt ich kann keiner Person mit 28 SCHULstunden den Vollzeitgehalt kassieren, Herbstferien, Weihnachtsferien, Faschingsferien, Osterferien, Sommerferien usw. Wertschätzung für mehr Gehalt und weitere Privilegien entgegen bringen.

Um den Lehrkräftemangel entgegen zu wirken sollten die Löhne erhöht werden, aber zugleich auch die Arbeitszeit, damit es weniger Personal braucht. Sommerferien als Stundenausgleich hernehmen.

Gitschile
Gitschile
Grünschnabel
15 Tage 21 h

So kann nur jemand schreiben, der Bull, absolut Null Einblick in die Schul- und Lehrerwelt hat. Wenn’s nicht so traurig wäre, könnte ich fast lachen. Muhaha

Faktenschlecker
Faktenschlecker
Tratscher
15 Tage 18 h

20 Stunden nicht 28

@
@
Universalgelehrter
15 Tage 17 h

@Nette
Da sieht man wieder,dass hier Leute mitdiskutieren, die von der Materie null Ahnung haben. Nach deiner Logik dürfte man allen Personen die zT. in Home-Office arbeiten, diese Zeit nicht als Arbeitszeit berechnen,denn sie sind ja nicht an ihrem Arbeitsplatz. Du hast wohl noch nie etwas von Vorbereitung, Nachbereitung, Korrektur, Fortbildung, Arbeitsgruppentreffen, Konferenzen, Planungsitzung, Sprechtage, individuelle Sprechstunden, usw. gehört, wie sonst kommst du auf nur 28 Stunden. Aber ich glaube es ist sinnlos,dir das zu erklären, denn Ignoranten wollen meist nicht verstehen.

Nette
Nette
Tratscher
14 Tage 13 h

@@ du machst zu wenig Urlaub 🙂 hast du vergessen

traurig
traurig
Superredner
16 Tage 9 h

VerkäuferInnen fahln a in gonzn Lond. Liebe Grünen bitte dafür einsetzen dass sie mehr Werschätzung und Geholt kriegn…… und Putzfrauen gibts a nimmer viele und und und…….. mir verdienen olle zu wenig. Odr mir miessn lernen mit weniger auszukemmen.

Goennenihrwichtigtuer
15 Tage 13 h

Statt lernen damit auszukommen was lernen und selber unterrichten gehen… Wie wäre es damit? Haben sie 5 jähriges Studium hinter sich plus 2 Jahre eingangsphase als Verkäuferin oder putzfrau?

traurig
traurig
Superredner
15 Tage 12 h

@Goennenihrwichtigtuer na hon i net. Obr i sog dir dass i mindeschtens gleich viel buggl. Odr muess heint a jedr studiert sein??? Odr muess dr studierte mehr vrdienen als der wos net studiert hot?? Glab i net. Tien olle lei orbeitn.

Goennenihrwichtigtuer
14 Tage 18 h

Dann reg dich Zuerst mal bitte über Chirurgen, Anwälte, Börsen Makler usw auf und mach dich nicht wegen 1700 eines Lehrers lächerlich… Es ist total unterbezahlt…

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
16 Tage 7 h

Der LehrerInnenberuf ist für viele zur sozialen Auffangstelle geworden.

@
@
Universalgelehrter
15 Tage 20 h

und die Schule leider zum sozialen Mülleimer der Gesellschaft geworden. Alle Probleme,die Politik oder Elternhaus nicht zu lösen imstande sind, werden auf die Schule abgewälzt.

tomsn
tomsn
Superredner
16 Tage 13 h

Sein Wohln?

Sina
Sina
Grünschnabel
16 Tage 10 h

Damit man mit diskutieren kann, muss man x in einem Beruf tätig gewesen sein. Egal ob Lehrer, Bauer, Architekt. Der Beruf soll Freude bereiten und natürlich auch wertgeschätzt werden.

Staenkerer
16 Tage 8 h

i glab ollm no das a lehrberuf berufung zum beruf voraussetzt und nix konn frustierender sein als feststelln zu müßen das de mühe sein wissen weitergebn zu welln von zuviele kinder und deren eltern nit wertgschätzt werd! des war des wos gute pedagogn und de kinder der zukunft vor ollem brauchn! war schlimm wenn lei mehr es geldzähln ende monat de lehrpersonen reizat, sem endetn mir im bildungwesn wie in der politik!

Nik1
Nik1
Superredner
15 Tage 23 h

Wenn a Leahra zi supon hot dassa zi wiank Wertschätzung hot solla a affn Bau gian zi orbatn und schaugn wieviel sem Wertschätzung kiag.

@
@
Universalgelehrter
15 Tage 17 h

Ein fähiger Handwerker kriegt überall genug Wertschätzung.Ein ungebildeter Hilfsarbeiter, der ohne schulischen Abschluss sich am Bau als”Zuhelfer” verdingen muss, und die Schuld für seine Misere bei anderen sucht, (und als solchen Typ schätze ich auch dich auf Grund deiner Ausdrucksweise ein) kann ruhig im Selbstmitleid zergehen, da er wahrscheinlich nicht mal erkennt, wenn er wertgeschätzt wird.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
15 Tage 22 h

Liebe Grüne, bitte setzt euch auch ein für mehr Wertschätzung für das Sanitätspersonal, alle Pflege- und Sozialberufe, Putzpersonal, alle Dienstleistungsberufe, alle Handwerksberufe, also das gesammte “Bodenpersonal” und alle, die ich vergessen habe. Wir benötigen (fast) alle mehr Wertschätzung, moralisch und auch in der Brieftasche.

wpDiscuz