Register, das die Lebensentwürfe von Menschen mit besonderen Bedürfnissen erfasst.

Neumarkter Grüne: Ein Projekt für das Leben

Dienstag, 19. Juli 2022 | 21:35 Uhr

Neumarkt – Die Grünen Neumarkt haben einen Beschlussantrag für die heutige Gemeinderatssitzung eingereicht, der auf Gemeindeebene der erste in Südtirol ist. Dieser Beschlussantrag behandelt die Möglichkeit eines Registers, welches die Lebensentwürfe von Menschen mit besonderen Bedürfnissen erfasst. Diese Lebensentwürfe werden von den betroffenen Personen selbst und zusammen mit bestimmten Bezugspersonen verfasst und eingereicht. In diesen Entwürfen stehen nicht nur ökonomische und verwaltungstechnisch nötige Informationen, sondern auch persönliche Bedürfnisse, Wünsche usw. von Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Wenn die primäre Bezugsperson aus bestimmten Gründen nicht mehr für die Person mit besonderen Bedürfnissen da sein kann, geben diese Informationen wichtige Anhaltspunkte für zukünftige Bezugspersonen. „Das erste Mal wurde das Projekt in der Gemeinde Reggio Emilia umgesetzt“, erklärt die Gemeinderätin Sadbhavana Pfaffstaller. „Die Anfrage war so groß, dass in nur 20 Tagen fast 800 Fragebögen ausgefüllt und abgegeben wurden“, fährt Pfaffstaller fort und unterstreicht, „dies zeigt den enormen Bedarf an Institutionalisierung der Lebensentwürfen. Neumarkt würde für dieses wichtige Projekt die Pilotgemeinde Südtirols werden“. Aufgrund des hohen Bedarfs, hofft Pfaffstaller, dass der Beschlussantrag in der Gemeinderatssitzung Anklang findet.

Von: ka

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz