Formelle Aufnahme am 5. Juni

Montenegros NATO-Beitritt von Mitgliedstaaten ratifiziert

Donnerstag, 11. Mai 2017 | 14:25 Uhr

Mit der Zustimmung Spaniens und der Niederlande haben einem Medienbericht zufolge nun alle 28 NATO-Mitgliedsländer das Protokoll zum Beitritt Montenegros ratifiziert. Das meldete der montenegrinische TV-Sender RTCG am Donnerstag. Da das Protokoll in den Niederlanden erst am 1. Juni in Kraft tritt, muss NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg mit seiner formellen Einladung an Podgorica noch warten.

Der Adriastaat wird, wie Regierungschef Dusko Markovic am Dienstag ankündigte, am 5. Juni dann auch formell zum 29. NATO-Mitglied. Der Weg des kleinen Balkanlandes in das Militärbündnis begann nach der Unabhängigkeit von Serbien im Jahr 2006. Am 2. Dezember 2015 erfolgte die offizielle NATO-Einladung zum Beitritt. Das Beitrittsprotokoll wurde am 19. Mai 2016 bei einem Außenministertreffen der NATO-Staaten unterzeichnet.

Das Parlament des Adriastaates hatte am 28. April den NATO-Beitritt einstimmig beschlossen. Von NATO-Gegnern und der prorussischen Opposition wurde die Parlamentssitzung allerdings boykottiert. Russland hatte lange versucht, den Beitritt Montenegros zur Allianz zu verhindern.

Von: apa