Merkel machte eine klare Ansage ihrer Pläne für die kommenden Monate

Merkel will “Rückführungen, Rückführungen, Rückführungen”

Donnerstag, 01. September 2016 | 22:42 Uhr

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Rückführung von Migranten ohne Bleiberecht als wichtigste Aufgabe in der Flüchtlingskrise in den kommenden Monaten bezeichnet. Man müsse verstärkt auf die Sorgen der Bevölkerung eingehen, sagte sie in der Sitzung des Vorstands der CDU/CSU-Bundestagsfraktion am Donnerstag laut Teilnehmerangaben.

Um denjenigen Flüchtlingen helfen zu können, die wirklich Hilfe bräuchten und die Akzeptanz dafür in der Bevölkerung zu erhalten, müsse man entschlossen diejenigen in ihre Heimat zurückschicken, die nicht schutzbedürftig seien. Fänden diese Rückführungen nicht statt, sei dies nur ein Anreiz für Menschen ohne Bleibeperspektive, trotzdem nach Deutschland zu kommen. “Für die nächsten Monate ist das Wichtigste: Rückführung, Rückführung und nochmal Rückführung”, sagte Merkel nach Teilnehmerangaben.

Unter dem Begriff der Rückführungen werden zwangsweise Abschiebungen ebenso gefasst wie freiwillige Ausreisen beispielsweise mit einer finanziellen Unterstützung. Die Kanzlerin betonte zudem, dass in den vergangenen zwölf Monaten bei der Aufnahme, Versorgung, Registrierung und Integration der Menschen bereits sehr viel erreicht worden sei. Sie versicherte außerdem, dass sich die Aufnahme so vieler Flüchtlinge in Deutschland wie 2015 nicht wiederholen werde.

Man dürfe Stimmungen und Ängste “nicht wegreden”, sagte Merkel auch im NDR Inforadio mit Hinweis auf hohe Zustimmungswerte für die rechtspopulistische AfD im mecklenburg-vorpommerschen Landtagswahlkampf. “Wahlkämpfe finden immer statt über Themen, die die Menschen beschäftigen”, sagte Merkel. Man müsse die Ängste aufgreifen und erklären, dass die Sorgen unnötig seien. So habe die einheimische Bevölkerung trotz der Aufnahme einer hohen Zahl an Flüchtlingen keine Einschnitte erleiden müssen.

Merkel versicherte indes ihrer Unionsfraktion, dass sich die Aufnahme so vieler Flüchtlinge in Deutschland wie 2015 nicht wiederholen werde. Unionspolitiker könnten den Menschen sagen, dass es so etwas wie im vorigen Jahr nicht noch einmal geben werde, sagte Merkel nach Teilnehmerangaben am Donnerstag in einer Sitzung des Fraktionsvorstandes in Berlin.

Dem Vernehmen nach gab es während der Klausur eine intensive Debatte über Merkels Flüchtlingspolitik. Abgeordnete hätten Merkel berichtet, dass Bürger vor allem danach fragten, ob noch einmal innerhalb eines Jahres eine Million Flüchtlinge aufgenommen würden.

Merkel habe mit Blick auf die massive Verschärfung des Asylrechts und die erhöhten Anforderungen an Integration gesagt, dass die Große Koalition eine Menge Maßnahmen eingeleitet habe. Das Wichtigste sei nun, abgelehnte Asylbewerber abzuschieben. “Für die nächsten Monate ist das Wichtigste Rückführung, Rückführung und nochmals Rückführung”, wurde Merkel zitiert. Es könnten nur jene bleiben, die wirklich verfolgt sind. Ein Abgeordneter habe vor einer neuen Flüchtlingsbewegung aus der Ukraine gewarnt.

Die Forderung Merkels, künftig mehr Flüchtlinge abzuschieben, stieß bei der CSU auf Zustimmung. “Das ist CSU pur. Wir fordern ja schon lange, dass konsequenter als bisher abgeschoben wird”, sagte Max Straubinger, Parlamentarischer Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, am Donnerstagabend der “Huffington Post”. Wer keine Bleibeperspektive habe, müsse das Land verlassen.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

37 Kommentare auf "Merkel will “Rückführungen, Rückführungen, Rückführungen”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sakrihittn
Grünschnabel
26 Tage 6 h

Scheinheilig wie immer, vor die Wahlen wieder einmal Versprechungen, Versprechungen, Versprechungen…..und lügen,,lügen,lügen…wie das Wort schon sagt wird sie danach sagen sie habe sich Versprochen….diese jahrzehntelange Fehlpolitik muss endgültig verabschiedet werden. Es gibt keine alternative zur AFD, ob’s gefällt oder nicht das ist die letzte Chance.

Alpenrepuplik
Tratscher
25 Tage 13 h

Lerne erst mal Rechtschreibung, dann du weiter schreiben…du verstehen…gut…

materecclesiae
Grünschnabel
26 Tage 2 h

Die AFD ?
Das ich nicht lache.
Mal abgesehen vom Flüchtlingsprotest ist das Programm von 1920 und hilft dem kleinen Bürger, der von der Politik ausgebootet wird, den hier alle so gern miemen, nicht einen Meter weiter.

sakrihittn
Grünschnabel
26 Tage 2 h

@materecclesiae 
Glauben sie die Politik der bestehenden Regierungsparteien hat dem kleinen Mann weitergeholfen? Der Euro ist eine Missgeburt und wird untergehen, das einzige was passierte ist das die Schulden der Euroländer auf alle aufgeteilt wurden und alle gleich weitermachen können wie bisher. Die Integration ist gescheitert und wird mit der totalen Öffnung der Grenzen (Europa ist nicht mal imstande seine Aussengrenzen zu schützen, oder besser gesagt gewollt) Zustände hervorrufen die sie nicht mal in den amerikanischen Spielfilmen wiederfinden werden. Schlechter kann man nicht regieren, da kann man gleich die Regierungen abschaffen und jedes Dorf entscheidet selbst über seine Zukunft…..

Grisu
Grünschnabel
25 Tage 18 h

Die SVP ???
Dass ich nicht lache.

maria zwei
Tratscher
26 Tage 6 h

dann tu endlich was oder braucht es da etwa wieder Gespräche Gespräche Gespräche…..die nur Zeit kosten!!!!! Es brennt schon gewaltig….man muss handeln und zwar sofort!!!!!!!…….. bevor es wirklich zu spät ist. Ich persönlich fordere als Eu Bürger die sofortige Rückführung aller Nichtkriegsflüchtlinge und Kontrollen aller Migranten vorort, vor allem Aufklärung für Menschen die glauben ins “Paradies” zu kommen…..wo soll das hinführen???? Man traut sich abends nicht mehr auf die Strasse und das im Jahre 2016…..Wahnsinn!!!!!!!

Grisu
Grünschnabel
25 Tage 18 h

Super gschriebm.
Voll Deiner Meinung.

brimextirol
Grünschnabel
25 Tage 18 h

@Grisu
Ich verstehe einfach nicht, warum so viele Menschen auf die Lüge von Merkel hereinfallen,
Sie wäre gezwungen gewesen ohne die EU-Zu informieren die Grenze damals im September zu öffnen, denn
die Griechen hatten schon einen Monat vorher die BRD gewarnt, was für einen grosse Invasion auf D/Ö
zurollt, das ganze ist nicht innerhalb von 24 Stunden vom Himmel gefallen.

tresel
Tratscher
25 Tage 14 h

@brimextirol genau.

brunner
Grünschnabel
26 Tage 3 h

Merkel lächerlich hoch 10! Welch Kniefall vor den eigenen Fehlern….sie hat diese Misere mitverursacht,jetzt scheucht sie wie ein aufgeschrecktes Huhn umher…wohlwissend dass ihr jedwede Kontrolle total entglitten ist!

Grisu
Grünschnabel
25 Tage 11 h

Ja , auch in Österreich treiben die Blauen mit Hofer for Präsident die anderen vor sich her.
Entlich geschied etwas in Europa und das Gespenst der Rechten wird nicht mehr wahrgenommen.
Das wirkliche Problem sind die Linken, die Ihre Macht mit allen , nur Menschenmöglichem Mitteln ( auch unfähren) verteitigen wollen.
Europa ist dem Untergang geweiht.
Macht und Hapgier kommt vor dem Fall,
und die Mächtigen gehn mit.

brimextirol
Grünschnabel
25 Tage 18 h

Tatsache ist dass die AFD die CDU-SPD vor sich hertreibt,
alles was in jüngster Zeit beschlossen wurde,
gäbe es ohne die AFD möglicherweise nicht, nur haben die
etablierten Parteien ein Problem, die Leute wählen lieber das Orginal,
wie die schlechten Copierer, gestern brachte das ZDF
die neueste Umfrage (Infratest-Dimap) da war die AFD
in MVP mit 22%  zur CDU gleichauf

speckbrot
Grünschnabel
26 Tage 5 h

Achtung: es sein Wohln. Sobold die Futtertröge gesichert sein, passiert gor nix.

raunzer
Grünschnabel
26 Tage 6 h

Toll, wenn die Politik auch mal ihr Hirn einschaltet.

maria zwei
Tratscher
26 Tage 5 h

nur wenns was bringt raunzer….in dem Foll seins die Wohln

elmar
Grünschnabel
26 Tage 6 h

man merkt 2017 ist Wahljahr ich behaupte diese Frau hat durch wir schaffen das
maßgeblich große Mitschuld an den vielen Toten Flüchtlingen der letzten 12 Monate den durch ihr Verhalten hat sie dazu beigetragen das viele die Reise über den Mittelmeer gewagt haben in der Hoffnung auf ein besseres Leben

Grisu
Grünschnabel
25 Tage 18 h
Frau Mutti Merkel !!! Zu Glück kommen immer wieder Wahlen, daß man die eigenen Fehler preisgeben muss. Warum laden Sie zuerst alle mit offenen Armen ein, um sie dann wieder mit riesigen Kosten nach Hause zu schicken??? Warum wacht Ihr nicht auf, und entscheidet vor Ort, wer kommen darf und wer nicht. Auch in Südtirol kommen wieder Wahlen und Sie werden uns WIEDER EINLULLEN. Die Politik auf der ganzen Welt hat kläglich versagt.Alles dreht sich nur mehr um Macht und Geld. Die Menschen sind nur mehr Sklavenn einiger weniger.Alles wird nur mehr auf Profit und Habgier ausgelegt. Die nächsten Kriege… Weiterlesen »
maria zwei
Tratscher
25 Tage 14 h

Ja Grisu…..so und nicht anders ist es

der Rote Wichtel
Grünschnabel
26 Tage 2 h

Die Totengräberin Europas predigt Wasser und trinkt Wein! Während sie scheinheilig von Rückführungen spicht, läuft der Familiennachzug bereits auf vollen Touren, aber nicht mehr zu Fuß und live im TV über die Balkanroute sondern ganz bequem und klammheimlich in gecharterten Nachtflügen.
Rückgeführt wird da nix mehr, Deutschland wie wir es kannten ist Dank Merkels Politik dem Untergang geweiht.

T-joe
Neuling
25 Tage 22 h

Wurden nicht vor knap einem Jahr, Menschen mit ähnlichen Ansichten, als rassistisches Nazi-Pack betitelt? Nun ja, es ist verständlich, daß man seine Meinung aufgrund neuer Erkentnisse ändern kann.
Aber bei dieser Frau bin ich überzeugt, daß nicht der aktuelle Stand der Dinge, einen Sinneswandel eingeleitet hat, sondern einzig und alleine die Tatschache bevorstehenden Wahlen.

Steuerzahlerin
Grünschnabel
25 Tage 19 h

wia, iez af oamol. und wieviel hot des schun Steuergelder gekostet?? Warum nicht gleich bei Ankunft kontrollieren wer berechtigt ist und wer nicht. Ohne Ausweis sofort wieder zurück.
eine Frage hätt isch noch dazu. Kriegsgebiete haben Schwimmwesten und Boote im Überfluss oder ?? was läuft hier falsch. Wo kommen die ganzen Spendengelder hin. Warum müssen wir NIE für Kriegswaffen spenden ?? Leute wachts auf. da spielt die Politik mit

traktor
Grünschnabel
25 Tage 20 h

heim mit der mutti der wir diese zustände zu verdanken haben!!!!!

Kiki
Neuling
25 Tage 17 h

Die bangt wohl um ihren Sessel, nachdem sie sich mit ihrer Flüchtlingspolitik alles vertan hat. Jetzt rückführen was man jahrelang bedingungslos ins Land gelassen hat, wird ein schwieriges wenn nicht aussichtsloses Unterfangen.

tresel
Tratscher
26 Tage 45 Min

schaut gonz donoch aus als ob die gute frau erneut kandidieren will.

cookie
Tratscher
26 Tage 2 h

Iaz hoasts widr schian tian und in leit a gosch voll unliagn….werdse sicher is blaue fin himmel or drzählen lei wegn die Wahlen…..do werd oan schlecht

So ist das
Grünschnabel
25 Tage 20 h

Kann man nur hoffen, dass unsere zuständige Landesrätin diesem Beispiel folgt.

brimextirol
Grünschnabel
25 Tage 16 h

Kein Wunder dass die “Flüchtlinge” gerne nach Deutschland wollen,
und dann werden noch die Rechtsanwälte
für die Rekurse  vom Steurzahler finnanziert.

Betrugsfälle mit der Yellow Card
Manche Asylbewerber holen Geld doppelt ab

Fürstenfeldbruck – Die Fürstenfeldbrucker Polizei geht einer Reihe von Betrugsfällen mit der sogenannten Yellow Card nach.
 Sie ermöglicht es, dass Asylbewerber ihr Taschengeld doppelt oder sogar dreifach abholen. Mittlerweile sind bereits
 27 Anzeigen erstattet – und die Polizei geht von einer hohen Dunkelziffer aus.
Mehr auf Merkur.de
http://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck/betrugsfaelle-yellow-card-asylbewerber-holen-geld-doppelt-6690036.html

Pazmeyerxx
Grünschnabel
25 Tage 19 h

I will mehr Sport mochn und mi gesünder ernähren.

tresel
Tratscher
25 Tage 16 h

iatz a johr noch dem willkommen rufen zur einsicht kemm isch woll a bissl spot wenn net schon zu spot.
wenn net is mittelmeer drastisch kontrolliert wert und die shutteldienste von der anderen seite her net unterbunden werden isch nix mit ende der misäre.

NixNutz
Grünschnabel
25 Tage 18 h

Guten morgen…!

alla troia
Grünschnabel
25 Tage 17 h

se glabsche

vernunft
vernunft
Grünschnabel
25 Tage 15 h

Blablabla
Viel geschwätz nix dahinter
Um holt di gemüter zu beruhigen…

limes1
Neuling
25 Tage 14 h

ja klar. das sind alles leere Versprechungen weil ihr wahrscheinlich der arsch auf grundeis geht. die hat doch niemals vor Rückführungen anzustreben warum auch sie muss sich ja nicht tagtäglich mit diesem volk auseinander setzen. sondern sitzt in ihrem Bunker. Wahlen könnten am besten schon morgen sein.

Alpenrepuplik
Tratscher
25 Tage 13 h

Ach ja der wichtigste HOSENANZUG der Welt….das ist die Angst….Merkel erfüllt den sogenannten SOROS Plan….er dient einer neuen Weltordnung und will die ZERSTÖRUNG unserer Heimat….das kann jeder im Internet nachgoogeln…

Karl
Grünschnabel
25 Tage 9 h
Nun “Mutti ” was den nun? . Einmal hü und einmal hott.  Da scheinen die  Wahlprognosen  die den kräftigen AFD Zuwachs  vorhersagen endlich zu wirken. Noch besser als Rückführung ist  aber jene, die  kein Anrecht auf Asyl haben an der EU Grenze  gar nicht rein zu lassen. Um das festzustellen braucht es nicht  12 Monate( und mehr ) wie  bisher, sondern einen Blick auf die Liste der sicheren Herkunftsländer. Es gibt diese doch längst und jene die  zu 99,9 % absichtlich ohne Pass an der Außengrenze ankommen haben auch nichts in der EU verloren und die mit falschen Pässen ankommen begehen eine… Weiterlesen »
Jogl
Tratscher
25 Tage 7 h

Das kommt ein Jahr zu spät.    😡😡

brimextirol
Grünschnabel
25 Tage 8 h

Die Jerusalempost rechnet auch mit Merkel ab,
[Jeder, der nach überzeugenden Beweisen sucht, dass die europäische Zivilisation unaufhaltsam auf ihren
 selbstverschuldeten Untergang zurast, muss nur den völlig hirnverbrannten Bemerkungen zuhören,
die letzte Woche die deutsche Kanzlerin Angela Merkel von sich gab.]
Mehr auf den Link
http://haolam.de/artikel_26265.html

wpDiscuz