Agrar-Landesrätin Langer-Weninger besucht Versuchszentrum Laimburg

Oberösterreichische Delegation informiert sich zu Pflanzengesundheit

Mittwoch, 01. Juni 2022 | 19:58 Uhr

Bozen – Begleitet von Landesrat Schuler hat sich eine Delegation um die oberösterreichische Agrar-Landesrätin Langer-Weninger am Versuchszentrum Laimburg über aktuelle Versuchstätigkeiten informiert.

LPA/Bienenzentrum Oberösterreich

­­Landesrat Arnold Schuler hat sich heute (1. Juni) mit seiner oberösterreichischen Amtskollegin Michaela Langer-Weninger zu gemeinsamen Themen und Anliegen der Landwirtschaft ausgetauscht. Langer-Weninger ist zusammen mit einer Delegation der Landwirtschaftskammer Oberösterreich um Präsident Franz Waldenberger und Vertreterinnen und Vertretern des Bienenzentrums Oberösterreich derzeit zu Gast in Südtirol. “Oberösterreich und Südtirol verbinden viele gemeinsame Anliegen, besonders im Bereich der Landwirtschaft. Beim heutigen Treffen standen vor allem der Pflanzengesundheit und die Nacherntebiologie im Fokus der Gespräche”, berichtet Landesrat Schuler.

LPA/Bienenzentrum Oberösterreich

Die Gäste aus Oberösterreich informierten sich dazu im Versuchszentrum Laimburg in Pfatten bei Klaus Marschall, Leiter des Instituts für Pflanzengesundheit, und bei Oswald Rossi, Mitarbeiter der Arbeitsgruppe “Lagerung und Nacherntebiologie”. Der Fachbereich Pflanzenschutz am Versuchszentrum Laimburg arbeitet an praxisgerechten, umweltfreundlichen und erntesichernden Strategien zur Regulierung von Schaderregern. Innerhalb der Arbeitsgruppe “Lagerung und Nacherntebiologie” wird an Möglichkeiten der optimalen Langzeitlagerung gearbeitet. Bei einer Verkostung lokaler Weine im Felsenkeller unter der fachkundigen Anleitung von Günther Pertoll, Leiter des Landesweingutes Laimburg, wurde zudem über aktuelle Themen der Landwirtschaft, aber auch des Tourismus und der allgemeinen Herausforderungen an Politik und Gesellschaft diskutiert. “Der Austausch mit Gästen aus dem nahen Ausland ist immer eine Bereicherung für alle Seiten. Denn im Gespräch miteinander erkennen wir Gemeinsamkeiten und Synergien, die wir umsetzen und verwirklichen können”, betont Landesrat Arnold Schuler.

Von: ka

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz