Zwei Wochen starb kein ukrainischer Soldat

Merkel grundsätzlich für Aufhebung von Russland-Sanktionen

Freitag, 08. September 2017 | 17:31 Uhr

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist grundsätzlich bereit, die von der EU im Zuge der Ukraine-Krise gegen Russland verhängten Sanktionen wieder aufzuheben. “Ich arbeite einen großen Teil meines Lebens dafür, dass wir mit Russland wieder vernünftige, gute Beziehungen haben”, sagte Merkel am Freitag in Strasburg auf einer CDU-Veranstaltung.

Derzeit versuche man, zusammen mit Frankreich wieder “friedliche Verhältnisse” in der Ostukraine zu erreichen. “In dem Moment, wo wir das hinbekommen haben, werden wir auch die Sanktionen wieder aufheben”, sagte Merkel.

Die Kanzlerin verteidigte zugleich die Strafmaßnahmen. Denn die Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim durch Russland und dessen Eingreifen in der Ostukraine sei alles andere als eine Petitesse, “sondern das Vergehen gegen die Prinzipien der gesamten Zeit seit dem Zweiten Weltkrieg”, sagte sie. Wenn man Russland dies einmal durchgehen lasse, dann sei ihre Sorge, dass dies mehrfach geschehen könne.

Währenddessen ist erstmals seit Inkrafttreten der jüngsten Waffenruhe in der Ost-Ukraine vor zwei Wochen bei Kämpfen ein ukrainischer Soldat getötet worden. Er sei beim Beschuss der Stadt Awdijiwka etwa zehn Kilometer nördlich der Rebellenhochburg Donezk gestorben, sagte ein Militärsprecher am Freitag vor Journalisten.

Die prorussischen Rebellen machten keine Angaben zu möglichen Opfern, erklärten jedoch, die Waffenruhe sei in den vergangenen 24 Stunden 37 Mal verletzt worden. Die jüngste Waffenruhe war am 25. August mit Beginn des neuen Schuljahrs in der Ostukraine in Kraft getreten. In der Ostukraine kämpfen prorussische Rebellen seit April 2014 gegen ukrainische Regierungssoldaten. Seitdem starben mehr als 10.000 Menschen. Kiew und der Westen werfen Russland die militärische Unterstützung der Rebellen vor, was Moskau bestreitet.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz