Stoltenberg bezeichnete Türkei als "sehr wertvollen" Verbündeten

NATO-Generalsekretär Stoltenberg trifft Erdogan in Ankara

Montag, 16. April 2018 | 01:31 Uhr

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg trifft am Montag den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Ankara. Auch Gespräche mit Außenminister Mevlüt Cavusoglu und Verteidigungsminister Nurettin Canikli sind geplant. Der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu sagte Stoltenberg vor seiner Abreise, die Gespräche dienten vor allem der Vorbereitung des NATO-Gipfels in Brüssel im Juli.

Stoltenberg betonte zudem, dass die Türkei ein “sehr wertvoller” Verbündeter für die NATO sei. Erst Anfang April hatte Erdogan trotz wachsender Sorge im Westen die Annäherung an Russland vorangetrieben. Erdogan und der russische Präsident Wladimir Putin vereinbarten bei einem Treffen in Ankara unter anderem einen Ausbau der Zusammenarbeit im Verteidigungssektor.

Russland will das Raketenabwehrsystem S400 an die Türkei liefern. Die USA kritisieren dies, zumal die S400 nicht mit NATO-Systemen vereinbar sei. Stoltenberg betonte gegenüber Anadolu, die Beschaffung des Systems sei eine nationale Entscheidung der Türkei.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "NATO-Generalsekretär Stoltenberg trifft Erdogan in Ankara"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
enkedu
enkedu
Kinig
7 Tage 3 h

Es gibt bald nichts mehr, das mehr Geld verschlingt und nichts bringt als die NATO. Wenn es Ernst wird, treffen die Staaten selbst Entscheidungen. Abschaffen, diesen Wasserkopf.

wpDiscuz