EU will Putins Gold nicht mehr (Archivbild)

Neue Russland-Sanktionen sollen Donnerstag in Kraft treten

Mittwoch, 20. Juli 2022 | 17:22 Uhr

Die neuen Russland-Sanktionen der EU sollen am Donnerstag in Kraft treten. Die EU-Botschafter der Mitgliedstaaten haben am Mittwoch in Brüssel das schriftliche Beschlussverfahren eingeleitet, wie Diplomaten bestätigten. Gibt es bis Donnerstag keine Einsprüche, erlangt das neue Paket Rechtskraft. Es umfasst ein Einfuhrverbot für russisches Gold und sieht vor, die Exportkontrollen für Spitzentechnologie sowie militärisch nutzbare zivile Güter zu verschärfen.

Weitere Personen, die den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine unterstützen, müssen damit rechnen, dass ihre Vermögenswerte in der EU eingefroren werden und dass sie nicht mehr in die EU einreisen dürfen. Dazu gehören unter anderem Mitglieder der russisch-nationalistischen Motorradrockergruppe “Nachtwölfe” sowie der Schauspieler Wladimir Maschkow (“Mission: Impossible – Phantom Protokoll”).

Von: APA/dpa/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Neue Russland-Sanktionen sollen Donnerstag in Kraft treten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
18 Tage 18 h

Danke EU – und die Preise steigen weiter…

Philingus
Philingus
Superredner
18 Tage 18 h

Ach, mit ein paar Goldspähnen von Putin’s Goldbarren haben SIE das bestimmt wieder raus.

Galantis
Galantis
Superredner
18 Tage 18 h

..bedanken sie sich bei Herrn Putin!

InFlames
InFlames
Tratscher
18 Tage 17 h

Könnte sein aber glaubst du allen Ernstes, die Preise würden wieder sinken wenn die Sanktionen aufgehoben würden??? Wenn ja: sweet dreams!!!!!

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
18 Tage 17 h

@Privatmeinung……was für ein kleinkariertes egoistisches Denken!… die Russen, die die Ukraine angegriffen haben und zig Tausende Ukrainer niedergemetzelt und vergewaltigt haben, weniger problematisch, als eine etwas teurere Gasrechung? ..jetzt haben wir ein paar Monate etwas Teuerung und schon ist es ein Problem. In den 70-Jahren war es ja auch so und es wurde besser. Ich verzichte gerne auf etwas, wenn man den Ukrainern dabei helfen kann,….

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
18 Tage 16 h

@privatmeinung….die EU kann leider den Wert des € nicht so steuern, wie es manch Bürger glaubt. Der € hat einiges (20%?) an Wert gegenüber dem $ verloren, was auch Auswirkungen hat auf den Import, vor allem von Waren, die in $ (Öl) bezahlt werden…..

traktor
traktor
Kinig
18 Tage 16 h

@Oracle
wenn man auf den tag lebt hat man was man hat…. leider werden sparende arbeiter um ihr erspartes gebracht!! das ist der riesen skandal

falschauer
18 Tage 16 h

@Oracle

menschen die so denken wie du, solidarität, empathie und pluralistisches denken sind rar geworden, der großteil denkt nur an sich selbst, ist egoistisch und egozentrisch, traurig aber wahr diese einstellung führt jedoch in eine sackgasse denn ohne miteinander funktioniert ein zusammenleben nicht, du hast auf jeden fall meine solidarität

Philingus
Philingus
Superredner
18 Tage 16 h

@Oracle Deshalb sollte dieses egoistische Denken auch besser privat bleiben…

cilli72
cilli72
Grünschnabel
18 Tage 15 h

@Oracle Natürlich lässt sich der Wert des Euro erhöhen, wenns nur das wär. Leitzins rauf. Das ist Finanzmathematik

xXx
xXx
Kinig
18 Tage 13 h

@traktor wer sein Erspartes wieder dem Wirtschaftskreis zugeführt hat und es Investiert hat, der hat für Arbeit gesorgt und kann sich jetzt über die Wertsteigerung seiner Investition freuen…

Sued-tiroler
Sued-tiroler
Tratscher
18 Tage 17 h

Ihr Krawatteträger aus der EU braucht kein Gold ihr habt Goldene Gehälter und  bekommt  monatlich einige Tausend Euro Schwarzgeld auf unsere kosten. Schämt Euch   aber tüchtig.

falschauer
18 Tage 16 h

woher hast du diese informationen, schwarzgelder gibt es nur in der privatwirtschaft, also schreib keinen unsinn

Mico
Mico
Superredner
18 Tage 19 h

und wir normalbürger leiden am meisten darunter… politiker mit fetten gehälter kümmerte das wenig….

Kinig
18 Tage 13 h

Mico, ganz einfach, gehen sie in die Politik…

sophie
sophie
Kinig
18 Tage 18 h

Immer wieder Sanktionen verschärfen, wie geht das eigentlich????
Wenn es immer heisst, die schärsten Sanktionen wurden Russland auferlegt…
Wie lann man die immer wieder verschärfen ????
Wieso zwingt man Belarus nicht auch früh genug Sanktionen auf????
Wieso wird da immer und überall so lange gezögert und rum diskutiert????
Bis jetzt jedenfalls schaden die
Sanktionen mehr der EU und nicht Russland !!!!
Putin macht immer gleich weiter…..

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
18 Tage 16 h

@sophie:
Sinnlose Wortklauberei …

Was erwartest du denn, dass Putin ein öffentliches Statement abgibt, wie sehr Russland die Sanktionen schaden? Der Glaube, dass die Sanktionen Russland nicht schaden ist dermaßen weltfremd. Alleine die russische Luftfahrt, weißt du überhaupt was da zur Zeit los ist?

buggler2
buggler2
Tratscher
18 Tage 15 h

so ein Schmarrn, ist immer eine Frage des Preises und das Gold findet den Weg

Doolin
Doolin
Kinig
18 Tage 14 h

…Putin mag sich sein Gold irgendwo hinten reinschieben…
😆

sarnarle
sarnarle
Superredner
18 Tage 13 h

Hoffentlich steigt der Goldpreis auch.

sarnarle
sarnarle
Superredner
18 Tage 6 h

Da wird Putin aber zittern wenn ihm die EU kein Gold mehr abkauft.😂 Also gelangt russisches Gold über andere Länder wie beim Gas und Öl auch nach Europa, mit dem Unterschied dass wir 3mal so viel bezahlen. Super diese Sanktionen wirken in Europa. Sieht man schon daran vieviel der Euro tagtäglich an Boden verliert.

Philingus
Philingus
Superredner
18 Tage 4 h

Ja und? Trotzdem klebt an all den russischen Bodenschätzen das Blut ukrainischer und russischer Menschen. Das ist aber so Leuten wie ihnen egal. Hauptsache der Irre im Kreml hat Vorteile.

wpDiscuz