Abschlussbericht soll dem Ausschuss im Juni vorliegen

ÖPNV-Untersuchungsausschuss schließt Anhörungen ab

Dienstag, 17. Mai 2022 | 16:00 Uhr

Bozen – Der Untersuchungsausschuss zum Öffentlichen Personennahverkehr hat heute seine Anhörungen abgeschlossen.

„Mit großer Verwunderung mussten die Ausschussmitglieder zur Kenntnis nehmen, dass niemand von den derzeit für die Vergabeagentur verantwortlichen Beamten zu einer Anhörung bereit gewesen ist. Gerade jetzt am Ende unserer Arbeit, wo uns eine Vielzahl an Erkenntnissen und Unterlagen vorliegen, wäre eine Stellungnahme der Vergabeagentur, einem der zentralen Drehpunkte rund um die Bus-Ausschreibungen in ihrem eigenen Interesse gewesen“, bedauert der Ausschussvorsitzende, „hingegen war die Anhörung von Dr. Martin Vallazza von der Abteilung Mobilität sehr aufschlussreich und für die Verfassung des Abschlussberichts hilfreich.“

Der Untersuchungsausschuss kann nun seine Aktensammlung abschließen, heute wurden dazu letzte Dokumente eingeholt und angefordert, die in die Bewertung einfließen sollen. Der Vorsitzende will den Bericht im Juni dem Ausschuss vorlegen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz