Innenminister Collomb machte sich in Calais ein Bild der Lage

“Nie gekanntes Ausmaß” der Gewalt in Calais

Freitag, 02. Februar 2018 | 15:22 Uhr

Bei gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen in der nordfranzösischen Hafenstadt Calais sind 22 Menschen verletzt worden. Vier Flüchtlinge mit Schusswunden schwebten laut Behörden vom Freitag noch in Lebensgefahr. “Das ist ein Ausmaß der Gewalt, wie wir es noch nie gesehen haben”, sagte Innenminister Gerard Collomb bei einem Besuch an Ort und Stelle.

Bei den vier lebensgefährlich Verletzten handelt es sich nach Polizeiangaben um Flüchtlinge aus dem ostafrikanischen Eritrea im Alter von 16 bis 18 Jahren. Der Zustand eines fünften Schwerverletzten stabilisierte sich bis Freitag. Nach Angaben der Regionalzeitung “La Voix du Nord” sagte Collomb am Freitagvormittag, dass es bisher noch keine Festnahme gegeben habe.

Am Donnerstag war es den Behörden zufolge in Calais an drei verschiedenen Orten zu Zusammenstößen gekommen. Rund 100 Flüchtlinge aus Eritrea und rund 30 Afghanen gingen bei der Essensausgabe aufeinander los, nachdem ein Afghane Schüsse abgefeuert hatte. Nach dem Mann wurde noch gefahndet. Augenzeugen zufolge wehrten sich die Afrikaner mit Knüppeln und Steinen.

Innenminister Collomb reiste unmittelbar nach Bekanntwerden der Vorfälle nach Calais und kündigte die Entsendung von zwei zusätzlichen Polizei-Einheiten an. Er betonte, die Schlepperbanden gaukelten den Menschen vor, sie könnten über den Ärmelkanal nach Großbritannien gelangen. “Diese Netzwerke müssen zerschlagen werden”, betonte Collomb. In Calais halten sich nach Schätzung von Hilfsorganisationen derzeit rund 800 Migranten auf, die örtlichen Behörden sprechen von bis zu 600 Flüchtlingen.

Die Hilfsorganisation L’Auberge des migrants (Die Herberge der Migranten) machte ebenfalls Schlepper für die Gewalt verantwortlich. “Sie kämpfen um ‘Kunden’ und um Zugang zu den Parkplätzen”, sagte der Helfer Loan Torondel. Aber oft komme es auch zum Streit zwischen den Menschen, weil die Lebensbedingungen “schrecklich” seien. Es gebe keine Unterkünfte, und das mitten im Winter.

Auch der Präsident der Hilfsorganisation Salam, Jean-Claude Lenoir, sprach bei Franceinfo von Verbitterung bei den Migranten, die er auf “tägliche Belästigung” durch die Sicherheitskräfte zurückführte. Die Organisationen werfen der Polizei immer wieder vor, zu hart gegen Migranten vorzugehen und etwa Zelte wegzunehmen. “Diese Spannung hat eine Auswirkung: Das lässt den Schleppern freie Bahn.”

Collomb entgegnete in Richtung der Kritiker, dass die Bilanz der Auseinandersetzungen noch schlimmer hätte ausfallen können, wenn die Polizei nicht eingegriffen hätte. Die Migranten forderte der Minister erneut auf, sich in Aufnahmezentren in Frankreich zu begeben: In Calais gebe es keine Lösung für sie.

Bis November 2016 gab es in Calais ein Flüchtlingslager mit bis zu 10.000 Menschen. Die Regierung ließ das als “Dschungel” bekannte Lager aber wegen Gewalt und unhaltbarer sanitärer Zustände räumen. Bei einem Besuch in Calais Mitte Jänner betonte Präsident Emmanuel Macron, seine Regierung werde keinen neuen “Dschungel” dulden. Er nannte die Stadt am Ärmelkanal eine “Sackgasse” für die Flüchtlinge.

Am 18. Jänner sagte die britische Premierministerin Theresa May bei einem Treffen mit Macron weitere 50 Millionen Euro für die Flüchtlingsabwehr auf der französischen Seite des Ärmelkanals zu. Dort sind nach einem Abkommen mit Großbritannien in den vergangenen 15 Jahren zahlreiche Anlagen zum Grenzschutz entstanden, die es Flüchtlingen unmöglich machen sollen, auf Fähren oder in den Eurotunnel unter dem Ärmelkanal zu gelangen.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

56 Kommentare auf "“Nie gekanntes Ausmaß” der Gewalt in Calais"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
knoflheiner
knoflheiner
Superredner
21 Tage 10 h

soll da noch einer sagen, dass flüchtlinge nicht den krieg nach europa bringen….

ivo815
ivo815
Kinig
21 Tage 8 h

Du hast die Auffassungsgabe eines Kleinkindes

enkedu
enkedu
Kinig
21 Tage 8 h

Was isch mit dir los? Wehrst dich jetzt gegen kulturelle Bereicherung? 😂

brunecka
brunecka
Tratscher
21 Tage 8 h

gelungene integration👏👏👏👏👏🤔🤔🤔🤔

lord schnee
lord schnee
Grünschnabel
21 Tage 8 h

ich sammle mal weiter rote daumen: eine massenschägerei ist kein krieg

schuetze
schuetze
Grünschnabel
21 Tage 7 h

Wenn sie sich gegenseitig die Schädeln einhauen ist wird das Problem auch gelöst……

schuetze
schuetze
Grünschnabel
21 Tage 7 h

@lord schnee bekommst du

ivo815
ivo815
Kinig
21 Tage 7 h

@lord schnee rote Daumen sind ein Zeichen von Klugheit, Bildung und Menschlichkeit. Dumpf sind die grünen

Staenkerer
21 Tage 7 h

@lord schnee wie nennt man eigentlich zwangsbesetzung eines teritoriums in an fremden lond in dem man nix zu suachn hot und des man trotzdem mit gewalt nach außen und intern berteitigt??? hilfesuche … ???
oder decht onderst …

Ralph
Ralph
Superredner
21 Tage 6 h

@ivo815 wohl in der schule nicht aufgepasst?

typisch
typisch
Superredner
21 Tage 6 h

das zur umfrage in tirol ” gutes zusammenleben mit migranten”

klara
klara
Tratscher
21 Tage 5 h

@lord schnee 
Willkommen, lord schnee! Je mehr Menschen sich hier trauen, rote Daumen zu sammeln, desto klarer wird ersichtlich werden, dass nicht alle Südtirolerinnen und Südtiroler schwach alphabetisiert, schwach informiert und noch dazu (oder vielleicht genau deshalb) xenophob sind. 

Marta
Marta
Universalgelehrter
21 Tage 4 h

Das ist sicher ein” Fake News” !!! schlimmer als die Pest !!!

Staenkerer
21 Tage 4 h

@typisch sell kimmt a grod draufun wer frog und wer de ontwortn sommelt, auswertet und weitergib … uuuuuund wem se weitergebn wern ….

real1st
real1st
Grünschnabel
21 Tage 4 h

@ivo815 “dumpf sind die grünen” was soll ich sagen… stimmt

lord schnee
lord schnee
Grünschnabel
21 Tage 3 h

@klara danke deswegen bin ich da😃

ivo815
ivo815
Kinig
21 Tage 2 h

@real1st genau. Wie du. Zu dumpf, um meinen Gedanken zuende zu denken

klara
klara
Tratscher
21 Tage 2 h

@lord schnee 👍👍👍

schuetze
schuetze
Grünschnabel
21 Tage 1 h

@ivo815 sprach der grüne😒😒

HansP
HansP
Grünschnabel
21 Tage 11 h

Willkommen im Gutmenscheuropa!

ivo815
ivo815
Kinig
21 Tage 8 h

Du gehörst nicht dazu

typisch
typisch
Superredner
21 Tage 5 h

@ivo815
und du wärst gut in calais aufgehoben, unter freunden

ivo815
ivo815
Kinig
21 Tage 4 h

@typisch lass uns zusammen gehen

witschi
witschi
Universalgelehrter
21 Tage 11 h

sicher fake news. sind ja alle gut integriert

Staenkerer
21 Tage 9 h

und wenn jemand zweifelt das des a fake news isch, isch er rassistisch, denn de menschen sein olle friedlich, wehe wer sell nit glab …

lord schnee
lord schnee
Grünschnabel
21 Tage 8 h

noch ein daumenversuch: die warten seit monaten oder jahren. soweit zu jahrelangen massenquartieren. integration ist nicht gewollt.

Staenkerer
21 Tage 2 h

@lord schnee de wortn darauf das se mit sturheit des erreichn wos a stoot nit will, nähmlich in englond einreisen! de welln sich in frankreich gor nit integriern, ober klor das olle ondern wieder de bösen sein!

barbara
barbara
Grünschnabel
21 Tage 8 h

Wie sich wohl die Einwohner Calais und Marcks fuehlen wenn solche Horden durch die Strassen ziehen?

Staenkerer
21 Tage 4 h

als des lager zwangsgeräumt wurde (stol und NS hobn berichtet) gabs a video in der a an engagierte bürgerin von calais de situation gschildert hot! es war bedrückent und beängstigend und der hilferug verhallte, wie man sicht, ungehöhrt!

ivo815
ivo815
Kinig
21 Tage 4 h

Wie auf dem Oktoberfest

Staenkerer
21 Tage 49 Min

@ivo815 genau! sem belagern se a johrelong widerrechtlich den plotz!

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Grünschnabel
20 Tage 23 h

Ja das oktoberfest ist auch eingezäunt,- aber erst seit deine freunde eingewandert sind. Davor hat es keinen gebraucht.

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Grünschnabel
20 Tage 3 h

Wenn du glaubst sie haben das ein oktoberfest eingezäunt weil 1980 ein anschlag gemacht wurde denke icj so liegst du falsch,denn so langsam arbeiten nicht mal beamte das war vor 38 jahren.nein mein lieber der zaun steht weil ein teil deiner freunde nichts gutes im schilde führen.böller auf dem weihnachtsmarkt und schwer bewafnete polizisten hats vor 2015 auch nicht gebraucht

schuetze
schuetze
Grünschnabel
21 Tage 7 h

Sie leben in prekären Verhältnissen, können sich aber Schusswaffen
leisten. Und haben wenig Hemmungen diese anzuwenden. Genau diese Leute
brauchen wir, unbedingt. Mehr davon.Ironie aus

ivo815
ivo815
Kinig
21 Tage 4 h

Wechsle deinen Nick. Dringend!

schuetze
schuetze
Grünschnabel
21 Tage 1 h

@ivo815 du deine Einstellung😂😂😂😂

Staenkerer
20 Tage 14 h

@ivo815 dafür passt 0815 nit schlecht zu dir …

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
21 Tage 11 h

Ein Afghanischer Flüchtling mit einer Schusswaffe ? Wo er die wohl her hat ?

TF1
TF1
Grünschnabel
21 Tage 9 h

i wort afn Ivo sein Senf!!

Staenkerer
21 Tage 7 h

brauchs nit: oder er findet schreibfehler oder er gib den bürgern calais … den franzosn … den engländern … oder in de olle de schuld: alles fremdenfeindliche unmenschn!

ivo815
ivo815
Kinig
21 Tage 4 h

Es reicht dein Topfn

typisch
typisch
Superredner
21 Tage 11 h

das schaffen wir

lauthals
lauthals
Grünschnabel
21 Tage 7 h

Ich finde es interessant, dass die Flüchtlingsmigranten, die ja
angeblich vor Gewalt flüchten, diese Gewalt in die Länder bringen, die
diese aufgenommen haben.

speckbrot
speckbrot
Superredner
21 Tage 6 h

Wir müssen Schutz suchen vor den Schutzsuchenden..

lauthals
lauthals
Grünschnabel
21 Tage 7 h

Hochauflösend Filmen alles und jeden, der Stock oder Stein hält, instant
abschieben? Im Ernst, was will man mit so jemand. Das endet über kurz
oder lang so: https://www.welt.de/regio… oder so https://www.welt.de/vermi… oder so https://www.focus.de/poli… oder wie die andern gefühlt 1.000 krassen Gewaltausbrüche der letzten drei Jahre.

lord schnee
lord schnee
Grünschnabel
21 Tage 1 h

die 1000 gewaltausbrüche sind eben nur gefühlt – das is es ja

ivo815
ivo815
Kinig
20 Tage 19 h

@lord schnee Bauchi-Stat

genau
genau
Superredner
21 Tage 6 h

Nicht schlimm!
Aber die könnten sich doch auch un Afrika den Schädel einschlagen 😀

Staenkerer
19 Tage 23 h

sem tien se es jo seit menschengedenken!

Blitz
Blitz
Superredner
21 Tage 5 h

Solln sich gegnseitig die Schädl einschlogn; nor hobm miar a Problem wianiga !

Staenkerer
21 Tage 9 h

präkere lage, olls orme menschen, koan essn und nix zum unlegn ober für a woffe hot man es geld … und man benützt se! widerspiegelt de zustände der länder wo se herkemmen!
dtott frühzeitig für ordnung zu sorgn und de beschwerden des eigenen volkes ernst zu nehmen, kimmt a oberfutzi erst wenns ausartet und “…mocht sich (in a stunde!!! sicht er jo mehr wie de onderen tagtäglich) a bild der lage ..”, des widerspiegelt de zustände in der politik europas!

WM
WM
Universalgelehrter
21 Tage 2 h

Unsere europapolitik ist an allem schuld ein trump gehört her der aufräumt und unsere aussengrenzen schützt

ivo815
ivo815
Kinig
20 Tage 19 h

Ein Trump schützt nur sich selbst

Reini62
Reini62
Grünschnabel
20 Tage 21 h

Wegn wos isch in Afganistan Kriag?

JingJang
JingJang
Grünschnabel
21 Tage 2 h

Flüchtlinge müsste vor Ort geholfen werden und nicht x Grenzen überschreiten lassen. Wenn schon dürfte es auch nur für Frauen und Kinder gelten Grenzen zu überschreiten. Wer verteidigt dort das Land und Baut es neu auf, wenn alle Männer im besten alter flüchten? Jetzt ist es eh zu spät und in paar Generationen …

wpDiscuz