Rund 2,3 Millionen Muslime nehmen an der Hadsch teil

Muslimische Wallfahrt Hadsch bisher ohne Zwischenfälle

Samstag, 02. September 2017 | 13:43 Uhr

Die muslimische Pilgerreise Hadsch verläuft nach Angaben saudischer Behörden in diesem Jahr bisher ohne Zwischenfälle. Es seien keine Sicherheits- und Gesundheitsprobleme gemeldet worden, sagte ein Sprecher des saudischen Innenministeriums am Samstag dem Fernsehsender Al-Arabia. Es habe auch keine politischen Bekundungen gegeben.

Rund 2,3 Millionen Muslime aus aller Welt nehmen an der diesjährigen Hadsch teil, die noch bis Sonntag dauert. In den vergangenen Jahren war es häufiger zu Problemen und Unfällen gekommen. Vor zwei Jahren wurden nach offiziellen Angaben 769 Pilger bei einer Massenpanik zu Tode gedrückt. In diesem Jahr wird die Hadsch von Spannungen auf der Arabischen Halbinsel überschattet. Saudi-Arabien, Bahrain, Ägypten und die Vereinigten Arabischen Emirate hatten Anfang Juni alle diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen. Sie werfen dem kleinen Wüstenemirat Terrorunterstützung vor.

Die Pilgerfahrt nach Mekka gehört zu den fünf Grundpflichten des Islams. Jeder fromme Muslim, der gesund ist und es sich leisten kann, sollte einmal im Leben nach Mekka pilgern. Am Freitag hatten Muslime weltweit das Opferfest gefeiert.

Von: APA/dpa