Technische Eigenschaften genehmigt

Neuer Kreisverkehr am Sellajoch mit mehr Platz für Busse

Dienstag, 31. Mai 2022 | 14:54 Uhr

Sellajoch – Am Sellajoch soll ein Kreisverkehr gebaut werden. Die Landesregierung hat heute die technischen Eigenschaften für diese neue Infrastruktur gegeben. Der Kreisverkehr liegt – vom Pass kommend – bei der Kurve auf der Staatsstraße vor der kleinen Kapelle und dem Lift in die Langkofelscharte.

Möglichkeiten für mehr nachhaltige Mobilitätsmittel auf den Dolomitenpässen schaffen

“Damit kann die konkrete Planung für das Vorhaben anlaufen. Das ist ein weiterer Mosaikstein für die nachhaltige Mobilität an den Dolomitenpässen”, berichtet Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider. Der neue Kreisverkehr bringe vor allem für die Busse Vorteile. “Wir schaffen geeignete Halte- und Wendemöglichkeiten für die Busse der Liniendienste, aber auch für alle anderen Busse, legen einen neuen Zebrastreifen und verkehrsfreie Wartebereiche für Fahrgäste an und gestalten die Ein- und Ausfahren zu den Parkplätzen und Gastlokalen an der Stelle übersichtlicher und sicherer”, erklärt Alfreider. Der neue Kreisverkehr mit 26 Metern Durchmesser solle also in erster Linie den Bussen als nachhaltige Mobilitätsmittel mehr Platz geben, aber auch den Verkehrsfluss insgesamt flüssiger und sicherer gestalten, sagt der Landesrat.

Von der Passhöhe kommend wird eine Bushaltestelle angelegt, und zwar mit zwei möglichen Wendeplätzen. Vom Tal kommend wird ebenfalls eine neue Bushaltestelle gebaut. Diese wird eine Wendemöglichkeit haben. “So schaffen wir die Voraussetzungen, dass wir in einem nächsten Schritt auch mehr Busse als nachhaltige Mobilitätsmittel auf den Dolomitenpass schicken können”, sagt Alfreider.

In das Vorhaben werden voraussichtlich 350.000 Euro investiert.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz