Sie wollen ihr Glück in den USA versuchen

Neue Migrantengruppe machte sich auf Weg Richtung USA

Montag, 19. November 2018 | 05:27 Uhr

In El Salvador hat sich eine neue Gruppe von Migranten auf den Weg in Richtung USA gemacht. Rund 200 Menschen, unter ihnen viele Familien mit Kindern, starteten am Sonntag in der Hauptstadt San Salvador ihre Reise mit Bussen. Sie wollen über Guatemala und Mexiko in die USA gelangen, um der Armut und Bandenkriminalität in ihrer Heimat zu entkommen.

Mitte Oktober hatten tausende Honduraner einen Marsch Richtung USA begonnen. Später folgten zahlreiche Menschen aus El Salvador. In der mexikanischen Stadt Tijuana an der Grenze zu den USA sind inzwischen rund 2.500 Migranten in einer behelfsmäßigen Unterkunft in einem Stadion untergebracht worden. Am Sonntag protestierten Bewohner von Tijuana gegen die Migranten.

US-Präsident Donald Trump hatte im Wahlkampf für die Kongresswahlen massiv Stimmung gegen die “Migrantenkarawane” aus Mittelamerika gemacht und von einer “Invasion” gesprochen. Er schickte tausende Soldaten an die Grenze zu Mexiko und verschärfte das Asylrecht.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Neue Migrantengruppe machte sich auf Weg Richtung USA"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Supergscheider
Supergscheider
Tratscher
29 Tage 7 h

Wie schlimm müssen die Lebensbedingungen in deren Heimat sein wenn nur mehr das Fortgehen bleibt?
Korruption, Gewalt , Kriminalität machen den Menschen ein Leben dort unmöglich .

wpDiscuz